Montag, 26. Oktober 2020

Textnachrichten belegen, dass VP Biden und seine Frau gemeinsam unter einer Decke steckten, um Hunters Aktionen mit einer Minderjährigen zu unterdrücken

 
https://www.thegatewaypundit.com/wp-content/uploads/new-hunter-joe-biden-1536x960.jpg
 

Gestern berichteten wir über den ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden, der einen Reporter anschnauzte, der es wagte, ihn nach seinem Sohn Hunter zu fragen.  Aber VP Biden kommt aus dieser Sache nicht mehr heraus.

Während einer Veranstaltung am Samstag hat Biden die Frage des WYOU-Reporters Andy Mehalshick nicht beantwortet, bevor er ausrastete.

"Fragen und Unstimmigkeiten gehen heute über Ihren Sohn Hunter Biden weiter", begann Mehalshick.

Verbinde die Punkte #465: Der längere Hebel (26.10.2020)

Bidens politischer Untergang: Bestechungsgelder aus China angenommen

Verbinde die Punkte #464: Zeitenumstellung (24.10.2020)

X-22 Report vom 25.10.2020 - Trump setzt Masterplan in Gang - Bestätigung von ACB folgt - 11.3 ist der Beginn - Episode 2311b

 Freie Übersetzung von Dirk Dietrich*


Trump und die Patrioten schreiten mit ihrem Masterplan weiter voran. Der Deep State und die Massenmedien können die vielen Informationen, die über die Biden-Familie an die Öffentlichkeit gekommen sind, nicht mehr kaschieren. Sie können sie auch nicht mehr verhindern, trotz massiver Zensur. Die Patrioten haben längst neue Verbreitungswege gefunden. Der Masterplan ist, den Menschen die Machenschaften und Verbrechen der Deep-State-Spieler zu zeigen, den Sumpf trockenzulegen und dem Volk die Macht zurückzugeben. Q sagt, 11.3 ist der Beginn und am 3. November wird das amerikanische Volk dem Deep State zeigen, dass es der Beginn einer neuen Ära ist. Die überwältigende Mehrheit werden sich für Trump entscheiden und es wird ein Erdrutschsieg für ihn. Die Menschen sind erwacht.


Biden bezeichnet Hunter Bidens E-Mail-Leak als "Verleumdungskampagne" und behauptet, Russland versuche, Desinformationen zu verbreiten

 



 


 

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden kritisierte die jüngsten Berichte über die Überseegeschäfte seines Sohnes Hunter, nannte sie eine "Verleumdungskampagne" und argumentierte, die Informationen seien Teil einer russischen Desinformationskampagne.

In der Sendung "60 Minutes" von CBS wies der ehemalige Vizepräsident die Berichte als "Verleumdungskampagne" ab und beschuldigte Präsident Trumps persönlichen Anwalt, den ehemaligen Bürgermeister von New York City, Rudy Giuliani, der laut Biden angeblich von den Russen getäuscht wird.