Übersicht

Sonntag, 17. Januar 2021

X22 Spotlight - Interview mit Dave Hayes - Rote Linien überschritten, Maßnahmen ergriffen, Militäreinsatz jetzt im Fokus

 

https://rumble.com/vcw23l-dave-hayes-red-lines-crossed-actions-taken-military-operation-now-in-focus.html 


Deutscher Transkript:


Dave X22 (01:17):

Willkommen zum X22 Report Spotlight. Heute haben wir Dave Hayes, auch bekannt als PrayingMedic zu Gast. Ihr könnt euch die Bücher von Dave ansehen. Er hat zwei davon geschrieben unter den Namen "Calm before the Storm" und "The Great Awakening". Ihr könnt seine Arbeit auch auf Rumble, Cloudhub und Gab finden. Ihr könnt auch auf seine Website gehen, prayingmedic.com, und ich bin sehr froh, dass Dave wieder bei Spotlight vom X22-Report ist. Dave, herzlich willkommen bei Spotlight.


PrayingMedic  (01:41):

Es ist toll, wieder mit dir bei Spotlight zu sein. Ach du meine Güte. Wir haben so viel zu besprechen.


Dave X22 (01:47):

Genau, das tun wir. Also fangen wir einfach damit an, was in DC passiert ist, und dann machen wir von dort aus weiter. Und ich wollte deine Meinung zu dieser ganzen Sache hören, wo ich denke, dass es völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Und die Mainstream-Medien haben das wirklich hochgespielt. Wenn man sich anschaut, was in DC mit den Menschen draußen passiert ist, die Trump unterstützen, und ganz plötzlich sahen wir Menschen, die in das Capitol Gebäude gehen. Ich meine, was soll man davon halten? War es wirklich ein Aufstand, bei dem die Menschen das Kapitol stürmen?


PrayingMedic  (02:27):

Nein, es war eine geplante Operation. Ich denke, das ist ziemlich klar. Wenn man sich die Tatsache ansieht, dass Präsident Trump Hunderttausende, wenn nicht Millionen von Menschen nach DC holte, hatten Nancy Pelosi und ihre intriganten Idioten im Kongress offensichtlich beschlossen, dass sie diese Gelegenheit nutzen würden. Wenn 500.000 Trump-Anhänger in Washington, DC sind, und sie werden rund um das Kapitol herum auftauchen... Wenn man Nancy Pelosi ist, macht man Folgendes. Man sagt: "Wisst ihr was? Wir können daraus Kapital schlagen, weil wir wissen, dass es ein paar Idioten in diesem Mob geben wird, die einige dumme Dinge anstellen werden. Bringen wir also die Antifa ins Spiel, bringen wir einige unserer Leute ins Spiel, verkleiden sie in Maga-Kleidung und lassen sie so tun, als wären sie Trump-Anhänger. Wir lassen die Capitol Security einige von ihnen in das Kongressgebäude eindringen.

Und natürlich werden einige der dummen Trump-Unterstützer ihnen folgen. Und dann werden wir sie reinkommen lassen. Sie werden sich umsehen, wir richten einige Möglichkeiten ein, um sie auf Video aufzunehmen zu können, wobei sie Dinge tun, die wir als rechtswidrig bezeichnen können. Wir nennen sie alle Trump-Unterstützer, die Mainstream-Medien werden mit uns auf das Narrativ eingehen. Man wird sie einfach alle einen Haufen radikaler Aufständischer Trump-Unterstützer nennen. Und wir können dieses Trump-Ereignis übernehmen und drehen und wenden es und verwenden es gegen sie und nennen sie Aufständische. Und ich glaube, die ganze Sache war geplant. Ich denke, sie wussten, dass bestimmte Leute in der Menge sein würden, die mit der Antifa in den Kongress gehen würden, und dann konnten sie einfach die ganze Sache auf die Trump-Anhänger schieben. Ich denke, es war einfach von Anfang an geplant. Ziemlich offensichtlich.


Dave X22 (04:18):

Glaubst du, dass Trump oder das Militär gewusst haben, dass so etwas passieren könnte?


PrayingMedic  (04:25):

Ich vermute, da ich den militärischen Geheimdienst kenne, ich bin kein ehemaliger Soldat oder so, aber ich weiß einfach, wie sie arbeiten. Ich vermute, dass sie wahrscheinlich so etwas vorausgesehen haben, was passiert ist, weshalb Trump im Vorfeld wiederholt gesagt hat, dass es friedlich ablaufen soll. Wir werden friedlich dort hinunter gehen. Wir werden uns friedlich versammeln. Wir werden den Kongress friedlich auffordern, das Richtige zu tun. Er sagte diese Worte, weil ich denke, er ahnte, was vielleicht passieren könnte.


Dave X22 (04:58):


Ja, das denke ich auch. Ich möchte nur darüber sprechen, was du denkst, was als nächstes passieren wird. Jeder ist in Panik. Eine Menge Leute da draußen, die Q nicht verfolgen oder sogar Q verfolgen... Sie denken, es ist vorbei. Sie denken: "Also, hört mal, wir haben jetzt noch sechs Tage. Wir sind fertig. Ich sehe nicht, dass jetzt noch etwas passiert." Aber wir haben gesehen, dass bestimmte Dinge passiert sind, von denen Q uns gesagt hat, dass sie passieren werden. Wir sahen eine Red1: Trumps Twitter-Account wurde gerade gelöscht. Ich glaube, wir sind in einer Kommunikation Blackout-Phase, in der sie so viele Accounts wie möglich entfernen, um uns zum Schweigen zu bringen. Nun, denkst du, dass wir erledigt sind, weil nur noch 6 Tage Zeit zur Verfügung stehen? Ich lese es auf Telegram, cloudhub und zum Teil bei Twitter, dass die Leute darüber schreiben. Es gibt nichts, was Trump an diesem Punkt tun kann? Wir sind am Ende? Da wären wir also. Bis jetzt sind wir bei Red1, sein Account wurde gelöscht. Wir haben noch sechs Tage Zeit. Was denkst du, wohin ab jetzt die Reise gehen wird?


PrayingMedic  (06:13):
 
Also gut. Ich unterteile das jetzt in zwei Punkte. Der erste Punkt ist, wo wir meiner Meinung nach ab jetzt weitermachen, und dann werde ich den Post Red 1 behandeln. Denn ich habe einige Informationen dazu, die die Leute vielleicht hilfreich finden. Also, was wird als nächstes passieren? Du hast gesagt, dass es einen Informations-Blackout gibt, Junge, das ist das Wichtigste im Moment. Es ist offensichtlich für jeden, der aufpasst, dass Silicon Valley und der tiefe Staat nicht wollen, dass wir in der Lage sind, unsere Nachrichten unserem Publikum mitzuteilen. Sie wollen nicht, dass wir miteinander kommunizieren und sie wollen nicht, dass wir mit Leuten wie General Flynn, Präsident Trump und Leitern unserer Bewegung kommunizieren. Sie versuchen, die Kommunikation abzuschneiden, weshalb ich jetzt so viele Nachrichten auf Cloudhub bekomme.

Dort bin ich hauptsächlich zu finden. Meine Social-Media-Präsenz ist im Moment auf cloudhub. Für alle, die sich über meinen Kanal wundern: Mein Kanal ist vorübergehend offline, weil IBM dem Druck nachgegeben hat und eine Reihe von uns, die auf cloudhub gehostet wurden, abgeschaltet hat. Und sobald cloudhub ihren Video-Hosting-Service bekommt, machen sie ihr eigenes Video-Hosting. Ich werde wieder online sein und meinen Kanal dort betreiben und ich werde dort Live-Streaming machen.

Also nur um das aus dem Weg zu räumen, aber ich bekomme eine Menge Nachrichten von Leuten, die wissen wollen, na, wo ist Sidney Powell? Wo ist General Flynn? Ist Präsident Trump irgendwo in den sozialen Medien? Naja, ich weiß nicht, ob einer von ihnen auf Social Media ist. Sie waren auf Parler.Dann wurde Parler abgeschaltet und John Matsi, der CEO von Parler, sagte vor ein paar Tagen, dass sie nicht sicher sind, ob sie jemals wieder online gehen werden, obwohl Epic bereit ist, sie zu hosten. Amazon hat gerade all ihre Daten entsorgt. Sie gaben ihnen 24 Stunden Zeit und sagten: "Eure Server sind jetzt weg, wir nehmen sie und werden eure Daten löschen."

Wenn Parler also wieder online geht, fangen sie wieder bei Null an. Sie müssen wieder ganz von vorne anfangen. Das ist also Teil des Informations-Blackouts. Sie kappen die Kommunikationswege. Sie versuchen, uns alle in unseren eigenen kleinen Bereichen zu isolieren, wo wir nicht effektiv miteinander kommunizieren können. Die andere Sache, die für mich sehr interessant ist, und das ist wahrscheinlich die relevanteste Sache im Moment, und das ist, dass Präsident Trump seinen Anhängern keine klare Botschaft sendet, richtig? Also gibt es keine Kundgebungen. Wir konnten uns immer auf eine Kundgebung verlassen, bei der der Präsident uns irgendwie sagen würde, was sein Plan ist, was als nächstes kommt. Da war Kayleigh McEnany. Jenna Ellis. Und Rudy Giuliani. Viele von Trumps Stellvertretern, die uns mitteilten, "das ist der Plan": "Diese Woche werden wir in diesen Staaten Anhörungen durchführen und Beweise vorlegen." Oder "wir werden diese Fälle vor den Obersten Gerichtshof bringen", oder "wir werden im Kongress darüber sprechen".


PrayingMedic  (09:08):


Es gab eine Menge Leute, die sich ziemlich klar darüber geäußert haben, was der Plan war, was Trumps Plan war. Jetzt, sie sind alle still. Es gibt niemanden, der Präsident Trump nahe steht, der uns eine klare Botschaft vermittelt, was sie vorhaben. Und das ist problematisch für viele Menschen, weil sie daran gewöhnt sind, klare Botschaften zu bekommen über das, was Trump plant. Und im Moment befinden wir uns im dichtesten Nebel des Krieges, den wir wahrscheinlich in vier Jahren erlebt haben, weil nicht nur Leute aus den sozialen Medien entfernt werden, sondern Leute, die Trump nahe stehen, keine Nachrichten übermitteln. Sie senden nicht. Sie sagen uns nicht, was vor sich geht. Deshalb gibt es natürlich einen Haufen Leute, die auf YouTube sind und behaupten, Informationen von Präsident Trump zu haben, die behaupten, mit Leuten aus seinem Umfeld verbunden zu sein, und die behaupten, zu wissen, was los ist.


PrayingMedic  (10:03):

Ihre Vorhersagen erweisen sich schnell als falsch. Und ich habe bemerkt, dass einer von ihnen heute Morgen einen Rückzieher gemacht hat, indem er sagte, dass seine Informationen tatsächlich aus zweiter Hand sind. Sie sind nicht verifiziert. Und das ist der Grund, warum einige seiner Vorhersagen nicht eingetroffen sind. Die Leute haben mich angemacht. Warum machst du keine Sendungen? Warum sagst du uns nicht, was los ist? Und um ehrlich zu sein, ich mache im Moment keine Sendungen, weil ich nicht weiß, was passieren wird. Ich dachte, ich hätte eine gute Vorstellung davon, was am 6. Januar bei der Auszählung der Stimmen im Wahlkollegium passieren würde. Und ich habe mich verkalkuliert. Ich lag falsch. Ich dachte, Pence würde einige der Stimmen des Wahlkollegiums ungültig erklären. Und das hat er nicht. Und ich fühle mich ziemlich schlecht, weil ich diese Voraussage falsch eingeschätzt habe. Ich denke, im Moment ist es sehr schwierig, eine genaue Vorhersage darüber zu machen, was passieren wird.


PrayingMedic  (11:00):

Einige Leute glauben, dass Trump einen Haufen Dokumente deklassifizieren wird. Das ist möglich. Ich habe keine Ahnung, ob das passieren wird oder nicht. Ich weiß nicht, welchem Zweck es dienen würde. Sidney Powell forderte die Offenlegung von Hammer und Scorecard. Okay, gut, das ist in Ordnung. Man kann seine Meinung dazu haben, aber noch einmal, ich weiß nicht, welchem Zweck es dient. Sie haben diese Information veröffentlicht. Die Frage ist, was passiert damit? Welches Ziel im Kampf wird erreicht, wenn man diese Informationen veröffentlicht. Gerichte kümmern sich nicht, der Kongress kümmert sich nicht, staatliche Gesetzgeber kümmern sich nicht, das DOJ kümmert sich nicht, richtig? Trump könnte einen Haufen Informationen deklassifizieren, die Mitglieder des Kongresses belasten. Das DOJ scheint es nicht zu interessieren. Das DOJ sagte unmittelbar nach der Wahl, es gäbe keine Beweise für Wahlbetrug.


PrayingMedic  (11:57):

Nun, das war's. Wir werden keine Nachforschungen anstellen. Wir werden uns die Anhörungen nicht anhören. Es gibt keine Beweise für Wahlbetrug. Wir sind also leider in einer Situation, in der, selbst wenn die Informationen veröffentlicht werden, die zivilen Behörden der Regierung nicht bereit sind, darauf zu reagieren. Und das ist irgendwie seit Dezember der Fall, als Bill Barr seinen Rücktritt einreichte, ich denke, Trump hat das Justizministerium aufgegeben. Ich denke, das war ein Zeichen, dass das DOJ und das FBI dieses Problem nicht lösen werden. Die Gerichte werden das Problem nicht lösen, die Legislative nicht, der Kongress nicht. Und ich denke, dass wir jetzt an einem Punkt angelangt sind, an dem entweder das Militär etwas tun wird oder nicht. Und wir betrachten diese 10.000 Nationalgardisten in DC, als ob man den Kaffeesatz lesen würde.


PrayingMedic  (12:57):


Warum sind sie da? Sie sind größtenteils zur Krawallbekämpfung da, obwohl es keine Krawalle gibt. Erwarten sie Ausschreitungen? Vielleicht. Alle die ich kenne, du und ich, wir sagen unseren Leuten, nehmt nicht an diesen Protesten teil, die jetzt anstehen. Bleibt weg. Das ist eine weitere Gelegenheit für sie, uns schlecht aussehen zu lassen. Menschen werden verletzt werden. Menschen werden verhaftet werden. Was wir im Moment tun sollten, ist zu Hause zu bleiben und zu beobachten, was passiert. Ich möchte unseren Zuhörern klar machen, dass sie sich nicht an diesen Protesten oder Demonstrationen oder wie auch immer man sie nennen möchte, beteiligen sollten. Bleibt einfach zu Hause, geht auf Nummer sicher und wartet ab. Nach dem 20. wäre es an der Zeit, den Stand der Dinge neu zu bewerten. Falls das Militär etwas ab jetzt bis zum 20. unternimmt, dann zeigt uns das, welcher Plan von Trump verfolgt wird.


PrayingMedic  (13:56):

Wenn nichts passiert und Joe Biden am 20. ins Amt eingeführt wird, dann müssen wir als Einzelne und als Gemeinschaft neu bewerten und entscheiden, was wir in Zukunft tun werden. Ich denke nur, dass es sehr schwierig ist, mit Sicherheit zu wissen, was passieren wird. Das soll nicht heißen, dass es irgendwelche Botschaften gibt, die gesendet werden. Die gibt es. Wenn man sich Pompeos Twitter-Timeline und seine Botschaften genau ansieht, denke ich, dass er einige Signale gesendet hat. Man muss sehr gut darin sein, den Kaffeesatz zu lesen und die subtilen Nuancen dieser Botschaften zu verstehen. Aber ich denke, Pompeo sendet einige Signale aus, dass die Dinge nicht so sind, wie sie scheinen. Und das ist es, was Gott mir zeigt. Ich habe regelmäßig Botschaften von Gott bekommen und er zeigt mir ständig, dass die Dinge nicht so sind, wie sie scheinen. Ich glaube, Trump hat einige Dinge geplant, von denen er niemandem etwas erzählt. Und ich denke, dass eine Menge Leute überrascht sein werden.


Dave X22 (15:07):

Er scheint sehr, sehr ruhig zu sein. Wenn man sich Trump ansieht, ich meine, es scheint nicht wie... Ich meine, überleg mal, was mit ihm gerade passiert. Er verliert seine Geschäftsbeziehungen. Die Leute kündigen ihre Verträge. Er weiß, dass wenn Joe Biden vereidigt wird und er Präsident wird und nichts macht ..... Was wird dann mit ihm passieren? Was wird mit den Leuten passieren, die ihn unterstützt haben? Das ist wirklich eine No-Win-Situation für alle um ihn herum, oder?


PrayingMedic (15:43):


Ja. Es ist ein Nullsummenspiel. Und sie wissen das. Ich garantiere dir, ob der Präsident die Unterstützung des Militärs hat oder nicht, er hat mit dem Militär über einen Plan verhandelt. Und ich habe bemerkt, dass der Generalstabschef vor ein paar Tagen einen Brief veröffentlicht hat, in dem er erklärte, dass er mit einem reibungslosen Übergang der Biden-Administration kooperieren würde. Nun, das ist gut. Genau das würde ich von den Stabschefs erwarten. Aber sie leiten nicht das Militär. Der amtierende Verteidigungsminister Miller ist derjenige, der das Sagen hat. Und wir wissen nicht, was Millers Pläne sind. Aber noch einmal, ich denke, es ist höchst relevant, dass Trump am Montag nach der Wahl Esper und zwei Unterstaatssekretäre der Verteidigung loswurde. Und der Verteidigungsminister, sein Stabschef, Ezra Cohen Watnick, Kash Patel, Miller, und ein anderer Kerl eingesetzt hat. Und alle sind dafür bekannt, dass sie loyal zu Trump sind.


PrayingMedic  (16:54):

Trump hat also Loyalisten an die Spitze des Verteidigungsministeriums gesetzt. Ich denke, er tat es aus einem strategischen Grund. Sie feuern nicht einfach wahllos einen Haufen Ihrer Top-Militärs im Pentagon und ersetzen sie mit Leuten, die Ihnen gegenüber loyal sind, es sei denn, man plant, etwas mit ihnen zu machen. Oder? Ich meine, wenn ich so etwas lese, denke ich: "Okay, das ist ein Hinweis, der etwas bedeuten könnte. Hier ist ein weiterer: Trump fährt vor zwei Tagen nach Alamo, Texas, um an der Mauer herum zu hängen. Ok. Alamo als Symbol, was stellt Alamo dar? Ist das eine Botschaft? Ist das eine Botschaft an die Anhängerschaft? Hey, wenn du die Nachricht liest, die nonverbale Botschaft... Nimmst du auf, was er dir vorlegt? Hier ist noch eine. Heute Morgen haben wir eine Terminankündigung von Mike Pence bekommen. Rate mal, wo er am Sonntag sein wird?


Dave X22 (17:49):

Sag es uns.


PrayingMedic  (17:50):

Mike Pence wird in New York sein und am 17. die 10. Mountain Division besuchen.


Dave X22  (17:56):

Das kommt mir jetzt sehr bekannt vor.


PrayingMedic  (18:01):

Ich habe das gerade gesehen. Und ich dachte mir, das kann doch nicht wahr sein.


Dave X22  (18:05):

Ich möchte nur Folgendes sagen. Eine Menge Leute denken, dass Pence ein kompletter Verräter ist. Lynn Wood hat da draußen gesagt, dass er Informationen über Pence hat, Leute schreiben mir und sagen, "nein, er ist ein Verräter, er hat seinen Job am 6. Januar nicht gemacht" und wir können ihm nicht vertrauen. Also, was hältst du von Pence?


PrayingMedic  (18:28):


Ich war ziemlich scharf auf den sechsten Januar. Ich war sehr enttäuscht, weil ich denke, er hatte die Gelegenheit und ich denke, er hatte einen verfassungsrechtlichen Auftrag, dieses Problem zu beheben. Und er hat es nicht getan. Allerdings werde ich Folgendes sagen. Ich bin es wirklich leid, dass die Leute jeden einen Verräter nennen. Jemand macht etwas, das Ihnen nicht gefällt, jemand hat eine andere Meinung. Und du nennst ihn einen Verräter. Wenn man Verrat nachschlägt, gibt es eine sehr genaue Definition und Pence hat nichts getan, was verräterisch ist. Zumindest nichts, wovon ich weiß. Und es fällt mir schwer zu glauben, dass Trump vier Jahre lang einen Verräter als seinen Vizepräsidenten hatte und entweder nichts davon wusste oder es zuließ, weil er jeden beseitigt hat. Ich meine, von inkompetenten Leuten bis hin zu Leuten, die nicht mit ihm kooperieren wollten, zu Deep-State-Leuten, Personalleiter, Mc Master, Mattis, Rex Tillerson, weißt du, die Liste geht weiter. Wie auch immer, wenn Trump jemanden fand, der nicht loyal zu ihm war, hat er ihn beseitigt. Falls Trump den Verdacht gehabt hätte, dass Pence nicht loyal zu ihm ist, glaube ich nicht, dass er ihn vier Jahre lang im Amt behalten hätte. Ich denke, man hätte einen Weg gefunden, ihn zu ersetzen.


Dave X22  (19:47):


Wäre Pence wirklich beim Deep State, dann denke ich, hätte er sich an das gehalten, was Nancy Pelosi verlangt hat. Denn wenn er wirklich besorgt war, fallen gelassen zu werden, oder über das, was Trump als nächstes macht, weil sie wollte, dass er sich auf den 25. Zusatzartikel beruft, dann wäre er genauso in Panik gewesen wie Nancy Pelosi, weil sie Trump beseitigen wollte. Sie hatten das Amtsenthebungsverfahren ohne ordentliches Verfahren. Es war nur eine Abstimmung. Wenn er in Panik gewesen wäre, hätte er es wohl durchgezogen.


PrayingMedic  (20:24):


Ja. Ich schätze, ich werde dies über die ganze Sache mit Pence sagen. Ich als Spieletheorie-Analyst,. Mal angenommen wir nehmen nur ein Argument und zwar, dass Trump einen Plan hat, er hat die Zustimmung von Chris Miller und das Militär wird in 6 Tagen eine Operation durchzíehen und dies würde wirklich geschehen, dann ist es egal was am 6. Tag passiert, denn wenn sie wussten, dass das Militär sowieso die einzige Möglichkeit wäre, dann war der ganze Kram, der dazu führte, mehr oder weniger Kabuki-Theater.

 

Dave X22  (21:10):


Ja. Das sehe ich auch so. Als du am Anfang gesagt hast, dass alles deklassifiziert werden soll, wozu soll das gut sein? Ich bin im Moment ganz deiner Meinung. Aber ich denke auch, dass Trump ihnen erlaubt, zu spielen und Verbrechen zu begehen, denn es wurde alles überwacht. Er trat im Jahr 2016 an, er war nicht der Präsident. Er wusste, wie man mit dem Wahlbetrug umgehen kann. Und er wurde gewählt. Diesmal hat er alle Informationen. Er hat den militärischen Geheimdienst, er hat die NSA. Und diesmal konnte er nicht herausfinden, wie er den Wahlbetrug umgehen kann? Scheint ein wenig lächerlich für mich, da er jetzt mehr Munition hat, um es zu umgehen. Ich denke, und das ist meine persönliche Meinung, dass er dies ausspielen musste und sie jede Tat begehen ließ, die sie begehen wollten. Langsam glaube ich, dass dies die größte verdeckte Operation ist, die wir je gesehen haben.


PrayingMedic  (22:14):


Das könnte sein. Also wenn ich Trump wäre, dann würde ich wie folgt vorgehen. Ich würde mit dem Militär vorgehen, damit die korrupten Kreaturen erfahren, was Gerechtigkeit bedeutet. An die Leute, die sagen, dass Trump das nicht tun kann, doch, er kann es. Und hier, eine ganz einfache Sache. Alles, was er tun muss, ist das Kriegsrecht zu erklären und sofort wird das Habeas Corpus ausgesetzt. Und wo immer er das Kriegsrecht erklärt, stehen diese Gerichtsbarkeiten jetzt unter dem Militärgesetzbuch. Wenn das DOJ nichts unternehmen will, dann ist das Pech. Wenn ich Trump wäre, würde ich Folgendes tun. Irgendwann in der nächsten Woche würde ich das Kriegsrecht in DC ausrufen. Der Ausnahmezustand ist bereits verhängt. Trump hat gerade die Anordnung unterzeichnet, die Washington DC zum Ausnahmezustand erklärt. Das gibt ihm einige Befugnisse.


PrayingMedic  (23:25):


Ich würde das Kriegsrecht in DC erklären, und Sie haben bereits 10.000 Truppen dort. Man könnte alle Deep State Spieler in DC zusammentreiben und sie ins Gefängnis stecken und mit den Prozessen starten. Dann könnte man anfangen, sie anzuklagen auf Grundlage der Militärjustiz. Wenn Trump irgendetwas machen wird, halte ich das für das wahrscheinlichste Szenario. Ob ich weiß, ob das passieren wird? Ich weiß es nicht mit Sicherheit, denn ich habe in der letzten Woche nicht mit dem Präsidenten gesprochen. Ich habe nicht mit Chris Miller gesprochen. Ich bekomme keine Geheimnachrichten. Ich kenne bestimmte Leute innerhalb der Trump-Administration nicht. Ich schaue nur aus meiner Perspektive, was ich sehen kann, was vor sich geht. Und ich sage, schau, wenn ich Trump wäre, würde ich das tun. Wird er das tun? Ich habe keine Ahnung.


Dave X22  (24:24):


Also, wenn wir uns Q Post 4414 anschauen, da gibt es ROT1 und ROT2. Manche Leute glauben vielleicht nicht an Q, manche sagen, Q ist eine Fake-Bewegung, es ist eine Psy-OP oder was auch immer. Interessant ist aber, dass wir sehen, wie es läuft. Sein Twitter-Account wurde gelöscht. Wann haben wir jemals gesehen, dass der Account des Präsidenten gelöscht wurde?


PrayingMedic  (24:53):

Wie viele Leute haben vor sechs Monaten vorausgesagt, dass Trumps Twitter-Account gelöscht werden würde? Irgendjemand mit Ausnahme von Q?


Dave X22  (25:04):


Jetzt haben wir ROT2: Ausfall der zentralen Kommunikation [kontinentale USA]. Nun, was wir hier sehen, ist Twitter, Facebook, YouTube. Ich glaube, Trumps Account auf YouTube wurde für 7 Tage gesperrt. Es ist interessant, dass es genau sieben Tage sind, und das war gestern. Aber sie sperren so viele Leute, die sich gegensätzlich äußern und machen es der Opposition schwer, miteinander zu kommunizieren.


PrayingMedic (25:36):


Ich möchte dir eine Frage stellen, Dave. Warum glaubst du, machen sie es uns schwer, miteinander zu kommunizieren?


Dave X22  (25:46):


Ich denke, sie erschweren uns allen die Kommunikation, weil sie nicht wollen, dass wir, wenn bestimmte Informationen herauskommen, untereinander darüber sprechen und sie weitergeben.


PrayingMedic  (26:01):

Ok. Das stimmt.


Dave X22  (26:03):


Ich denke, sie versuchen, das Narrativ zu kontrollieren. Ich glaube, sie versuchen, ihr Narrativ auf den Social-Media-Seiten beizubehalten, und was auch immer passiert, was auch immer sich ereignet, versuchen sie, so viel wie möglich davon zu unterbinden.


PrayingMedic  (26:21):

Okay. Also, was hältst du von ROT3? Klassifizierte Bewegung PELOSI oder PENCE?


Dave X22  (26:28):


Es ist lustig. Jetzt sprechen wir über Pence, bei ihm denke ich, dass er nicht eigenmächtig handelte, aber er war Teil des Gesamtplans. Ich denke, er hat mit Trump zusammengearbeitet. Ich denke, Pelosi kam zu Pence und versuchte, ihn in etwas hineinzudrängen. Vielleicht hat sie ihn sogar bestochen. Ich weiß es nicht. Ich würde es ihr nicht zutrauen. Ich glaube, Pelosi hat sich auch unter dem Deckmantel der nuklearen Codes an das Militär gewandt, um zu versuchen, einen Putsch gegen Trump durchzuführen. Dieses Hin und Her zwischen Pelosi und Pence. Ich denke, es geht darum, Pence in Sicherheit zu bringen und Pelosi ins Gefängnis zu bringen. Das würde ich mir wünschen, aber es könnte sein, dass Pence in Sicherheit gebracht wird, damit keine Gefahr droht.


PrayingMedic  (27:25):

Na gut. Kann ich dir eine andere Perspektive vorschlagen?



Dave X22  (27:29):

Nur zu.


PrayingMedic  (27:30):


Ich habe also am 10. Januar, also vor vier Tagen, einen Artikel geschrieben, der auf diesem Beitrag basiert. Und ich bekam einen interessanten Kommentar zu diesem Blogbeitrag von einem Typen, der früher beim Militär war. Und er hat früher militärische Operationspläne geschrieben. Und er hinterließ diesen Kommentar zu diesem Beitrag. Also werde ich ihn einfach vorlesen. "Ich bin im Ruhestand und habe im aktiven Dienst Erfahrung in der Entwicklung militärischer O-Pläne."
Ein militärischer O-Plan ist ein militärischer Operationsplan. Und er sagt dies: "Rote Linien in Klammern ROT1, ROT2, usw. , also das sind ROT1, ROT2, ROT3, ROT4 ... das sind militärische O-Pläne, die zunächst einmal aus roten Linien bestehen. Rote Linien sind vordefinierte Ereignisse, die spezifische Arten von militärischen Aktionen und Reaktionen auslösen. "


Werbung (28:30):


PrayingMedic  (29:20):


Okay. Also ROT1: POTUS Twitter-Entfernung. Das ist eine rote Linie, auf die das Militär reagieren wird, wenn das passiert.

Okay, ROT2: Ausfall der zentralen Kommunikation [kontinentale Ebene. Zum Beispiel Stromausfall. Falls das passiert, dann passiert das nächste.

ROT3: Klassifizierte Bewegung PELOSI oder PENCE. Falls das passiert, dann passiert das nächste.

Wie gesagt, erst kommt der Auslöser und dann die Reaktion.

 


Dave X22  (29:44):

Sie überschreiten also eine rote Linie in jeder Linie. Korrekt?


PrayingMedic  (29:46):

Ja. Er sagt "die militärischen Aktionen und Reaktionen sind im Operationsplan definiert". Sie haben also die Definition der roten Linie und Sie haben die Definition der Reaktion. OK. Wir sehen hier die grundlegenden Auslöser, aber nicht die Reaktionen. Jede davon kann Dutzende von Seiten umfassen. Ich glaube, wenn Q sagt: "Vertrauen Sie dem Plan", dann ist das ein interessanter Kommentar. In meinem Blogbeitrag hatte ich angedeutet, dass, wenn Q sagt "vertraue dem Plan", er im Grunde sagt: "vertraue darauf, dass der Präsident vom Militär unterstützt wird und sie einen Plan haben, um das alles zu regeln". Und er sagte, ich läge falsch. Das ist nicht das, was "dem Plan vertrauen" bedeutet. Er sagte: "Wenn Q sagt, vertraue dem Plan, bezieht er sich auf einen spezifischen Operationsplan, der vor einiger Zeit entwickelt wurde, noch bevor Trump gewählt wurde. Und ich glaube, dass die oben genannten roten Linien Auszüge aus diesem Plan sind."


PrayingMedic  (30:50):


Das ist wichtig, weil der Einsatzplan kein kleines Dokument ist. Sie umfassen in der Regel Hunderte von Seiten, sogar Tausende, wenn man alle Anhänge und zitierten Quellen und Verweise einbezieht. Außerdem dauert die Erstellung der Einsatzpläne Jahre. Dutzende von Experten aus verschiedenen Bereichen sind an ihrer Entwicklung beteiligt. Was die Nummerierung anbelangt, so sind die roten Linien chronologisch und oder in Bezug auf die Größe oder Wichtigkeit der Ereignisse angelegt, aber sie können die Reihenfolge, in der sie tatsächlich stattfinden, übersprungen werden. Immer daran denken, dies ist ein Planungsdokument und die Planer haben nie 100%ige Gewissheit, was in welcher Reihenfolge oder wann passieren wird. Denn Sie haben Schlachtpläne und sobald Sie den Feind angreifen und der Feind gegen sie vorgeht, passen sie ihren Plan entsprechend ihrer Reaktion an, richtig? Richtig. Mein Eindruck ist also, dass kluge, erfahrene Leute bereits Zeit damit verbracht haben, zu dokumentieren, was passieren könnte und was sie dagegen tun können. Außerdem werden Gegenstände von Einsatzplänen, also ob Einrichtungen, Einheiten oder Personen, immer in Großbuchstaben geschrieben. Also jede Person, jede Ressource oder Einrichtung wird in einem Einsatzplan immer in Großbuchstaben geschrieben. Und er sagt: "Das bestärkt mich darin, dass diese roten Linien von Militärexperten geschrieben wurden. Die Sache, die mir wirklich auffällt, ist die Formulierung über Pelosi oder Pence. Jede Aktion einer der beiden Personen löst die gleichen Reaktionen aus.


PrayingMedic  (32:41):

Okay. Denn egal ob Pelosi oder Pence, wenn einer von ihnen einen Zug macht, wird er die gleiche Reaktion auslösen.



Dave X22  (32:50):

Das heißt, es ist ein Zug, den sie machen werden?


PrayingMedic  (32:54):

"Pelosi oder Pence ist der Auslöser. Das wird eine Reaktion für das Militär in Gang setzen. Und sie sind gleichwertig. Also, ob der Zug von Pelosi oder Pence ausgeht, spielt keine Rolle, die gleiche Reaktion wird stattfinden. Wir alle kennen die Ziele und Motivationen von Pelosi, und diese rote Linie entspricht den beiden, Pence und Pelosi haben ähnliche Ziele und Motivationen, die eine ähnliche Reaktion hervorrufen." Er hat also den Verdacht, dass Pence aktiv gegen Trump arbeitet und eine Bewegung von Pelosi oder Pence wird die gleiche Bedrohung für Präsident Trump haben. Und es wird die gleiche Reaktion auslösen. Das ist seine Einschätzung. Das ist das Ende seines Kommentars auf meiner Website. Also habe ich ihm geschrieben: "Hey, kannst du mir mehr über diese Operationspläne erzählen?"


PrayingMedic  (33:56):

Und dies ist, was er zurückgeschrieben hat:
"Meiner Erfahrung nach sahen diese roten Linien wirklich so aus, als wären sie aus einem O-Plan entnommen, aber über das hinaus, was ich gepostet habe, kann ich Qs Beiträge oder die Bedeutung der roten Linien nicht wirklich mit hundertprozentiger Sicherheit erklären oder interpretieren. Ich kann dir ein wenig mehr über O-Pläne im Allgemeinen sagen. Sie sind nummeriert und es gibt mindestens einen für jedes Einsatzgebiet der USA.”

Wenn man bei Wikipedia unter "O-Plan" nachschaut, dann gibt es ein paar nummerierte Operationspläne, die bekannt sind, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Ich glaube, die meisten von ihnen befassen sich mit Nordkorea. Wie auch immer, ich werde fortfahren.

“Jeder O-Plan befasst sich mit einem Problem auf der Ebene des Einsatzgebietes, dem die US-Streitkräfte begegnen könnten. Was ist zum Beispiel zu tun, wenn Nordkorea Südkorea angreift? Was ist zu tun, wenn China Taiwan angreift? Die sechs roten Linien, die Q gepostet hat, sehen wie ein Teil davon aus. O-Pläne, an denen ich gearbeitet habe, enthalten in der Regel Dutzende von roten Linien, je nachdem, welche Ereignisse überwacht und welche Bedrohungen neutralisiert werden sollen. O-Pläne sind normalerweise als geheim eingestuft, aber sie haben fast immer streng geheime oder höhere Dateianhänge und Anhänge. Zusätzlich zur Darstellung eines Szenarios mit Bedrohungsbedingungen und vorgeplanten militärischen Reaktionen enthalten sie auch Auflistungen von Kräften und Fähigkeiten, die zur Durchführung der Reaktion erforderlich sind. Sie enthalten auch Auflistungen sowie die Aktivitäten, die erforderlich sind, um diese Einheiten und Fähigkeiten in den Einsatzraum zu bringen, sowie Bedrohungen für die entsprechende Befehls- und Kontrollebene für die Befehlshaber im Einsatzraum. Sie enthalten in der Regel eine Menge logistischer Informationen, Einrichtungen, Informationen über Basen sowie gemeinsame Pläne, um die Kontinuität der Befehlssteuerung, Kommunikation, Computer und Aufklärung in umkämpften Umgebungen sicherzustellen. Wie ich in meinem Beitrag sagte, war der Punkt, der für mich am meisten herausstach, die Gleichsetzung von Pelosi und Pence mit einer der roten Linien. Nun kann es sein, dass beide in der gleichen roten Linie aufgeführt wurden, weil sie beide der nationalen Befehlsgewalt, der Nachfolgelinie und der Kontinuität der Regierung angehören. Genau das dachte ich zunächst, als ich diesen Beitrag im Juni las, aber angesichts der Ereignisse vom 6. Januar denke ich jetzt, dass Pelosi und Pence gleichwertige Bedrohungen darstellen und auf ähnliche Weise zu behandeln sind. Wie auch immer, es handelt sich um eine Spekulation meinerseits, aber ich bin absolut davon überzeugt, dass sich Q, wenn er sagt: "Vertraut dem Plan", auf einen tatsächlichen, ausgereiften Aktionsplan bezieht und nicht auf einen fiktiven Plan, da dies auch mit der Feststellung zusammen passt, dass Q ein militärischer Geheimdienst ist.”

Das hat dieser Typ also geschrieben. Das gab mir einen völlig anderen Blick auf diesen Beitrag.

 


Dave X22  (36:47):

Ja, genau. Ich sehe das jetzt ganz anders. Jetzt, wenn ich mir das anschaue, ist es so... Wir haben herausgefunden, dass Pence dort war, 10. Mountain First Marine...



PrayingMedic  (37:02):

Ja, er wird am Sonntag dorthin fahren.



Dave X22  (37:06):

Sonntag. Ja. Und was glaubst du, bedeutet das? Was ist deine Meinung dazu.


PrayingMedic  (37:12):


Du und ich, als Anons, haben die Beiträge gelesen. Wir wissen, wenn man sich ROT4 anschaut, Verlagerung von Militäreinheiten, speziell die 10th Mountain First Marine Division, richtig, CPSD, wir wissen, ist Camp Pendleton, San Diego Marines. Und dann QVIR ist Quantico, Virginia. Das sind alles Marineeinheiten und ihre Standorte. Also, 10th Mountain ist in New York. CPSD ist Camp Pendleton, San Diego und QVIR, ist Quantico, Virginia. Q sagt also, dass diese Aktivposten Marines unter dem Deckmantel der Aufruhrbekämpfung an zentrale Standorte verlegt werden würden. Und Pence besucht am Sonntag, den 17., die 10th Mountain Division. Ist das ein Wink? Ist das ein Wink an uns, dass der Plan in die Tat umgesetzt wird? Ich dachte nur, dass das sehr interessant ist.


Dave X22  (38:14):


Es ist sehr interessant, denn dann musst du zu dem Zeitpunkt zurückgehen, als Chris Miller mit Pence sprach. Und er plauderte aus dem Nähkästchen und erzählte, wie sie bei militärischen Operationen zusammengearbeitet haben.


PrayingMedic  (38:29):

Eine der komplexesten militärischen Operationen, die die Vereinigten Staaten jemals durchlaufen haben.


Dave X22  (38:33):


Also genau das ist sehr interessant. Und dann Trump... Ich meine, das verblüfft mich im Moment einfach. Das andere, was passierte, war, dass Trump eine Rede hielt, in der er allen sagte, "keine Gewalt". Ich meine, es gehen Flugblätter herum, auf denen steht: "Bringt eure Waffen mit". Nein, bringt keine Waffen mit. Geht nicht zu euren Staatskapitolen wie hier...


PrayingMedic  (38:57):

Wenn man seine Waffe irgendwohin mitnehmen will, geht man auf den Schießstand und macht ein paar Zielübungen, aber geht nicht zu einer dieser Veranstaltungen. Nehmt sie nicht zu einer dieser Proteste oder Kundgebungen mit.


Dave X22  (39:05):

Als ich Trump zugehört habe, und ich habe ihm jetzt viele, viele Male zugehört, sagte er immer wieder zu den Trump-Supportern, sie sollten nicht gewalttätig sein und nicht zu den Protesten gehen.


Dave X22:

Die Bewegung ist rechtsstaatlich. Wir folgen der Rechtsstaatlichkeit und er sagte etwas sehr Interessantes: "Wenn Sie ein wahrer Unterstützer sind." Nun, das blieb in meinem Kopf, weil einige dieser Personen und in DC keine wahren Unterstützer von Trump und seine Bewegung waren. Und ich denke, wenn man sich das anhört, klingt es so, wie: "Wenn bestimmte Informationen herauskommen, geht nicht da raus und zerschlagt Dinge." Ich meine, wir wissen das, weil wir Q gefolgt sind, sehen wir das Ganze ein wenig anders als jemand anderes, der vielleicht ein Trump-Anhänger ist, aber das nicht verfolgt. Sie hören ihn nur bei seinen Reden und schauen die Mainstream-Medien, Fox oder was auch immer. Für mich scheint es, als würde er jedem sagen: "Wenn bestimmte Informationen herauskommen, zerstört nichts, reißt keine Statuen nieder und verletzt nicht eure amerikanischen Mitbürger", womit er die andere Seite meint. Und er fügt auch die Botschaften hinzu: "Tut das nicht, denn die Bewegung ist rechtsstaatlich". Und es scheint, als ob er versucht, alle fernzuhalten, weil ich denke, er weiß, dass die Tiefstaats-Spieler, und das kommt von ROT4 hier, kurz davor stehen Aufstände zu steuern. Ich denke, die andere Seite wird etwas zu starten, was vielleicht ROT4 auslösen wird.


PrayingMedic:

Ja. Wir haben die Antifa und alle linken Aktivisten gesehen, die seit vier Jahren brandstiften, plündern, randalieren, töten, Geschäfte zerstören. Trump lässt jeden, der zuhört, wissen, dass es unseren Leuten um Recht und Ordnung geht. Wenn wir protestieren, tun wir es friedlich. In den letzten zwei Monaten gab es Hunderte von friedlichen Protesten von Trump-Anhängern im ganzen Land. Niemand wurde getötet, bis zu dieser Sache am Kapitol und das lag in den Händen der DC Polizei. Also haben sie die Schuld für das zu tragen. Niemand wurde getötet, keine Geschäfte wurden verbrannt, es gab keine Plünderungen, es gab keine Gewalt. Und Trump fährt fort, diese Botschaft zu vermitteln: "Wir sind eine gewaltfreie Bewegung". Q - Wir wurden als gewalttätige Extremisten von den Mainstream-Medien verleumdet. Wir sind keine gewalttätigen Menschen. Wir befürworten keine Gewalt. Wir sind friedliche Menschen. Und es gibt einen Grund, warum der Präsident diese Botschaft verkündet.


PrayingMedic:

Er will nicht, dass wir von den Medien zu Recht als gewalttätige Menschen dargestellt werden. Denn das gibt ihnen das Recht,... Nun, sie glauben, dass sie das Recht haben, uns für kriminelles Verhalten und unsere Ansichten zu deplattformieren, unsere Social-Media-Accounts zu nehmen, unser Bankverkehr und unsere Finanzen zu unterbrechen... Ich meine, all diese Dinge, die vor sich gehen, richtig? Meine beiden Bücher, nur für die Zuhörer. Und mein erstes Buch, "Q - Die Ruhe vor dem Sturm" wurde gerade gestern von Amazon deplattformiert. Ich könnte mir vorstellen, dass "Great Awakening" in den nächsten ein oder zwei Tagen von Amazon deplattformiert werden wird. Wir haben also einen Ausweichplan. Wir werden die Bücher am Ende einfach direkt über unsere Website verkaufen. Wir wussten, dass das kommen würde. Wir hatten unsere Backup-Pläne, aber das ist die Art von Dingen, die sie tun. Sie entfernen dich aus Facebook. Du bist weg von YouTube. Du bist weg von Twitter. Wir schalten dein PayPal ab. Lasst uns dein Patreon stilllegen. Legen wir jede Möglichkeit lahm, wie du Geld verdienen kannst. Also gebt auf und kündigt und hältet den Mund und geht zurück zur Arbeit in die Fabrik, wie ein Sklave, das ist, wo der tiefe Staat uns alle haben will. Sie wollen nicht, dass wir unsere Ansichten aussprechen und ihre Korruption aufdecken. Und du weißt, du und ich, wir werden es nicht hinnehmen.


Dave X22: 

Nein, ganz und gar nicht. Sie wollen uns nicht da draußen, weil eine Menge Leute durch diese ganze Erfahrung aufgewacht sind, von der Pandemie zu den Unruhen, zur Zensur, bis hin zum Wahlbetrug. Ich denke, dieser ganze Prozess des Aufwachens, ich denke, es gibt viel mehr Menschen, die während dieser ganzen fast 10 Monate jetzt aufgewacht sind. Ich denke, es gibt so viele Menschen, die jetzt wach sind, dass der tiefe Staat, der Mainstream, der unsichtbare Feind, sie nicht mehr kontrollieren können. Denn wenn man einmal wach ist, ist es fast wie in der Matrix. Sobald man die Wahrheit kennt, kann man nicht mehr zurück in den Topf gesteckt werden. Es funktioniert nicht. Man kann nicht wieder hineingesteckt werden, weil man jetzt die Wahrheit kennt. Und ich glaube, es wird sehr, sehr schwierig für sie, uns zu kontrollieren. Und der einzige Weg, uns zu kontrollieren, ist, uns zu zensieren und zu blockieren, was wir sagen.


Dave X22:

Nun, die andere Sache, die ich dich fragen wollte, ist, dass die Mainstream-Medien... Und ich fand das sehr interessant: Seit die Sache in DC passiert ist, erzählen sie der amerikanischen Öffentlichkeit, "so sieht ein Aufstand aus". Das ist genau das, was es ist. Das ist Aufruhr. Jetzt erklären sie einfach jedem in Amerika, dass das ein Aufstand ist. Ich frage mich, da Q so oft von Aufstand gesprochen hat, was passieren wird, denn wenn man zu ROT4 wegen Unruhen kommt und sie stürmen das Weiße Haus, sie stürmen das Kapitol, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie wollen, denke ich, wird das amerikanische Volk dies als Aufstand sehen, weil sie jetzt wissen, was es ist. Denkst du, dass dies...


PrayingMedic:

Ja. Es ist bedauerlich für die Mainstream-Medien. Sie projizieren immer ihr eigenes Verhalten auf uns. Was immer sie tun, was immer sie planen, sie beschuldigen uns, es zu tun, richtig? Sie beschuldigen uns des Aufruhrs. Ich glaube, du hast Recht.Ich denke, Amerika wird sehr bald anfangen müssen, sich damit zu beschäftigen, was Aufruhr ist und was Aufwiegelung und was subversive Aktivitäten und was Verrat ist. Die Leute werden über diese Begriffe aufgeklärt. Diese Begriffe werden in den nächsten Monaten viel wichtiger sein, unabhängig davon, wer am 20. Januar ins Amt kommt. Wenn die Leute sagen, dass sie denken, dass es vorbei ist, kann ich eines garantieren. Es ist nicht vorbei.


Dave X22:

Wenn du sagst, es ist nicht vorbei, ich meine, sagen wir, Biden wird am 20. vereidigt. Wenn du sagst, es ist nicht vorbei, was, was meinst du damit?


PrayingMedic:

Okay, wenn ich sage, dass es nicht vorbei ist, dann meine ich, wenn Trump im Amt bleibt, dann gibt es eine Fortsetzung von Trumps Programm. Wenn Biden vereidigt wird, dann muss sich MAGA neu gruppieren und sie werden etwas Neues beginnen. Anstatt Trump im Amt an den guten Hebeln der Kontrolle zu haben, wird Trump aus dem Amt sein und es werden seine Unterstützer in der Position außerhalb der Macht sein und dann müssen sie sich allerdings neu gruppieren und herausfinden, was sie als nächstes tun werden. Aber das Ganze ist nicht einfach zu Ende, es ist nicht vorbei. Wir machen weiter. Wir setzen uns weiterhin für Freiheit und Unabhängigkeit und die Verfassung ein. Die Freiheiten, die von der Verfassung garantiert und uns von Gott gegeben wurden, diese ganze Sache wird nicht einfach plötzlich vorbei sein, und wir werden am 21. Januar zu Sklaven werden, wenn Joe Biden vereidigt wird. Ich meine, Biden wird versuchen, seinen Spielplan durchzuziehen, was auch immer das ist, aber es ist nicht so, dass MAGA einfach aufhören wird zu existieren, oder wir zurück in unsere Kokons gehen und wieder schlafen und Diener eines Sklavenstaates sein werden. Ich denke, das wird nicht passieren. Irgendetwas wird nach dem 20. Januar passieren. Das ist alles, was ich sage. Und ich weiß nicht, was es ist, aber es wird definitiv nicht einfach vorbei sein und erledigt sein. Es gibt eine kritische Masse von Menschen, die zur Wahrheit erwacht sind. Das ist, was wir in den letzten drei Jahren getan haben. Wir haben eine Menge Leute aufgeweckt. Und wenn man die Leute einmal wach bekommen hat, kann man sie nicht mehr zurück in den Schlaf versetzen.


Dave X22:

Nein, das kann man nicht. Ich möchte dich Folgendes fragen. Glaubst du, ich meine, seit dieser Person, die dir von diesem militärischen Plan erzählt hat... Und ich kann nicht glauben, dass in dieser ganzen Zeit, in der Trump im Amt ist, dass er nicht geplant hat, nicht nur er, sondern auch andere, die für diesen kommenden Moment planen. Denn man denke an alles, was er getan hat. Und ich spreche nicht nur von bestimmten Durchführungsverordnungen. Ich spreche vom Bau der Mauer, ich spreche von den Handelsabkommen. Ich spreche von der Deregulierung. Ich spreche von allem, was er bis zu diesem Punkt getan hat. Du weißt, was Biden tun wird, oder? Er wird alles so schnell wie möglich rückgängig machen. Sie haben bereits darüber geredet. Also für mich, macht es keinen Sinn, dass er es vier Jahre lang vorbereitet und jetzt hier unvollendet aufhört.


Dave X22:

Ich meine, etwas macht keinen Sinn, denn Trump verliert nicht. Er gewinnt. Und ich weiß nicht, aber ich denke, Trump wurde absichtlich in diese Position gebracht, um eine Mission zu erfüllen, eine Mission der Wiederherstellung von Amerika. Im Repräsentantenhaus haben sie ihn gerade impeacht. Er hatte kein ordentliches Verfahren, was auch immer. Sie stimmten einfach ab. Jetzt geht es an den Senat, schau, was der Senat bereits getan hat. Glaubst du, dass der Senat im Moment hinter ihm steht? Das glaube ich nicht. Ich habe nicht das Gefühl, dass sie hinter Trump stehen. Wird er also die Möglichkeit haben, sich zu verteidigen? Ich weiß es nicht. Und wenn er des Amtes enthoben wird, was passiert dann? Ich glaube nicht, dass er zulassen kann, dass es so lange läuft, denn was sehr interessant ist, ist, dass, als er unten in Texas war, sagte er, dass der 25. Verfassungszusatz, den Pence angeblich absegnen sollte, Null Wirkung auf ihn hat. Und Pence trat hervor und sagte, er würde es nicht tun. Wie konnte er wissen, dass es Null Wirkung auf ihn hat?


PrayingMedic:

Ja. Er sagte auch, dass es auf Joe Biden zurückfallen wird. Also, was will er damit sagen? Sagt er, dass, wenn Biden eingeweiht wird, dass die Demokraten den 25. Verfassungszusatz auf Joe Biden anwenden werden und ihn loswerden und Kamala Präsidentin werden lassen? Ich meine, es hört sich fast so an, als würde er andeuten: "Hey, Joe, sie planen, dich auch zu beseitigen."


Dave X22:

Ich deute es ein wenig anders, als er sagte, dass dies nach hinten losgehen und ihn treffen wird. Der 25. Verfassungszusatz wurde verwendet, um Trump zu entfernen. Ich denke, er sagt, dass Biden entfernt wird. Ich weiß nicht, ob es durch den 25. Verfassungszusatz sein wird. Ich denke, er sagt ihnen, dass Sie entfernt werden. Hoffentlich.


PrayingMedic:

Möglich. Wenn man sieht, dass das alles keinen Sinn macht, ist es das, was ich verstehe, oder? Ich meine, wenn man Trump und sein Verhalten und sein Leben und die Art und Weise, wie er Dinge tut, studiert hat, wäre es sehr untypisch für Trump, einfach ruhig als Verlierer von der Bühne zu gehen, nachdem er es nicht geschafft hat, den Sumpf auszutrocknen, seine Feinde nicht zu verfolgen, nichts von alledem erledigt hat. Das scheint einfach furchtbar untypisch für Trump zu sein. Die meisten der bedeutenden Errungenschaften, die er während seiner Amtszeit erreichte, hat er auf sehr überraschende Weise durchgesetzt. Die Finanzierung der Mauer zum Beispiel. Er hatte über den Bau der Mauer gesprochen, aber er war zwei Jahre lang mit dem Kongress zerstritten und sie arbeiteten daran, sie zu finanzieren. Und ganz plötzlich, nach zwei Jahren der Verhandlungen mit dem Kongress, entscheidet er ganz plötzlich, "Oh ja, wir werden das Militär die Mauer finanzieren lassen".


PrayingMedic:

Und sie fingen an, sie zu bauen. Und niemand sah das kommen, außer Anons, die die Posts richtig entschlüsselt haben. Trump überraschte alle damit, wie er die Mauer finanzieren wollte. Die Friedensabkommen, die Friedensverträge im Nahen Osten, - darüber war nicht viel zu hören. Und dann einfach boom, plötzlich passieren sie. Boom. Wir haben all diese Unterschriften, all diese Länder kommen und unterschreiben diese Friedensverträge. Oder die Tötung von Soleimani. Ich weiß nicht, wo. Er hat nicht darüber geredet. Er hat nicht mit dem Säbel gerasselt. Er hat nicht viel Mist geredet. Boom, eines Tages ist Solomani tot. Vieles von dem, was Trump tut, kommt für die Menschen überraschend.


Dave X22:

Es ist wie mit der Trumpf-Karte.


PrayingMedic:

Was?


Dave X22:

Es ist wie mit der Trumpf-Karte. Er wirft die letzte Karte in letzter Minute hin. Ich denke, was er gerne tut, er gibt den Leuten gerne jede Gelegenheit, das Richtige zu tun. Der Rechtsstaatlichkeit zu folgen. Mit der Mauer zum Beispiel, er lässt sie durch den ganzen Prozess gehen. Ich denke, er lässt jede Stufe des Prozesses durchlaufen, um zu sehen, ob die Leute das Richtige tun werden. Und wenn er all das ausgeschöpft hat, dann spielt er seine Karte aus.


PrayingMedic:

Er spielt seine Trumpf-Karte aus. Und das ist genau das, was in dieser Wahl Sache passiert ist. Er wies auf den ganzen Betrug hin, in Georgia, in Arizona, in Pennsylvania und all den anderen Staaten. Er gab den Gerichten eine Chance, diese Probleme anzugehen. Sie versagten. Er gab den Abgeordneten der Bundesstaaten eine Chance. Sie versagten. Er gab dem Kongress eine Chance. Der versagte. Er gab dem Justizministerium eine Chance. Sie scheiterten. Nochmals, das ist Trump, der alle Möglichkeiten abhakt, Ihnen alle Möglichkeiten gab, Sie alle haben versagt. Also werde ich jetzt tun müssen, was richtig ist. Und wenn Trump sich entscheidet, die militärische Option zu nutzen, ist er vollkommen berechtigt zu sagen: "Sehen Sie, ich wollte das nicht tun. Ich hatte gehofft, dass die Gerichte, das DOJ, der Kongress oder die Abgeordneten das Richtige tun würden. Keiner von ihnen wollte das Richtige tun. Ich hatte keine Wahl. Ich muss diesen Weg gehen. Sie hatten ihre Chance." Wenn er also plant, das Militär einzusetzen, müsste er alle Optionen abharken und den Prozess durchlaufen lassen. Den verfassungsmäßigen Prozess seinen Lauf nehmen lassen. Und dann ist er berechtigt, zu tun, was immer er tun muss. Nicht alles, aber er wäre gerechtfertigt, dies alles durch Militärgerichte gehen zu lassen, da die zivilen Gerichte und das DOJ nicht daran interessiert waren.


Dave X22:

Und, und ich habe auch bemerkt, dass in vielen seiner Reden, wenn ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hast, vielleicht hast du es. Er sagte immer wieder, dass der Sumpf viel größer und viel tiefer und viel komplexer ist, als wir dachten. Ich glaube, sie wussten, dass es schlimm war. Vielleicht wussten sie schon immer, dass es wirklich, wirklich schlimm war, und sie wollten uns nur wissen lassen, dass dies viel, viel größer ist, als jeder denkt. Es geht nicht nur um ein paar Politiker. Es ist viel, viel größer. Und es geht bis in die Konzerne. Es geht bis nach Hollywood. Und ich denke, das ist ein viel größerer Abriss des Sumpfes, als man sich überhaupt vorstellen kann.


PrayingMedic:

Ja, ich stimme zu. Es ist offensichtlich von seinen Aussagen, dass er die listige Unehrlichkeit und Korruption der Mainstream-Medien verkalkuliert hat. Ich denke, er hat sich bezüglich der Breite und Tiefe und der Natur des Bösen DC-Sumpfes auch verkalkuliert. Ich denke, wenn er vier weitere Jahre bekommt, werden wir einen ganz anderen Ansatz zu sehen, nachdem was wir gesehen haben, vor allem in den letzten zwei Wochen, wie sumpfig sogar seine sogenannten Verbündeten sind. Jeder ist entlarvt worden. Jeder, der denkt, dass Trump auf dem Weg nach draußen ist. Wenn Trump für vier weitere Jahre im Amt bleibt, werden sie sich alle wünschen, dass sie die Dinge, die sie in den letzten paar Wochen gesagt und getan haben, nicht gesagt und getan hätten.


Dave X22:

Und das ist ein weiterer Punkt, den du angesprochen hast: Um wirklich herauszufinden, wer für dich ist und wer gegen dich ist, musst du sie an einen bestimmten Punkt bringen. Man muss sie an einen bestimmten Punkt bringen, an dem sie sich sicher fühlen. Sie denken lassen: "Okay, wir haben das im Griff. Wir müssen uns keine Sorgen machen. Biden ist drin, jetzt kann ich allen zeigen, wer ich wirklich bin." Politiker sind unglaubliche Schauspieler. Sie lächeln dir direkt ins Gesicht und fallen dir gleichzeitig in den Rücken. Ich denke also, er wollte sehen, wer wirklich auf seiner Seite ist, wer der Verfassung folgt, denn es ergibt für mich keinen Sinn, wenn plötzlich all diese Individuen, die sagten, sie würden sich gegen das Wahlmännerkollegium und gegen die Wahlmänner aussprechen, nur weil Leute ins Kapitol gingen, jetzt ihre Meinung änderten. Aber der Grund, warum sie Einwände hatten, war nicht wegen Trump. Sie hatten Einwände, weil sie die Verfassung befolgten, weil sie Beweise sahen, weil sie Probleme sahen. Warum sollten sie also ihre Meinung ändern? Weil Leute ins Capitol kamen? Das sollten sie nicht. Sie hätten immer noch die Verfassung befolgen sollen. Sie hätten den Beweisen folgen sollen, denn warum haben sie überhaupt Einwände erhoben? Ja. Ich weiß, er hat ihnen viel geholfen...


PrayingMedic:

Leute brachten die Menschen in das Capitol-Gebäude, gaben dem Kongress einen Grund, sich zu rechtfertigen, die Einwände nicht anzuhören, nicht für zwei Stunden zu debattieren. Sie wollten diesen Prozess kurzschließen. Also brachten sie die Demonstranten herein und verursachten diesen ganzen Krawall, sie evakuierten das Gebäude. Und dann sagten sie, als sie wieder zusammenkamen, "okay, scheiß drauf. Wir werden keine Einwände hören. Wir werden das Ding einfach durchpeitschen." Das war es, was sie tun wollten. Deshalb glaube ich, dass diese ganze Sache geplant war.


Dave X22:

Ja. Ich auch. Also denkst du, dass Trump, genau wie bei der Mauer, genau wie bei allem anderen, ganz am Ende die Trumpf-Karte ausspielen wird? Dein Bauchgefühl.


PrayingMedic:

Ich weiß nicht, was passieren wird. Wenn ich eine Vorhersage mache und falsch liege, werde ich es bereuen, eine Vorhersage gemacht zu haben. Aber mein Bauchgefühl und der Herr, was er mir zeigt, legt nahe, dass Trump vielleicht etwas geplant hat. Ich werde es nicht mit Nachdruck behaupten. Ich werde nicht sagen: "So sagt es der Herr." Ich werde nicht behaupten, geheime Informationen, Insider-Informationen zu haben. Ich denke, es gibt eine begründete Wahrscheinlichkeit, dass Trump etwas plant. Ich weiß nicht, was das ist. Ich habe meine Ahnungen und Verdächtigungen, aber ich denke, wir werden sechs Tage warten müssen und herausfinden, was passiert.


Dave X22:

Ich stimme dir zu. Vielen Dank, dass du hier bei Spotlight warst. Ich weiß das wirklich zu schätzen. Vielen Dank.