Mittwoch, 15. Januar 2020

X-22 Report vom 14.1.2020 - Der tiefe Staat benutzt die gleiche Hackertaktik - Vertuschung gescheitert - Episode 2070b

Lasst uns beginnen mit den Nachrichten über die Wirtschaftskrise, die Tages- und Geo-Politik.




Der tiefe Staat will jetzt alles vertuschen, was sie jemals getan haben. Sie benutzen dabei die gleiche Taktik, mit der sie versucht haben, den DNC-Hack Russland in die Schuhe zu schieben. Wir wissen von Assange, dass das nicht stimmt. Er sagte uns, dass es ein Insider-Job war. Und Binney hat nachgewiesen, dass es technisch unmöglich ist. Die private Firma CrowdStrike hatte danach den Server untersucht. Hat das FBI eine forensische Untersuchung des Datendiebstahls durchgeführt? Nein. Alles wurde vertuscht. Jetzt machen sie das gleiche mit dem ukrainischen Gaskonzern Burisma und behaupten, Russland hat sich in Burisma eingehackt. Wir werden etwas später darüber sprechen, doch zuerst scheint es, als wenn die Massenmedien sich jetzt gegenseitig bekämpfen.


Post von Müller 15.1.20 Zar Putin

Post von Müller,
Merkt Ihr, wie nervös die Spottdrosseln werden, die Invasion steht bevor, als erster geht General Patton in Bremen an Land.
Bremen wird Ort der Landungsoperation, eine Art Normandie diesmal direkt in „deutsch“.
Die Scharade der oberen Politik geht weiter mit der weitverbreiteten Nachricht:
„kommunale Darsteller müssen Wir „schützen“, mit Wir meinen sie sich selbst,
dabei sind kommunale, außer solche Reckertypen, nun wirklich kein Problem,
sie sind Angestellte des Mergelsystems, im Minutentakt austauschbar, falls sie aus der Rolle fallen,
früher und heute und morgen auch.

Verbinde die Punkte #317: Bild Dir Deine Meinung (13.01.2020)