Samstag, 16. Januar 2021

X22 Report vom 15.01.2021 - Mainstream-Medien wollen Unternehmen öffnen, [Zentralbank] beginnt mit Zerstörungsprozess der Wirtschaft, Fehler - Episode 2379a

 

 

 

*Freie Übersetzung

 

Nachrichten aus Wirtschaft und Finanzwelt

Jetzt, zu diesem Zeitpunkt glauben die Zentralbank, der Deep State, der unsichtbare Feind, die Mainstream-Medien, dass sie die Situation vollständig unter Kontrolle haben. Die Optik ist sehr wichtig. Was machen sie also? Sie machen weiter mit ihrem Plan. Was ist ihr Plan? Alles wieder so zu gestalten, wie es war, bevor Trump ins Amt kam, mit genau denselben betrügerischen Ideen, wie man die Wirtschaft verbessern könnte. Erinndert euch, als Trump im Jahr 2016 antrat, sagten sie, dass alles, worüber er sprach, die Wirtschaft zum Absturz bringen würde. Der Aktienmarkt würde abstürzen, die Leute würden keine Jobs bekommen, die Gehälter würden nicht steigen, die Unternehmen würden nicht expandieren. Sie lagen völlig falsch. Wenn man sich Obamas Amtszeit anschaut, dann hat er uns gesagt, wir sollen uns an diese neue Normalität gewöhnen. Gewöhnt euch an die stagnierenden Gehälter, gewöhnt euch daran, wie es ist. Es gibt nichts, was wir tun können. Wir können die Produktion nicht zurückbringen, wir können keine Arbeitsplätze zurückbringen, es wird einfach nicht passieren und zwar aus dem Grund, weil sie die Vereinigten Staaten auf den großen Reset vorbereiten.

Wir reden schon seit sehr langer Zeit darüber. Trump tauchte auf der Bildfläche auf und machte all das rückgängig, zeigte dem amerikanischen Volk, dass wir nicht so leben müssen. Das ist nicht die neue Normalität. Ja, Arbeitsplätze können wieder entstehen, die Produktion kann stattfinden, Unternehmen können expandieren, die Gehälter können steigen, während Unternehmen expandieren. So sind sie in der Lage, die Gehälter zu erhöhen. Denkt an das Handelsabkommen, das Trump umgestaltet hat, das war das Nordamerikanische Freihandelsabkommen NAFTA und sie haben es zum USA-Mexiko-Kanada-Abkommen USMCA umgewandelt. Das war der Grund, warum die Gehälter gestiegen sind. Wie hat er das gemacht?

Nun, die Fertigungsindustrie für Autoteile musste wieder zurück in die USA verlegt werden. Er brachte die Geschäftswelt zurück in die Vereinigten Staaten, was es ermöglichte, dass die Gehälter stiegen. Was passiert mit den Unternehmen, wenn man die Gehälter erhöht, aber keine Aufträge bekommt? Sie verkleinern sich. Und Biden hat vor, den Mindestlohn für alle auf 15 Dollar zu erhöhen.  Das wird, wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, dazu führen, dass stagnierende Unternehmen, die nun mehr zahlen müssen, Mitarbeiter loswerden wollen und sagen: "Okay, ihr habt jetzt 15 Dollar, aber wir mussten dafür zwei andere entlassen."


Ivan Pentchoukov twitterte:

"Der Mindestlohn von 15 Dollar pro Stunde hat nichts mit COVID zu tun, zeigt aber, dass die Biden-Administration alle Mittel einsetzen wird, um die linksextreme Agenda durchzusetzen. Nach Schätzungen des Congressional Budged Office (CBO) würde die Einführung eines Mindestlohns von 15 Dollar pro Stunde zum Verlust von 1,3 Millionen Arbeitsplätzen führen. Kleinunternehmer, die bereits kämpfen, um die Lohnkosten abdecken zu können, könnten am stärksten betroffen sein."



Genau das bewirkt es. Das ist ihre Methode, das System zu zerstören. Kurzfristig klingt es toll, es ist unglaublich. Die Menschen werden sagen: "Ja, wir wollen 15 Dollar. Das ist doch großartig. Ich habe vorher 9 oder 10 Dollar verdient."

Und dann fangen die Leute an zu realisieren: "Moment mal. Warum schafft ihr meinen Arbeitsplatz ab? Was ist denn hier los?"

Der Grund ist, dass es nichts gibt, was das Geschäft und die Produktion ankurbelt. Man kann die Gehälter deshalb erhöhen, weil das Unternehmen expandiert. Das Unternehmen läuft gut.  Das bedeutet, man kann mehr Leute einstellen, man kann den Leuten höhere Gehälter geben, weil das Unternehmen mehr Geld verdient. 

--- Werbung 5:22 bis 6:00

Denn wenn ein Unternehmen nicht mehr Geld verdienen kann, wenn es nicht expandieren kann und man es zwingt, die Löhne bis zu einem bestimmten Betrag anzuheben, dann reicht das Geld dafür nicht aus. 

Deshalb muss man Entscheidungen treffen. Wir haben das schon einmal gesehen, das ist nichts Neues, aber so machen sie es. Das ist ihr Plan, die Wirtschaft wieder einmal zu zerstören. Sie haben nicht vor, die Fertigungsindustrie zurückzuholen. Wenn man sich den Plan von Joe Biden anschaut, dann ist er sehr gut darin, über all die Dinge zu sprechen, was er unternehmen wird. Aber all die Dinge, die er unternehmen wird, bringen uns genau dahin zurück, wo wir waren. Er spricht nicht davon, China die Stirn zu bieten, die Produktion zurückzubringen, US-Unternehmen an die erste Stelle zu setzen, und ich spreche nur von US-Unternehmen. Wir reden nicht über die Unternehmen der Schwarzen, der Asiaten, der Lateinamerikaner, wir reden über alle US-Unternehmen. Wir sollten nicht in Kategorien eingeteilt werden. Jedem Unternehmen sollte gleichermaßen geholfen werden. Das war's.

Aber wir können die Agenda des Deep State und der Zentralbank erkennen. Ihr Ziel ist es, uns zurück in die neue Normalität zu bringen. 

Und sie denken: "Ja, in diesen letzten vier Jahren war die Arbeitslosigkeit sehr, sehr niedrig. Ja, in diesen letzten vier Jahren expandierten die Unternehmen. Ja, in den letzten vier Jahren bekamen die Landwirte zusätzliche Gelder durch Zölle aus China. Ja, in den letzten vier Jahren sahen wir, wie Unternehmen in allen möglichen Gegenden expandierten, wie in Maine, Wisconsin und anderen Gegenden. Nun, gewöhnt euch nicht daran. Ihr werdet bald wieder zurück in diese Zeit versetzt. Ihr werdet in eine Zeit zurückversetzt, in der wir das nicht hatten, denn die Vereinigten Staaten sollten zu einem Dritte-Welt-Land werden."

Dorthin will uns die Zentralbank und der Deep State hinbringen. Wird es gelingen? Auf keinen Fall. Wisst ihr warum? Die Menschen wissen bereits, wie es ist, wenn die Wirtschaft brummt. Sie wollen nicht zurück in die neue Normalität. Und denkt daran, die Wirtschaft, die Trump geschaffen hat, diese Wirtschaft existierte in einer Illusion der Zentralbank. Er hat verstanden, wie die Illusion der Zentralbank funktioniert. Er konnte sie hochpushen. 

Ja, Obama hätte sie ankurbeln können. Das hat er auch getan, direkt nach der Rezession, aber er hat es nur bis zu einem bestimmten Punkt geschafft und das war's. Sie gingen nicht zum nächsten Schritt über. 

Die Fertigungsindustrie wurde nicht zurückgeholt. Die Regulierungen wurden nicht abgeschafft. Die Steuern wurden nicht abgeschafft. Nichts von alledem haben sie unternommen. Sie haben lediglich die Konjunktur angekurbelt, die Zinsen gesenkt, das war's. Und deshalb sagten sie, dass man nichts anderes unternehmen könne. Die Menschen haben einen Eindruck davon bekommen, wie eine bessere Wirtschaft aussehen würde. Gehen wir nun einen Schritt weiter. Sobald Trump wieder im Amt ist, sobald Trump darauf drängt, dass die Zentralbank in den Vereinigten Staaten aufgelöst wird, wird diese illusionäre Wirtschaft gegenüber einer Wirtschaft ohne die private westliche Zentralbank, wie ein Häufchen Elend aussehen.

Sehr interessant ist, dass Trump gesagt hat, dass wir die Wirtschaft öffnen müssen. Wir müssen die Unternehmen wieder zum Laufen bringen. Wir brauchen Menschen, die wieder arbeiten. Und wie man bemerkt, haben die Mainstream-Medien und bestimmte Staaten immer und immer wieder dagegen gekämpft. Und plötzlich sieht man Andrew Cuomo, wie er plötzlich hart gegen die Kriminalität vorgeht und er will, dass die Unternehmen wieder öffnen. Es ist also alles wieder in Ordnung. Und warum? Weil sie denken, dass sie die Kontrolle haben. Man hat sie getäuscht. Die Menschen erkennen das jetzt. Der Bürgermeister von Chicago sagt, ja, wir müssen die Geschäfte so schnell wie möglich öffnen. 

Was hat sich denn geändert? Sind alle geimpft? Ist Covid einfach verschwunden? Oh, ihr habt das Signal bekommen, dass es in Ordnung ist, wieder zu öffnen. 

Newsweek twitterte:

"Internationale Studie zeigt, dass COVID-Lockdowns keinen klaren Vorteil gegenüber anderen freiwilligen Maßnahmen haben"



Wir haben das gewusst. Aber warum präsentieren sie uns diese Informationen jetzt? Weil sie denken, dass sie die Kontrolle haben. Dies ist Teil der Agenda. Sie denken, sie haben die Kontrolle, weil sie glauben, dass sie ihren Mann bekommen haben, der Präsident werden wird. Das wird nicht passieren. Dieser Mensch wird nicht Präsident werden. Es wird immer enger für ihn. Darauf hat Trump von Anfang an hingearbeitet. Er hat die Wirtschaft aufgebaut, er hat Regulierungen und Steuern abgeschafft, Handelsabkommen neu verhandelt. Dies war nur der Eröffnungsakt. 

Macht euch bereit für den zweiten Akt. Der zweite Akt wird unglaublich sein. Der zweite Akt wird so aussehen wie etwas, das wir noch nie gesehen haben. Und wenn die Leute einmal auf den Geschmack gekommen sind, werden sie nie wieder zurück wollen. Und die Menschen wissen das. Geschäftsinhaber wissen es. Kleine Geschäftsinhaber wissen es. Sie kennen jetzt den Unterschied. Sie haben den Unterschied gesehen. Und wenn man ihn einmal erlebt hat, wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist, will man nie wieder zurück.

Dasselbe gilt für eine Wirtschaft mit einer privaten westlichen Zentralbank. Wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist, wie eine Wirtschaft ohne eine private westliche Zentralbank funktioniert, wird man nie wieder zu dieser Art von Wirtschaft zurückkehren wollen, in der alles kontrolliert wird, alles manipuliert wird und die Währung an Wert verliert.

Dasselbe gilt für eine Wirtschaft mit einer privaten westlichen Zentralbank. Wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist, wie eine Wirtschaft ohne eine private westliche Zentralbank funktioniert, wird man nie wieder zu dieser Art von Wirtschaft zurückkehren wollen,
in der alles kontrolliert wird, alles manipuliert wird und die Währung an Wert verliert.

Aber wir erkennen, dass dies geschehen musste. Die Menschen mussten den Unterschied erkennen. Sie mussten verstehen, was der Unterschied ist. Trump musste es den Menschen zeigen. Und die Leute merken es und realisieren, dass sie nicht zu dem zurückkehren wollen, wie es vorher war. 

Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank.


Links, Bilder und englischer Text hier: https://x22report.com/declass-memo-is-just-the-beginning-warning-storm-ahead-ep-2379/

 

Telegram-Kanal des Übersetzers: 

https://t.me/QAnons_Channel_Germany

 

https://qlobal-change.blogspot.com/

https://www.bitchute.com/channel/QA2JuPI9FasE/

https://odysee.com/@Qlobal-Change:6

https://t.me/QlobalChange

https://t.me/X22_Report_Deutsch