Donnerstag, 7. Januar 2021

X22 Report vom 06.01.2021 - [Zentralbank]/China Wirtschaftssysteme werden jetzt zerstört - Episode 2371a

 

 

*Freie Übersetzung


Nachrichten aus Wirtschaft und Finanzwelt
 

Jetzt wissen wir, dass die Zentralbank, die Mainstream-Medien, der Deep State, der unsichtbare Feind weiterhin ihre Agenda vorantreiben werden. Denkt daran, dass der Deep State, die Zentralbank, der unsichtbare Feind niemals aufgeben werden. Sie werden niemals ihre Macht aufgeben. Sie werden niemals ihre Kontrolle abgeben. Sie werden niemals ihr Wirtschaftssystem aufgeben. Egal, was passiert, sie werden weiterhin ihr Ziel verfolgen. Ihr Ziel ist es, jeden in den Great Reset einzubinden. Ihr Ziel ist es, eine Ein-Welt-Regierung zu errichten. Ihr Ziel ist es, das gesamte Wirtschaftssystem zu kontrollieren. Das gilt nicht nur für die Wirtschaft, das gilt für alles, was wir beobachten. Es ist derselbe Feind.

Und sie werden weiterhin ihre Agenda bis zum Ende durchsetzen, bis sie vernichtet sind. Trump und die Patrioten wissen das vielleicht. Sie wissen, dass man die Zentralbank, den tiefen Staat, den unsichtbaren Feind, nur loswerden kann, wenn man sie komplett und vollständig zerstört und sie alle entlarvt, was und wer sie sind. Und das erleben wir jetzt gerade. Bei der Wirtschaft, der Zentralbank haben sie immer gewusst, dass ihr System nur 40 bis 50 Jahre halten würde. Ihr System war nur dafür ausgelegt, so lange zu halten. Es war nie dazu gedacht, den Menschen zu nützen. Es war dazu gedacht, sie zu versklaven, sie zu berauben von so ziemlich allem, was sie haben, die Länder zu kontrollieren, und sie wussten, dass sie es neu starten und zurücksetzen müssen, sobald das System an diesen Punkt angelangt ist.

Aber dieses Mal versuchen sie es ohne ihre Haupt-Titelgeschichte. Denkt daran, dass die Zentralbank über die vielen Jahre seit 1913 gewachsen ist. Sie schufen den IWF, die BIZ und die EZB. In allen anderen Ländern haben sie private westliche Zentralbanken eingesetzt. Ihr System ist riesig. Es erstreckt sich über die ganze Welt. Denkt daran, was bei der ersten privaten westlichen Zentralbank passiert ist. Die Charta lief aus und der Kongress hat sie nicht erneuert. Denkt an die zweite private westliche Zentralbank in diesem Land. Andrew Jackson schaffte sie ab. Aber nur in diesem Land. 

Jetzt wird Trump gegen die dritte private westliche Zentralbank vorgehen. Und zwar nicht nur in diesem Land, sondern in der ganzen Welt. So groß ist sie geworden. 

Und die Patrioten haben nur einen Versuch um das umzusetzen. Das haben Trump und die Patrioten vorbereitet. Sie haben ihre Chance vorbereitet. Sie haben die Vereinigten Staaten auf diesen Zeitpunkt vorbereitet. Das ist der Grund, warum Trump dereguliert hat, warum er Zölle gegen China verhängt hat, er hat China sehr hart getroffen. Wir haben das schon sehr lange gesagt. Alles wurde nach China verlagert. Dorthin hat sich der tiefe Staat und die Zentralbank begeben, um sich niederzulassen. 

Denkt daran, dass sie einen Krieg wollten, sie wollten, dass die USA den Krieg verlieren. Auf diese Weise könnten sie die ganze Welt übernehmen. Die Verfassung steht ihnen im Weg. Inzwischen hat ihr System den Punkt erreicht, an dem sie etwas tun müssen, oder es implodiert und jeder sieht es.

Aber sie können weder diesen Krieg noch diese Titelgeschichte vorweisen. Die Leute werden sagen: "Wisst ihr was? Mit diesem System stimmt etwas nicht. Warum kommen wir nie aus den Negativzinsen heraus? Warum kann unser Land nicht mehr so wachsen wie früher?"

Am Anfang ihres Systems, wenn man von einem soliden Geldsystem ausgeht, nimmt das System nämlich Fahrt auf. Die Leute denken, das ist fantastisch. Doch was man eigentlich zu spüren bekommt, ist eine Inflation, die in Wirklichkeit die Abwertung der Währung ist. Also denken die Leute: "Wow, mein Gehalt ist gestiegen, der Wert meines Hauses ist gestiegen, alles scheint großartig zu sein." 

Es ist eine Illusion. Das ist es wirklich. Das bedeutet, dass die Währung gerade abgewertet wurde und man nun mehr von dieser Papierwährung braucht, um für genau die gleiche Sache zu bezahlen.  Aber was passiert am Ende ihres Systems? Am Ende ist es genau andersherum.

------ Werbung Minute 6:06 bis 6:43

Man sieht nicht mehr, was man am Anfang gesehen hat. Man sieht, wie alles komplett zusammenbricht. Man blickt nicht mehr auf 15% Zinsen. Man blickt auf null oder negativ bei den Zinsen. Man blickt auf Zahlungspläne. Man sieht zwei arbeitende Menschen. Man blickt auf Kreditkartenschulden. So sieht es in der Endphase ihres Systems aus. Im Endstadium ihres Systems werden Arbeitsplätze nicht wirklich geschaffen, sie gehen verloren. Die Wirtschaft stagniert. Sie setzen sie auf lebenserhaltende Maßnahmen, bis sie ihre Titelgeschichte haben. Eben das erleben wir im Moment. Aber während dieser Zeit hat Trump die Vereinigten Staaten vorbereitet, indem er die Fertigungsindustrie zurückgebracht, dereguliert und Zölle gegen China erhoben hat.

Nigel Farage warnt nun davor, dass dieses Abkommen mit der EU ein komplettes Desaster sein wird. Der Brexit-Befürworter warnte, dass die Regierung von Premierminister Boris Johnson das Vereinigte Königreich wahrscheinlich "in Sachen Einwanderung in den Ruin treiben" werde. Er sagte voraus, dass die illegale Einwanderung auch nach dem Austritt des Landes aus der Europäischen Union in hohem Tempo weitergehen werde.

 


Das war wieder einmal kein guter Deal. Die Menschen haben davon nicht profitiert. Es wurde ihnen ein Etikettenschwindel verkauft. Und was haben wir bis jetzt gesehen? Trump hat es auf China abgesehen. Das hat er schon seit langem getan. Er verhängte Zölle gegen China, er übte Druck auf China aus, er schuf das USA-Mexiko-Kanada-Abkommen, um Kanada, die Vereinigten Staaten und Mexiko zusammenzubringen, die ein Machtzentrum des produzierenden Gewerbes sein würden, um gegen China anzutreten. Wir hatten die Pandemie, bei der die Länder sagten: "Wisst ihr was? Unsere gesamte Lieferkette kann nicht an einem Ort bleiben. Sie muss von dort weg." Also haben die Unternehmen sie ausgelagert.

Kürzlich unterzeichnete Trump eine Durchführungsverordnung, die mehr Druck auf China ausübt. Er wollte, dass chinesische Unternehmen von der New Yorker Börse abgemeldet werden. Und es scheint, dass dies geschieht. 

Saleha Mohsin twitterte:


“Die New Yorker Börse fährt mit dem Löschen der Börsennotierung von 3 chinesischen Telekommunikationsunternehmen fort, um der Durchführungsverordnung von Trump zu entsprechen, basierend auf den Anweisungen des Finanzministeriums, von *gestern*”



Trump trifft China sehr hart, weil er versteht, dass die Zentralbank, China, sie alle Teil des neuen Systems sind. Und er zieht die Vereinigten Staaten von diesem System weg und schadet dabei China. Und wir wissen, dass die Akteure des tiefen Staates, der unsichtbare Feind, die Zentralbank, mit ihrem Great Reset weitermachen. Sie werden nicht aufhören.

Trump will nicht, dass sie aufhören. Er will, dass die Leute das sehen. Er will, dass die Leute sehen, was sie vorhaben. Denn manchmal muss man dem Volk zeigen was passiert. Und wenn die Menschen es sehen, können sie es ablehnen. Wer würde schon Einwände erheben, wenn sie ihre Titelgeschichte vom Krieg erzählten? Nicht viele Leute. Denn darüber würden sie sich keine Sorgen machen. Sie würden sich Sorgen um ihre Familien machen. Sie würden sich Sorgen machen, wo kann ich etwas zu essen bekommen, wo kann ich schlafen. Alles, was ich kenne, ist zerstört. Meine Familienmitglieder sind tot.

Das wäre ihre wahre Titelgeschichte gewesen. Auf diese Weise hätten sie alles tun können, was sie wollten. Trump hat ihnen das alles geraubt und jetzt haben sie ein Problem. Der Great Reset wird nicht funktionieren. Die Menschen haben verstanden, was das ist. Die Leute recherchieren und sagen: "Wisst ihr was? Das ist nicht das, was wir wollen."

Hier ein paar Dinge, die sie vorhaben:

"Der Gründer und Vorstandsvorsitzende des World Economic Forum, Klaus Schwab, hat vorgeschlagen, die Überreaktion auf das Coronavirus zu nutzen, um einen weltweiten "Great Reset" zu starten. Bei diesem "Great Reset" geht es darum, die Macht der Regierung auszuweiten und die Freiheit weltweit zu unterdrücken.
Schwab stellt sich ein autoritäres System vor, in dem das Großkapital als Partner der Regierung agiert.

Das Großkapital würde seine von der Regierung gewährten Monopolrechte ausüben, um den Wert für die "Stakeholder" zu maximieren, anstatt für die Aktionäre. Zu den "Stakeholdern" gehören die Regierung, internationale Organisationen, das Unternehmen selbst und die "Zivilgesellschaft".

Der Great Reset beinhaltet eine massive Ausweitung des Sozialstaates durch ein universelles Grundeinkommensprogramm. Dies kann helfen, die Einhaltung der autoritären Maßnahmen des Great Reset sicherzustellen. Es wird aber auch sehr teuer sein. Der daraus resultierende Anstieg der Staatsverschuldung wird von Menschen, die an die moderne Geldtheorie glauben, nicht als Problem gesehen werden. Dies ist die neueste Version des Märchens, dass Defizite keine Rolle spielen, solange die Federal Reserve die Schulden monetarisiert.

Der Great Reset wird letztlich aus dem gleichen Grund scheitern, aus dem alle anderen Versuche der Regierung, den Markt zu kontrollieren, scheitern. Wie Ludwig von Mises gezeigt hat, verzerren staatliche Eingriffe in den Markt das Preissystem. Preise sind die Art und Weise, wie Informationen über den Wert von Waren und Dienstleistungen im Verhältnis zu anderen Waren und Dienstleistungen an die Marktteilnehmer weitergegeben werden. Staatliche Eingriffe in den Markt stören die von den Preisen ausgehenden Signale, was zu einem Überangebot an bestimmten Waren und Dienstleistungen und einem Unterangebot an anderen führt."

 

Nun, das ist interessant, ist es nicht Faschismus?

Und denkt an all die anderen Dinge, die sie anstreben. Im Grunde wollen sie nur die Menschen kontrollieren. Sie werden uns diese Gelder geben, solange wir tun, was sie sagen. Punkt. Und woher kommen all diese Gelder? Die Welt wird verschuldet sein. Sie werden nicht nur Menschen in bestimmten Ländern versklaven, sie werden die Welt versklaven. Aber ohne diese Haupt-Titelgeschichte, ohne den Krieg und die Zerstörung und den Tod, können sie das nicht vorantreiben. Sie versuchen, sich auf die Pandemie zu verlassen. Die Pandemie wird ihnen nicht helfen. Ja, sie werden vielleicht auf etwas anderes zurückgreifen. Vielleicht hört man ein paar verrückte Geschichten, die langsam an die Öffentlichkeit dringen. Vielleicht ein Angriff auf das Finanzsystem oder etwas anderes. Jedenfalls werden es verrückte Geschichten sein, wenn sie merken, dass ihr System nicht mehr funktioniert. Denn die Menschen kaufen es ihnen nicht ab.

Vermutlich hat dies schon begonnen, indem die Leute sagen: "Auf keinen Fall. Wir wollen so etwas nicht. Es gibt keinen Grund dafür."

Worum es eigentlich geht, ist, die private westliche Zentralbank loszuwerden. Und das ist genau das, was Trump vorhat. Das ist der Grund, warum er Judy Shelton gerade jetzt eingeschaltet hat. Sie steht bereit, um loszulegen. Die Patrioten werden weitermachen, um das gesamte Zentralbanksystem zu beseitigen.

Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.

Links, Bilder und englischer Text hier: https://x22report.com/patriots-knew-the-playbooktaking-back-the-country-was-never-going-to-be-easybuckle-up-ep-2371/