Donnerstag, 31. Dezember 2020

X22 Report vom 30.12.2020 - Trump stellt dem Kongress Fallen, das Volk schaut zu - Episode 2366a

 

 


 

*Freie Übersetzung


Nachrichten aus Wirtschaft und Finanzwelt

Jetzt sind Trump und die Patrioten vorgeprescht und haben den Kongress ins Visier genommen. Sie haben ihnen eine Falle gestellt. Der Kongress sprach die ganze Zeit darüber, wie schlimm die Pandemie sei, wie schrecklich die Lage sei, wie die Menschen leiden und dass Trump etwas tun müsse. Nach mehreren Monaten kamen sie dann mit 600 Dollar daher. 

Trump hat dem Volk das Konjunkturgesetz vorgelesen. Die Menschen haben von ihm erfahren, was los ist. Der Deep State ist in seinem eigenen Handeln und in seiner eigenen Pandemie gefangen. Und jetzt schaut die Welt zu. Sie schaut auf Mitch McConnell, sie schaut auf die Demokraten, sie schaut auf die Republikaner, sie schaut auf alle Parteien.  Alle schauen zu, um herauszufinden, was sie als nächstes unternehmen. Trump treibt das immer weiter voran. Er will, dass die Menschen 2000 Dollar oder 5000 Dollar für Familien erhalten. Im Gesetz soll der Abschnitt 230 entfernt werden. Sollte das NDAA den Abschnitt 230 durchgehen lassen, werden die Menschen verlieren.

Deshalb nahm er das Konjunkturgesetz und zeigte, was sie taten, jetzt nimmt er das NDAA und er zeigt den Menschen, was sie vorhaben. Im Grunde hat er den Deep State in die Falle gelockt. Er hat die korrupten Politiker in die Falle gelockt während ihres Spielchens. Die Menschen haben immer gewusst, dass der Kongress nie im besten Interesse der Menschen gehandelt hat. Er hat ihnen wirtschaftlich nicht geholfen. Und über einen langen Zeitraum hinweg haben sie Gesetze erlassen, die den Unternehmen schaden, die die Menschen daran hindern, voranzukommen.

Sie haben nicht auf die Fed geschaut, sie fordern nicht einmal eine Prüfung der Fed. Das alles kommt jetzt ins Spiel. Werden die Leute mit 2000, 4000, 5000 Dollar zufrieden sein? Was wollen die Leute wirklich?  Sie wollen wieder arbeiten, sie wollen wieder ihren Lebensunterhalt verdienen, ihr Leben leben, und sie wollen nicht zu Hause sitzen. Und das ist genau das, was jetzt passiert. Die Leute sind da draußen und sie sagen: "Wisst ihr was? Genug ist genug. Wir wollen unsere Jobs zurück. Wir wollen, dass unsere Geschäfte geöffnet sind. Wir wollen Geld verdienen." Und ja, 2000 Dollar helfen für was? Für eine kurze Zeitspanne? Aber die 600 Dollar werden überhaupt nichts bewirken.

Und Sydney Watson twitterte:

"Ich will keine 600 Dollar.
Ich will keine 2.000 Dollar.
Ich will offene Geschäfte. Ich will, dass die Leute arbeiten. Ich will unsere Gesellschaft zurück."

 


Rob Schneider retweetet:

"Genau!!!
Öffnet eure Geschäfte JETZT!
Dieser Lockdown endet, wenn genug Leute sagen, dass sie GENUG davon haben!"



Und das ist es, worüber wir gesprochen haben. Wenn Menschen den Abgrund der Zerstörung erreichen, ist das der Zeitpunkt, an dem sie eine Veränderung sehen wollen. Wenn man darauf wartet, dass jemand grünes Licht gibt, etwas zu tun, wird es nie passieren. Denn denkt daran, wie der Deep State arbeitet. Reicht man ihnen den kleinen Finger, nehmen sie die ganze Hand. Und sie werden weiter drängen und drängen, bis sie die volle Kontrolle haben. Guckt euch an, wie es mit der Pandemie angefangen hat. Guckt euch an, was sie bis jetzt getan haben. Haben sie irgendeinem der Unternehmen geholfen? Haben sie irgendeinem der Menschen geholfen? Ist es besser geworden in den Staaten, die im Lockdown sind? Nein.

Schaut euch die Staaten an, die die Lockdowns beendet haben. Die Menschen erleben ein völlig anderes Leben, als die in den Staaten, die komplett abgeriegelt sind. In den Staaten, die abgeriegelt sind, leben die Menschen in Angst, weil die Gouverneure und die Bürgermeister den Menschen vorgaukeln, dass es im Rest des Landes so ist, obwohl es nicht so ist. Sie zerstören ihre Lebensgrundlage. Und ja, die Menschen werden einen bestimmten Punkt erreichen, an dem sie sagen: "Genug ist genug."

Trump entlarvt jetzt all das und er macht das mit Absicht. Er will, dass die Menschen die Wahrheit über den Kongress erfahren, die wahre Natur dessen, worum es ihnen geht, denn das alles führt zurück zur Zentralbank. Er rückt sie ins Rampenlicht.  Guckt euch an, was sie gerade mit dem Wirtschaftsförderungsgesetz gemacht haben. Schaut euch an, wohin das Geld geflossen ist. Schaut zurück in die Vergangenheit. Was haben sie alles in der Vergangenheit gemacht? 

Die Menschen werden Veränderungen fordern. Und wenn die Bevölkerung anfängt, Veränderungen zu fordern, nicht nur für das Konjunkturprogramm, dann werden sie Veränderungen bei allem fordern, was in Zukunft passiert. Und das passt genau zu dem, was Trump vorhat. Er will, dass die Menschen die Kontrolle über ihr Leben zurückerlangen, dass sie die Kontrolle über ihre wirtschaftliche Zukunft zurückerlangen, dass sie die Kontrolle über die Zentralbank zurückerlangen.

Denn wenn man die Menschen soweit bringt, dass sie Forderungen stellen, wenn man die Menschen soweit hat, dass sie sagen: "Wisst ihr was? Lasst uns anfangen, eine Menge weiterer Angelegenheiten zu untersuchen. Lasst uns die Leute loswerden, die uns hingehalten haben, die nicht geholfen haben, die uns blockiert haben. Lasst sie uns beseitigen." Was passiert dann? Wenn man beginnt, all diese Leute zu entfernen, was kann man als nächstes tun? Man kann gegen die Zentralbank vorgehen. Man kann sich an Dinge wagen, an die man sich vorher nicht hätte wagen können. Und das ist es, worum es hier geht. Es geht nicht nur darum, dass die Leute 2000 Dollar bekommen, es geht nicht nur darum, den Leuten diese einmalige Sache vor Augen zu führen, es geht darum, die Aufmerksamkeit darauf zu lenken, wie der Kongress tatsächlich arbeitet. Sie waschen Geld, um sich selbst zu begünstigen, die Lobbyisten, die speziellen Interessengruppen, wer auch immer. 

Ja, die Leute haben das vielleicht schon gehört, aber jetzt sehen die Leute es auch. Und das ist etwas, das alle gemeinsam haben, denn die Menschen wollen ihren Lebensunterhalt verdienen, sie müssen ihre Rechnungen bezahlen, sie wollen in den Urlaub fahren, sie wollen ihre Familie unterstützen. Und die Menschen in diesem Land haben eines gemeinsam: Wenn es der Wirtschaft gut geht, fühlen sich die Menschen wohl. Sie sagen "Danke" zu der Person, die die Wirtschaft zum Laufen gebracht hat. Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, wollen sie diese Person ersetzen und jemand anderen einsetzen. Warum, denkt ihr, haben sie die ganze Zeit versucht, die Wirtschaft zu Fall zu bringen? Es war ihnen klar, dass, wenn sie diese Wirtschaft zu Fall bringen und zerstören könnten, die Menschen darauf drängen würden, Trump loszuwerden. Aber das Gegenteil ist passiert.  Der Markt stieg, Edelmetalle stiegen, Kryptowährungen stiegen, Immobilien stiegen.

Trump trat nie hervor und sagte: "Wisst ihr was? Wir sollten Amerika abriegeln. Wir sollten einen Lockdown durchführen."
Nein, er sagte: "Ich will, dass die Geschäfte geöffnet werden. Ich überlasse es den Bundesstaaten. Ich überlasse es den Gouverneuren und den Bürgermeistern. Sie werden darüber entscheiden."

Dadurch war sehr deutlich zu erkennen, wer die Diktatoren sind und wer nicht. Die Menschen beobachten das sehr genau. Das ist der Grund, warum die Anzahl der Stimmen, die für Trump abgegeben wurden, während der Wahl um 12 Millionen Stimmen gestiegen ist. Ja, er hat 75 Millionen Stimmen erhalten, wahrscheinlich mehr, wenn man all die manipulierten Stimmen herausrechnet. Und das liegt daran, dass die Menschen aufgewacht sind. Da immer mehr Menschen aufwachen und anfangen, logisch zu denken, was wird das bewirken? So können Trump und das Volk allem entgegenwirken, was der Deep State plant. Und was haben sie vor? Sie wollen einen Neustart herbeiführen. Warum? Weil ihr globales Wirtschaftssystem komplett versagt. Es versagt schon seit sehr langer Zeit.

Darum sind die Zinssätze so niedrig gewesen? Vielleicht. Wie wir wissen, dass sie teilweise schon im negativen Bereich liegen. Deswegen werden ständig Konjunkturpakete geschnürt, denn das nennt man Lebenserhaltung. Ihr System funktioniert nicht. Das System ist nur für eine bestimmte Zeitspanne ausgelegt. Nun sieht man all diese Akteure, die sich im Verborgenen aufgehalten haben, jene Leute, die wir noch nie gesehen haben, der unsichtbare Feind, für die der Great Reset eine Verschwörungstheorie war. Jetzt kommen sie hervor und sprechen über den Great Reset. Ihr wisst schon, der Aufschwung nach der Pandemie.

Die EU-Präsidentin, Ursula von der Leyen, führte ein Gespräch mit China.

Ursula von der Leyen twitterte:


"Die Post-COVID-Welt von morgen braucht eine starke Beziehung zwischen der EU und China, um sich besser entwickeln zu können.
Dies erfordert jedoch Zusammenarbeit, Gegenseitigkeit und Vertrauen - insbesondere in unseren Handels- und Investitionsbeziehungen.
Ich freue mich, mich darüber mit Präsident Xi auszutauschen, gemeinsam mit Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates."

 


Wir sehen also, dass sie weiterhin diesen Great Reset vorantreiben wollen. China, Europa und viele andere Länder sind alle mit dabei. Welches Land ist nicht dabei? Es sind die Vereinigten Staaten. Die USA haben das große Erwachen miterlebt. Trump ist nicht Teil ihres Systems. Trump ist unabhängig und eigenständig. Er hat ihr globalistisches System zerlegt. Trump hat die Vereinigten Staaten auf den Übergang weg von diesem System vorbereitet. Jetzt brauchen sie die Vereinigten Staaten, um voranzukommen. Sie können es nicht ohne die Vereinigten Staaten schaffen. Und sobald der Rest der Welt sieht, was die Vereinigten Staaten treiben, werden andere Länder und die Menschen in diesen Ländern sagen: "Hier geht etwas anderes vor sich. Wir mögen nicht, was ihr da macht. Uns gefällt das, wie es in den USA läuft."

Was hat Trump in dieser Zeit getan? Er hat zugelassen, dass die Menschen ganz, ganz deutlich erkennen, was der Deep State macht. Ist das 100-prozentig so? Nein. Doch das alles ist eine Vorbereitung auf den Great Reset, denn es wird ein Volk geben, das sich gegen den Great Reset wehren wird. Das ist der ganze Sinn der Sache.

Es ist sozusagen eine Gegenmaßnahme gegen die Zentralbank und gegen die Elite. Und deshalb zeigt Trump den Menschen immer wieder ihr gesamtes System, ihren gesamten Plan. Und je mehr Menschen wach werden, je mehr Menschen logisch denken, desto mehr wird alles, was sie vorhaben, zunichte gemacht werden. 

Und dann werden die Menschen Veränderungen fordern, die uns nach vorne bringen. Sie werden Rechenschaftspflicht verlangen. Sie werden Fragen über die Zentralbank stellen. Genau das wird passieren. Deshalb hat Dan Scavino ein Bild mit Trump am Telefon vor Andrew Jacksons Porträt getwittert. Wir wissen schon sehr lange, dass er das Porträt von Andrew Jackson aus einem bestimmten Grund im Oval Office aufgehängt hat. Und was passiert jetzt gerade? Trump stärkt das Volk. Die Menschen beobachten und verfolgen den Kongress. Sie sehen, wohin das Geld fließt. Sie stellen Fragen, warum?

Und das hier ist erst der Anfang. Es ist die Vorbereitung, um gegen die Zentralbank vorzugehen, um gegen die Akteure vorzugehen, die versuchen, den Great Reset voranzutreiben. 

Es ist erst der Anfang. Denkt daran, gegen die Zentralbank vorzugehen, wird die Schlacht aller Schlachten werden.

Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.


Links, Bilder und englischer Text hier: https://x22report.com/move-slowly-carefully-and-then-strike-like-the-fastest-animal-on-the-planet-ep-2366/

 

 

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten