Montag, 1. Februar 2021

"Warum es am 1. Februar losgeht - Executive Order 13848 tritt in Kraft!" - Trevor Winchell


Glauben Sie, dass es ein Zufall ist, dass der 1. Februar der "TAG DER FREIHEIT" ist?

Leute, das ist der Grund, warum die Wall Street im Moment verrückt spielt. Sie sind am ausflippen und versuchen, Geld zu bewegen um, im Grunde "Geldwäsche", um ihr Geld zu verschieben, bevor es eingefroren wird. DAS IST INTERESSANT!

Wenn Sie die Exekutivanordnung zur Wahlbeeinflussung nicht ganz durchgelesen haben, ist es jetzt an der Zeit, dies zu tun!

45 Tage vom 3. November 2020 war der 18. Dezember 2020 + 45 Tage vom 18. Dezember 2020 ist der 1. Februar 2021!

Denken Sie darüber nach... Präsident Donald Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten.

Präsident Donald J. Trump unterzeichnete am 12. September 2018 die Executive Order 13848

Verhängung bestimmter Sanktionen im Falle einer ausländischen Einmischung in eine Wahl der Vereinigten Staaten

Durch die Autorität, die mir als Präsident durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika übertragen wurde, einschließlich des International Emergency Economic Powers Act (50 U.S.C. 1701 et seq.) (IEEPA), des National Emergencies Act (50 U.S.C. 1601 et seq.) (NEA), Abschnitt 212(f) des Immigration and Nationality Act von 1952 (8 U.S.C. 1182(f)) und Abschnitt 301 des Titels 3, United States Code, 

erkläre ich, DONALD J. TRUMP, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, dass die Fähigkeit von Personen, die sich ganz oder zu einem wesentlichen Teil außerhalb der Vereinigten Staaten befinden, in die Wahlen der Vereinigten Staaten einzugreifen oder das öffentliche Vertrauen in diese Wahlen zu untergraben, einschließlich des unbefugten Zugriffs auf die Wahl- und Wahlkampfinfrastruktur oder der verdeckten Verbreitung von Propaganda und Desinformation, eine ungewöhnliche und außergewöhnliche Bedrohung für die nationale Sicherheit und die Außenpolitik der Vereinigten Staaten darstellt.

Grundsätzlich heißt es in dieser Verordnung, dass jeder, der an der Einmischung in die Wahlen 2020 beteiligt ist oder die betrügerischen Wahlen im In- oder Ausland unterstützt, sein Eigentum und Vermögen eingefroren wird.

Dies schließt Mainstream-Medien, soziale Medien und alle anderen ein, die daran beteiligt waren, diese Wahl zu stehlen.

=====

45 Tage ab dem 3. November 2020 war der 18. Dezember. 

In diesem Zeitraum sammelte DNI John Ratcliffe Daten zu Wahlbetrug.

Abschnitt 1. (a):

Spätestens 45 Tage nach Abschluss einer Wahl in den Vereinigten Staaten führt der Direktor der Nationalen Geheimdienste in Absprache mit den Leitern anderer geeigneter Exekutivabteilungen und Agenturen (Behörden) eine Bewertung aller Informationen, die darauf hinweisen, dass eine ausländische Regierung oder eine Person, die als Vertreter oder im Namen einer ausländischen Regierung handelt, mit der Absicht oder dem Zweck gehandelt hat, sich in diese Wahl einzumischen.

In der Bewertung werden, soweit feststellbar, die Art der ausländischen Einmischung und die zu ihrer Durchführung angewandten Methoden, die beteiligten Personen und die ausländische Regierung oder Regierungen, die sie genehmigt, geleitet, gesponsert oder unterstützt haben, ermittelt. Der Direktor der Nationalen Geheimdienste übermittelt diese Bewertung und die entsprechenden unterstützenden Informationen an den Präsidenten, den Außenminister, den Finanzminister, den Verteidigungsminister, den Generalstaatsanwalt und den Minister für innere Sicherheit.
Danach sind weitere 45 Tage für das Schreiben und die Abgabe des Berichts vorgesehen. Das ist, warum Generalstaatsanwalt Barr nichts vor seinem Verlassen der Trump-Administration gesehen hatte. Es war nicht zu seiner Abteilung ab diesem Zeitpunkt geliefert worden. Es befand sich in den Händen von anderen Behörden. Das Unternehmen sagt, dass es keine Entschuldigung für die Unkenntnis des Gesetzes gibt, aber kommt schon Jungs... könnt ihr uns allen ab und zu einen Knochen zuwerfen? Zumindest hat es uns erlaubt, im Dunkeln zu graben, und wir alle holen all die Bereiche nach, die wir nicht kannten und über die wir auch nicht informiert wurden. Das ist alles Teil davon, ein Teil des Eigentums des Unternehmens zu sein. Ich meine, wer geht herum und erklärt seinem Eigentum, was er tut? Sprechen Sie mit Ihrem Auto? Mit Ihrem Geschirr? Ich denke, wir holen langsam auf und verstehen es schnell.

=====

45 Tage vom 18. Dezember bis zum 1. Februar

Diese Zeitspanne war für DNI John Ratcliffe, um alle Daten zusammenzustellen, den Bericht über Wahlbetrug zu erstellen und den Bericht an Präsident Trump zu übergeben.

Abschnitt 1. (b):

Innerhalb von 45 Tagen nach Erhalt der in Abschnitt 1(a) dieser Anordnung beschriebenen Bewertung und Informationen übermitteln der Generalstaatsanwalt und der Minister für Innere Sicherheit in Absprache mit den Leitern aller anderen zuständigen Behörden und gegebenenfalls mit staatlichen und lokalen Beamten dem Präsidenten, dem Außenminister, dem Finanzminister und dem Verteidigungsminister einen Bericht, in dem die Wahl in den Vereinigten Staaten, die Gegenstand der in Abschnitt 1(a) beschriebenen Bewertung ist, bewertet wird:

======

Dann, am oder nach dem 1. Februar, fangen die Dinge an, wirklich zu geschehen:


Abschnitt 2. (a):

Alle Güter und Interessen an Eigentum, die sich in den Vereinigten Staaten befinden, die später in die Vereinigten Staaten fallen oder die später in den Besitz oder die Kontrolle einer US-Person der folgenden Personen fallen, werden blockiert und dürfen nicht übertragen, bezahlt, exportiert, zurückgezogen oder anderweitig behandelt werden: ausländische Personen, die vom Finanzminister in Absprache mit dem Außenminister, dem Generalstaatsanwalt und dem Minister für innere Sicherheit bestimmt werden:

(i) direkt oder indirekt an einer Einmischung in die Vereinigten Staaten beteiligt gewesen zu sein, diese gesponsert, verschwiegen oder auf andere Weise mitschuldig gemacht zu haben;

(ii) materielle Unterstützung, Sponsoring oder finanzielle, materielle oder technologische Unterstützung für oder Waren oder Dienstleistungen für oder zur Unterstützung von Aktivitäten, die in Unterabschnitt (a) (i) dieses Abschnitts beschrieben sind, oder von Personen, deren Eigentum und Eigentumsanteile werden gemäß dieser Anordnung gesperrt; oder

(iii) im Besitz oder unter der Kontrolle einer Person zu sein oder von dieser zu handeln oder zu handeln oder zu handeln, die direkt oder indirekt für oder im Namen von Personen handelt, deren Eigentum oder Eigentumsanteile gemäß dieser Anordnung gesperrt sind.

(b) Die Executive Order 13694 vom 1. April 2015, geändert durch Executive Order 13757 vom 28. Dezember 2016, bleibt in Kraft. Diese Verfügung soll und wird nicht dazu dienen, den Ermessensspielraum des Finanzministers bei der Ausübung der in Executive Order 13694 vorgesehenen Befugnisse einzuschränken. Gegebenenfalls kann der Finanzminister in Absprache mit dem Generalstaatsanwalt und dem Außenminister die in der Executive Order 13694 beschriebenen Befugnisse oder andere Befugnisse in Verbindung mit der Ausübung der in dieser Anordnung vorgesehenen Befugnisse durch den Finanzminister ausüben.

(c) Die Verbote in Unterabschnitt (a) dieses Abschnitts gelten mit Ausnahme des Umfangs, der in Gesetzen oder in Verordnungen, Anordnungen, Richtlinien oder Lizenzen vorgesehen ist, die gemäß dieser Anordnung erteilt werden können, und ungeachtet aller vor dem Datum dieser Anordnung abgeschlossenen Verträge oder erteilten Lizenzen oder Genehmigungen.

Abs. 3. Nach der Übermittlung der in Abschnitt 1(a) vorgeschriebenen Bewertung und des in Abschnitt 1(b) vorgeschriebenen Berichts:

(a) überprüft der Finanzminister die von Abschnitt 1(a) vorgeschriebene Bewertung und den von Abschnitt 1(b) vorgeschriebenen Bericht und verhängt in Absprache mit dem Außenminister, dem Generalstaatsanwalt und dem Minister für Innere Sicherheit alle angemessenen Sanktionen gemäß Abschnitt 2(a) dieser Anordnung und alle angemessenen Sanktionen, die in Abschnitt 2(b) dieser Anordnung beschrieben sind; und

(b) der Außenminister und der Finanzminister werden in Absprache mit den Leitern anderer zuständiger Behörden gemeinsam eine Empfehlung für den Präsidenten ausarbeiten, ob zusätzliche Sanktionen gegen ausländische Personen als Reaktion auf die festgestellte ausländische Einmischung und im Lichte der Bewertung in dem von Abschnitt 1(b) dieser Anordnung in Auftrag gegebenen Bericht angemessen sind, einschließlich, soweit angemessen und im Einklang mit dem anwendbaren Recht, vorgeschlagener Sanktionen in Bezug auf die größten Geschäftseinheiten, die in einem Land lizenziert oder ansässig sind, dessen Regierung die Wahleinmischung autorisiert, geleitet, gefördert oder unterstützt hat, einschließlich mindestens einer Einheit aus jedem der folgenden Sektoren Finanzdienstleistungen, Verteidigung, Energie, Technologie und Transport (oder, falls nicht auf die größten Geschäftseinheiten dieses Landes anwendbar, Sektoren von vergleichbarer strategischer Bedeutung für diese ausländische Regierung). Die Empfehlung muss eine Bewertung der Auswirkungen der empfohlenen Sanktionen auf die wirtschaftlichen und nationalen Sicherheitsinteressen der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten enthalten. Alle empfohlenen Sanktionen müssen in angemessener Weise auf das Ausmaß der identifizierten ausländischen Beeinträchtigung abgestimmt sein und können in Bezug auf jede ausländische Zielperson eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen umfassen

(i) Sperrung und Verbot aller Transaktionen mit dem Eigentum und den Beteiligungen an Eigentum einer Person, die der Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten unterliegen;

(ii) Ausfuhrlizenzbeschränkungen gemäß einem Gesetz oder einer Vorschrift, die die vorherige Überprüfung und Genehmigung der Regierung der Vereinigten Staaten als Bedingung für die Ausfuhr oder Wiederausfuhr von Waren oder Dienstleistungen vorschreibt;

(iii) Verbote für Finanzinstitute der Vereinigten Staaten, einer Person Darlehen oder Kredite zu gewähren;

(iv) Beschränkungen für Transaktionen mit Devisen, an denen eine Person beteiligt ist;

(v) Verbote von Kredit- oder Zahlungstransfers zwischen Finanzinstituten oder durch, über oder an ein Finanzinstitut zugunsten einer Person;

(vi) Verbote für Personen aus den Vereinigten Staaten, in Aktien oder Schuldtitel einer Person zu investieren oder diese zu erwerben;

(vii) Ausschluss ausländischer Unternehmensleiter einer Person aus den Vereinigten Staaten;

(viii) Verhängung einer der in diesem Abschnitt beschriebenen Sanktionen gegen die ausländischen Hauptgeschäftsführer einer Person; oder

(ix) jede andere gesetzlich zulässige Maßnahme.

=====

NUN ZU PELOSI, und andere - Das erklärt den Aufschrei, um den 25. Verfassungszusatz anzuwenden, und als das scheiterte, die Aufschreie zur sofortigen Amtsenthebung. Es erklärt die groß angelegte Zensur bis hin zur Abschaltung ganzer Web-Plattformen wie Parler. Es erklärt all das verrückte Geschwafel und die verzweifelten Aktionen, die alle Schreie eines sinkenden Unternehmens waren, das sich an alles innerhalb der Mauern des Kapitols klammert, um seine Kabale zu retten.

=====

NUN ZUR WALLSTREET - Sie verschieben Geld, so schnell sie können - Hedge-Fonds-Manager versuchten verzweifelt, so viel wie möglich leer zu verkaufen, bevor sie unterbrochen wurden. Es scheint, dass sie versucht haben, ihre Vermögenswerte zu retten, bevor sie beschlagnahmt werden. Dieselben Vermögenswerte, die jetzt anscheinend eingefroren werden sollen, in Übereinstimmung mit Präsident Trumps Executive Order #13848.

=====

Schlüsselpunkte:

Sobald Wählerbetrug begangen wird, beginnt eine Untersuchung. Innerhalb von 45 Tagen müssen die Ermittler beweisen, dass Wählerbetrug stattgefunden hat.

Nach den 45 Tagen gibt es weitere 45 Tage für die Erstellung und Abgabe des Berichts.

Sobald der Bericht abgeliefert ist, wird das Vermögen eingefroren.

Das bringt uns zu der Durchführungsverordnung bezüglich des Einfrierens von Vermögenswerten. Diese sollte am 1. Februar beginnen.

Die Vermögenswerte werden für 30 Tage eingefroren, während die Ermittlungen in direktem Zusammenhang damit weiterlaufen.

Der gesamte Prozess dauert 90 Tage ab dem Tag, an dem das Vermögen eingefroren wird. Was am 1. Februar 2021 beginnen könnte.

Jeder, der in irgendeiner Weise darin verwickelt ist, wird alle seine Vermögenswerte eingefroren haben.

Der 1. Februar 2021 ist der Tag, an dem all dies beginnt, sich auszuspielen. Auch Leute, die sich verschworen oder es vertuscht haben.

30 Tage des Einfrierens von Vermögenswerten bringen uns zum März. Sie sehen, was kommt, und sie wissen, dass sie erledigt sind. Das ganze Geld, das in diese Sache verwickelt ist, wird untergehen.

Also, noch einmal, während wir uns durch den Fall des Firmenimperiums bewegen, das die Republik der Vereinigten Staaten von Amerika versklavt hat ... Wir, das Volk, müssen fest stehen und uns festhalten. Seien Sie geduldig und warten Sie auf den Herrn, falls es ein Schütteln des Olivenbaums gibt. Bleiben Sie drinnen und verstecken Sie sich für eine kleine Weile, bis die Geißel vorübergeht. DER FEBRUAR IST IM BEGRIFF, HIN UND HER ZU SCHAUKELN.

=====

Präsident Trump unterzeichnete im September 2018 die Executive Order #13848 zur ausländischen Einmischung. Die Anordnung erklärt die Details des Prozesses und die Zeitrahmen, die mit der Verhängung von Sanktionen verbunden sind.


Executive Order 13848 vom 12. September 2018

Verhängung bestimmter Sanktionen im Falle einer ausländischen Einmischung in eine US-Wahl

Executive Order 13848: [Englisch] [Deutsch]

Bleiben Sie stark, behalten Sie den Glauben, Gott hat die Kontrolle.


Quelle: http://www.trevorwinchell.com/AmericanPatriotsForum/viewtopic.php?t=352

Trevor Winchell
Site Admin - Investigativer Journalist
American Patriots Forum

Informationen und Wissen werden nur dann mächtig, wenn sie verwendet werden, um andere über die Wahrheit gemäß dem allmächtigen Gott aufzuklären und zu informieren!


Dies ist eine Übersetzung: Wir werden sehen was dort in Übersee passiert. Gern geschehen!