Willkommen auf Qlobal-Change

Neue Waffentechnologien

Geheime Technologien - Eine Einführung







Moderne Schallwaffen






Moderne Microwellenwaffen (Energiewaffen)



Kommentare:

  1. Wer sich diesen Beitrag anschaut, wird schnell erkennen, dass diese Waffen nur dazu dienen die Menschheit auszulöschen. In den falschen Händen wäre es für die menschliche Rasse vorbei. Aber es gibt leider zu viel Kranke und Hasserfüllte Menschen, die das voran treiben. Habgier frisst Hirn. Mal anschauen und Nachdenken. KI, Killer Drohnen und Roboter autonome Waffensysteme der Gegenwart

    AntwortenLöschen
  2. Militär und gerichtete Energiewaffen

    DIRECTED ENERGY WEAPONS ON THE BATTLEFIELD: A NEW VISION FOR 2025

    John P. Geis, II, Lieutenant Colonel, USAF
    April 2003
    The Occasional papers series was established by the Center for Strategy and Technology as a forum for research on topics that reflect long-term strategic thinking about technology and its implications for U.S. national security. Copies of No. 32 in this series are available from the Center for Strategy and Technology, Air War College, 325 Chennault Circle, Maxwell AFB, Alabama.

    Figure 1: Continuous Wave Laser Power Development Over Time (2025 Extrapolated)……………………..………………16
    Figure 2: Pulsed Laser Power Output Over Time (2025 Data Extrapolated)…………………………………………………..17
    Figure 3: Weapon of Mass Destruction Characteristics…………………40

    https://www.webharvest.gov/peth04/20041022061823/http://www.au.af.mil/au/awc/awcgate/cst/csat32.pdf
    http://ogy.de/DEW2025



    Defense Advanced Research Projects Agency
    https://ndiastorage.blob.core.usgovcloudapi.net/ndia/2015/SET/TuesURBAN.pdf

    Bioeffects of Selected Nonlethal Weapons
    http://www.slavery.org.uk/Bioeffects_of_Selected_Non-lethal_Weapons.pdf .

    Joint Vision 2020. America’s Military - Preparing for Tomorrow
    FULL SPECTRUM DOMINANCE
    http://dtic.mil/dtic/tr/fulltext/u2/a526044.pdf





    Weaponization Of Space - Krieg der Sterne
    http://www.au.af.mil/au/awc/awcgate/cst/csat6.pdf



    Space-Based Global Strike: Understanding Strategic and Military Implications
    http://www.au.af.mil/au/awc/awcgate/cst/csat24.pdf

    AntwortenLöschen
  3. United States—Masters of Space?
    The US Space Command’s “Vision for 2020”
    Thoughts by Jonathan Granoff, President, Global Security Institute, and Craig Eisendrath, Senior Fellow, Center for International Policy

    The US Space Command’s glossy advocacy pamphlet “Vision for 2020” calls for the US to become “stewards for military space.” Its premises are consistent with policies set forth by Secretary Rumsfeld as Chair of the Commission to Assess US National Security Space Management and Organization, issued January ll, 2002. “Vision 2020” sets out two principle themes:
    • Dominating the space dimension of military operations to protect US interests and investment;
    • Integrating space forces into warfighting capabilities across the full spectrum of conflict. The vision of US “Full Spectrum Dominance” requires:
    • Control of space
    • Global engagement (world-wide situational awareness; defense against ballistic and cruise missiles, and the capability to hold at risk from space a small number of high value targets)
    • Full force integration (the integration of space forces with air, land, and sea forces, enabling warfighters to take full advantage of space capabilities as an integral part of special, joint and combined warfare)

    First Steps toward US Space Dominance The value of outer space in future battle management in wartime for intelligence gathering, targeting, and weapons guidance, was lauded during the 2003 Iraq War. The US military makes no secret of its goal to become “Masters of Space.” It is clearly stated in the “Long Range Plan” (LRP) of the US Space Command1 .

    https://gsinstitute.org/wp-content/uploads/s3/assets/docs/Vision2020_Analysis.pdf

    +

    Non-lethal Weapons Terms and References, Institute for National Security Studies, U.S. Air Force Academy, Colorado 1997-07
    http://ogy.de/2l6o

    AntwortenLöschen
  4. Brave New World: Neurowaffen und die Grenzen des humanitären Völkerrechts
    Stephen E. Whitet

    Einleitung 11. Der Einsatz von Brain-Machine Interfaces im Kontext des internationalen Strafrechts Neuartige Rechtsfragen, die Gehirn-Maschine-Schnittstellen im Kontext des internationalen Strafrechts aufwerfen ............. 192 IV. Ein Argument zur Erweiterung des Aufgabenbereichs der Befehlsgewalt ......................................... ... 205 K onklusion ............................................ .......... 210 Einleitung In den letzten Jahren hat sich die Foreign Advanced Research Projects Agency (DARPA), eine militärische Forschungs- und Entwicklungsbehörde, die mit der Aufrechterhaltung der militärischen Überlegenheit der US-Streitkräfte beauftragt ist, um direkte neurologische Kontrolle bemüht von Waffensystemen.1 Obwohl das Völkerrecht nicht per se ein Verbot des Einsatzes dieser Waffen vorsieht, stellt der potentielle Missbrauch solcher Waffen die traditionellen Vorstellungen von strafrechtlicher Verantwortung radikal in Frage, indem es die Unterscheidung zwischen Denken und Handeln verwischt. 2 Diese Anmerkung legt nahe, dass die Entwicklung solcher Waffen eine umfassendere Doktrin der Befehlsverantwortung erfordert, um die festgeschriebenen rechtlichen Grundsätze hinsichtlich der strafrechtlichen Verantwortlichkeit für Kriegsverbrechen nicht zu verletzen.

    https://scholarship.law.cornell.edu/cgi/viewcontent.cgi?referer=http://www.stopthecrime.net/source.html&httpsredir=1&article=1721&context=cilj .

    +

    Nicht-kinetische Energiewaffen, die als "nicht-tödlich" bezeichnet werden
    Eine vorläufige Bewertung nach dem humanitären Völkerrecht und dem internationalen Menschenrechtsgesetz

    (Google übersetzung)
    Hintergrund
    Seit einigen Jahren wird intensiv an der Entwicklung neuer Arten von Waffen geforscht und geforscht, um angeblich die Mortalitätsrate zu senken. Diese Waffen wurden als "nicht-tödlich", "weniger tödlich", "2-teil-letal" oder "Waffen, die nicht tödlich sein sollen" vermarktet, obwohl die Verwendung einiger dieser Geräte bereits zu einer erheblichen Anzahl von Waffen geführt hat Todesfälle und schwere Verletzungen.3 Dieses Papier befasst sich mit der Verwendung bestimmter solcher nichtkinetischer Energiewaffen (NKE), womit jene Waffen gemeint sind, die ihren Zweck erfüllen, außer durch Androhung oder Anwendung von Gewalt auf den menschlichen Körper.4 Einige dieser Waffen wurden in verschiedenen Kontexten eingesetzt: in bewaffneten Konflikten (sowohl auf internationaler als auch auf nicht-internationaler Ebene), in Friedenseinsätzen, während Polizeieinsätzen, in Gefängnissen5 und psychiatrischen Einrichtungen, zur Aufstandskontrolle6 und zur Grenzkontrolle . Einige dieser Waffen wurden ohne angemessene Analyse ihrer wahrscheinlichen Auswirkungen bei der Polizei oder den Streitkräften eingesetzt; zum Beispiel, eine 2003 Überprüfung der Studien über die Auswirkungen von sieben Arten von Waffen als "nicht-tödliche" (akustische Waffen, Verwickler, Flash-Bang nicht-tödliche Handgranaten, Laser "Blender", Malodorantien, nicht durchdringende Projektile und Oleoresin Capsicum7) kam zu dem Schluss,

    dass die meisten Studien empirisch gesehen besonders unwissenschaftlich waren, einschließlich der Quellen, die sich als objektiv und kontrolliert darstellten. Es ist oft schwierig, genau zu extrapolieren, welche Tests verwendet wurden, um die Technologie zu bewerten, was gemessen wurde und - quantitativ gesehen - welche Effekte gefunden wurden.8

    Bestimmte NKE-Waffen, insbesondere Elektroschockwaffen, CS (Chlorbenzylidenmalononitril) -Spray und Pfefferspray , werden in einigen Ländern sogar an normale Bürger verkauft.

    https://www.geneva-academy.ch/joomlatools-files/docman-files/Non-Kinetic-Energy%20Weapons.pdf

    AntwortenLöschen
  5. Patent für Verfahren zur Erzeugung von Anti-Schwerkraft-Effekten

    Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erzeugung von Anti-Schwerkraft-Effekten mittels Rotation zweier, nebeneinander drehbar angeordneter, koaxial und gegenläufig zueinander rotierender Magnetfelder in Form von z. B. Elektromagneten mit einander parallelen, z. B. einander übergreifenden Magnetfeld-Drehebenen, wobei zwischen den Magnetfeldern eine Rotations-Phasendifferenz von ca. 90° eingestellt wird und die Magnetfelder jeweils mit einer Wechselspannungsenergie erzeugt werden, die ihrer Rotationsfrequenz entspricht, und das aus beiden Magnetfeldern resultierende Kraftfeld zu einem gerichteten Gravitationsfeld wird, dessen Stärke von der angewandten Magnetfeldstärke abhängt.
    http://www.patent-de.com/19950126/DE4324640A1.html

    Mehr über Anti-Gravitation erfahren...
    https://cse.google.com/cse?cx=partner-pub-0415670303993289:5905961212&ie=UTF-8&q=gravity&sa=Search&ref= .

    Und hier...
    http://ogy.de/Anti-Grav

    AntwortenLöschen