Donnerstag, 29. Oktober 2020

Die Fragen zu Hunter Biden sind zu wichtig, als dass die Medien sie ignorieren könnten

von Richard Grenell, Verfasser der Stellungnahme - 29.10.20 


 

National Public Radio (NPR) erklärte am vergangenen Donnerstag, warum es sich prinzipiell weigert, über die Berichterstattung der New York Post über die potenziell problematischen Finanzgeschäfte von Hunter Biden und der Familie Biden zu berichten. "Wir wollen unsere Zeit nicht mit Stories verschwenden, die nicht wirklich Stories sind", sagte Terence Samuels, NPRs geschäftsführender Redakteur für Nachrichten, "und wir wollen die Zeit der Hörer und Leser nicht mit Stories verschwenden, die nur reine Ablenkung sind".

Diese Stimmung wurde kurz darauf von Leslie Stahl von CBS's "60 Minutes" aufgegriffen, die behauptete, sie würde nicht über die Story berichten, weil sie "nicht verifiziert werden kann".

Vergessen Sie für einen Moment, dass es die Aufgabe von Journalisten ist, Geschichten zu verifizieren. Vergessen Sie auch, dass in diesem Fall eine vom Steuerzahler finanzierte Medieninstitution wie NPR versucht, die journalistische Integrität eines großen Medienunternehmens einseitig zu diskreditieren, ohne den Versuch zu unternehmen, irgendwelche Beweise zu liefern, und dass sie dies durch eine Erklärung tat, die sich so liest, als sei sie von Joe Bidens Kampagne verfasst worden.

Denken Sie stattdessen darüber nach, was dies alles über eine der wichtigsten Institutionen unseres Landes - eine freie Presse - aussagt und, was noch viel wichtiger ist, was es für die Führung und die Sicherheit unserer Nation bedeuten könnte.

X-22 Report vom 28.10.2020 - Wir nähern uns [Tag Null] - DOJ bestätigt, dass Jäger jetzt die Gejagten sind - Episode 2314b

 Freie Übersetzung von Dirk Dietrich*


Der Deep State, die Massenmedien und die korrupten Politiker verlieren den Informationskrieg. Am Anfang haben sie die Geschichten verdreht. Das hat nicht funktioniert. Dann haben sie zensiert wie verrückt. Auch das erwies sich als wirkungslos. Jetzt ändern sie das Narrativ, damit keiner auf die Biden-Enthüllungen schaut. Sie berichten gar nicht mehr darüber. Sie verschweigen es und überlagern es mit anderen Zeug.


Verbinde die Punkte #466: Crash Test Dummies (27.10.2020)