Freitag, 11. Dezember 2020

X22 Report vom 10.12.20 - [DS] Staaten in Panik | Manchmal muss man es den Menschen einfach zeigen | Episode 2350a

 


*Freie Übersetzung

 

Nachrichten aus Wirtschaft und Finanzwelt



Der Deep State, die Mainstream-Medien und die Zentralbank haben alles Mögliche versucht zu unternehmen, doch der Schuss beginnt nach hinten loszugehen. Ja, sie wollen den Great Reset, ja, sie haben versucht, kleine Unternehmen zu zerstören, ja, sie benutzen die Pandemie, um das Land herunterzufahren, um den Great Reset einzuläuten. Was hier passiert ist, ist, dass Bundesstaaten, Befehle von der Zentralbank erhalten, vom unsichtbaren Feind. Sie dachten, sie bekämen Gelder, die ihnen während der Corona-Krise helfen würden. Denn das wurde ihnen versprochen: "Wenn wir Lockdowns in den Bundesstaaten durchführen, wenn wir Unruhen zulassen, wenn wir zulassen, dass gewisse Personen Unternehmen zerstören, wenn wir dauerhaft Unternehmen zerstören, werden wir Gelder erhalten, um alles weitere zu unterstützen." 

 
Was passiert, wenn diese Gelder nicht fließen. Diese Einzelpersonen, die Bürgermeister, die Gouverneure dieser Staaten, sie fingen an, in Panik zu geraten, und wir sehen bereits, wie sie in Panik geraten sind. Sie fangen an zu realisieren, dass diese Gelder nicht so schnell fließen, wie sie versprochen wurden, ihre Staaten, ihre Städte, sie sind in Schwierigkeiten. Die Menschen stellen fest, dass sie, und ich spreche von den Gouverneuren und den Bürgermeistern, diejenigen sind, die ihre Lebensgrundlage und ihre Unternehmen zerstören.

Noch einmal, manchmal muss man den Leuten einfach zeigen, wer ihnen das wirklich antut, ihre wahre Agenda. Und das ist genau das, was wir im Moment sehen. Wir sehen all diese Staaten, diese Städte, die diese lächerlichen Lockdowns erlassen, und durch diese Lockdowns sagen die Leute: " Moment mal. Diese Art von Geschäften, man nennt sie essentiell, wie Home Depot und so weiter, darf man betreiben, aber kleinere Geschäfte dürfen nicht betrieben werden. Woher weiß der Virus, wen er infizieren soll und wen nicht? Das macht doch keinen Sinn!"

Und die Leute fangen an zu erkennen, dass diese Lockdowns keinen Sinn machen. Sie fangen an zu begreifen, dass Sie damit nur versuchen, ihre Lebensgrundlage zu zerstören. Punkt. Das war's. Und ja, das zeigt sich langsam in einigen Zahlen. Denkt daran, nicht jeder Staat macht dicht. Es gibt viele, viele Staaten, die wieder geöffnet haben, in denen Arbeitsplätze entstanden sind, in denen Geschäfte eröffnet wurden, in denen die Leute wieder zur Arbeit gegangen sind, in denen die Leute Restaurants besucht haben. Aber wir können es anhand der neuen wöchentlichen Arbeitslosenzahlen sehen. Die Jobzahlen sind in der Woche zum 5. Dezember um 137 000 auf 853 000 gestiegen. Und ja, das ist viel mehr als erwartet, jetzt wissen wir warum.

Volkswirte hatten 724.000 Anträge prognostiziert. In der Vorwoche wurde die Zahl der Anträge zunächst auf 712.000 geschätzt, was den ersten Rückgang nach zwei Wochen steigender Anträge bedeutete, und wurde dann auf 716.000 korrigiert. Viele Volkswirte sind der Meinung, dass dieser Rückgang auf den Thanksgiving-Feiertag zurückzuführen ist, an dem sich viele Arbeitgeber mit der Entlassung von Arbeitnehmern zurückhalten und einige Arbeitnehmer erst nach dem Feiertag einen Antrag auf Leistungen stellen.

Was hatten die Deep State Spieler getan? Sie haben ihre Bühne abgesperrt, den Leuten gesagt, du kannst nicht zur Arbeit gehen, du kannst nicht in die Turnhalle gehen, du kannst nicht zum Essen gehen, du kannst keines dieser Dinge tun, und das wirkt sich auf Arbeitsplätze aus. Aber die Leute fangen an zu begreifen, und wir haben Videos davon gesehen, in denen Leute sagen: "Nun, mein Geschäft hier, nun, das muss geschlossen werden, man darf nicht im Freien essen, aber hier drüben, direkt daneben, öffnen sie es für eine Filmproduktionsfirma mit Zelten und Tischen und es gibt kein Problem.” Die Leute fangen also definitiv an zu begreifen.

Und wir merken, dass diese Bürgermeister, diese Gouverneure, anfangen, sich Sorgen zu machen und sagen: "Hört mal, wir brauchen Geld, weil wir unsere Haushaltszahlen nicht einhalten können."

Siehe zum Beispiel New York. Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo. Er hat dargelegt, dass sein Staat und seine Städte vor einem riesigen Problem stehen, wenn die Bundesregierung ihnen keine Gelder zur Verfügung stellt, um ihnen zu helfen. Er nennt es "Covid Hilfe". Eigentlich ist es eine Entschädigung für das, was sie leisten.

Er sagte: "Ohne die Milliarden zur Schließung des Haushaltsdefizits wird New York wahrscheinlich Tausende von Mitarbeitern im öffentlichen Dienst entlassen müssen." Selbst dann müsste der Staat Steuererhöhungen beschließen, die, so der Gouverneur, den Familien schaden würden.

Aber jetzt werden die Menschen dies erkennen und sagen: "Nun warten Sie eine Minute, Sie sind derjenige, der den Staat heruntergefahren hat, Sie sind derjenige, der uns gesagt hat, dass wir nicht arbeiten können." Keine Arbeit, kein Gewerbe, keine Steuern, keine Steuereinnahmen. Punkt. Der Staat New York braucht etwa 30 Milliarden Dollar, um die Defizite auszugleichen. New York City braucht etwa 9 Milliarden. Und sie sind in Schwierigkeiten. Er sagt: "Wenn wir das Geld nicht bekommen, wird New York in eine Rezession gehen." Nun, dann öffnet eure Geschäfte, lasst die Leute wieder arbeiten gehen. Das ist eine einfache Lösung. Allerdings gibt es Anweisungen von oben.

Denkt daran, sie sind die Fußsoldaten, sie sind diejenigen, die Befehle annehmen, mit dem Versprechen, dass am Ende eine Auszahlung erfolgt. Und das ist, worauf sie gehofft haben, denn sie hielten sich an den Plan, sie hoffen, dass Biden ins Amt kommt, sie hoffen, dass sie die Kontrolle haben und sie am Ende eine große Auszahlung bekommen. Wird das passieren? Nein, natürlich nicht. Das ist eine gigantische Falle, das ist eine Sting-Operation. Alle diese Bürgermeister, die Gouverneure und der Rest, sie sind jetzt mit ihrem Handeln in die Falle getappt. Sie sind diejenigen, die am Ende dafür bezahlen werden, und die Leute werden das erkennen. Die Menschen werden verstehen, dass diese Personen, die Befehle von oben annehmen, diejenigen sind, die ihr Leben zerstört haben.

Eigentlich fangen die Leute schon an, dies zu erkennen. Es ist nicht so, dass sie darauf warten müssen. Sie fangen schon an, es zu erkennen, sie erleben es hautnah, und jetzt wissen sie es. Und das wird sich mit der Zeit noch verstärken. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass die Zentralbank ihren Great Reset vorantreiben will.

Die Frage ist nun, was passiert, wenn Trump sie tatsächlich in die Ausgangslage zurückversetzt? Denn denkt mal darüber nach, Trump führt sie im Moment auf diesen Weg. Sie beschleunigten ihre Pläne, sie glauben, dass Joe Biden der gewählte Präsident ist. Sie haben dieses kleine Zeitfenster, um ihre Agenda voranzutreiben, denn ohne die Pandemie können sie ihre Agenda nicht vorantreiben, weil sie keine Titelgeschichte mehr haben. Sie können nicht sagen: "Hey, übrigens, lasst uns einfach einen Great Reset machen, weil wir das sagen."

Sie brauchen immer eine auslösende Titelgeschichte, um diese Agenda voranzutreiben. Denkt daran, Trump hat ihnen den “großen Krieg” weggenommen, den sie nutzen wollten. Also mussten sie sich auf diese Pandemie verlassen, das ist alles, was ihnen geblieben ist. Und sie versuchen, alles in einem beschleunigten Tempo zu tun. Sie versuchen es mit Impfstoffen, sie versuchen, die Kontrolle über die Menschen zu behalten, sie versuchen, kleine Unternehmen zu zerstören, sie versuchen, Trump aus dem Amt zu werfen, sie versuchen, Biden wieder ins Amt zu hieven, sie versuchen, dass die Vereinigten Staaten dem Pariser Klimaabkommen beitreten, dass sie der WHO wieder beitreten, dass sie die NATO finanzieren und für fast alles andere bezahlen.

Das ist, was sie vorhaben, außerdem müssen sie alle Deregulierungen rückgängig machen, die Trump gemacht hat, und die Steuern wieder in Kraft setzen. Wird das tatsächlich funktionieren? Nein, wird es nicht. Und was macht Trump, was macht er? Er lässt sie diesen Plan beschleunigen, die Leute schauen zu und er hat bereits damit begonnen, die Pandemie aus ihrem Plan zu streichen.

Wenn er diese Pandemie beseitigt, wenn die Angst verschwindet, wird es mit dem Great Reset problematisch. Wenn Trump wiedergewählt wird und er Präsident ist und er seinen Plan vorantreibt, wird der Great Reset schwierig werden. Eigentlich wird er das gesamte Wirtschaftssystem zurück in ein Volkssystem zurücksetzen. Also ja, wir haben einen Reset. Ich nenne es gerne einen Übergang weg von der Zentralbank, aber es ist nicht der Great Reset, den die Zentralbanker geplant haben.

Es ist ein Reset, ein Übergang in eine Volkswirtschaft weg vom Zentralbank-Establishment. Und sobald Trump gewinnt und im Weißen Haus sitzt, werden wir einen völlig anderen Präsidenten sehen als in den ersten vier Jahren. In den ersten vier Jahren ging es darum, zu verstehen, wogegen er ankämpfen musste, Blockaden beseitigen, alles in die Wege leiten, alles vorbereiten, die wirtschaftliche Illusion hier in den Vereinigten Staaten am Leben erhalten.

Er musste die wirtschaftliche Illusion am Leben erhalten, und das ist die wirtschaftliche Illusion der Zentralbank, damit er Zeit hatte, das produzierende Gewerbe zurückzuholen, sicherzustellen, dass die Vereinigten Staaten energieunabhängig sind, zu deregulieren, Steuern zu senken, Nafta neu zu verhandeln. Ich glaube, sobald er das Parlament innehat, sobald er den Senat innehat, werden wir sehen, dass Nafta und USMCA wahrscheinlich komplett verschwinden; denn das ist es, was er ursprünglich tun wollte, und man braucht den Kongress, um das zu erreichen.

Ihr werdet es erleben, dass der Kongress, der Senat, die Zentralbank ins Visier nimmt. Wir werden eine Umstrukturierung sehen. All das wird höchstwahrscheinlich in der zweiten Amtszeit passieren. Wird es am ersten Tag passieren? Nein, aber es wird während dieser Zeit passieren, denn wenn er die Zentralbank nicht abschafft, wenn er nichts umstrukturiert, wenn er das System nicht zu einer Volkswirtschaft zurückführt, haben wir vier Jahre später das gleiche Problem. Es hat sich nichts geändert. Wenn wir also davon sprechen, das System zu zerstören, dann ist es nicht nur das Wahlsystem, es ist nicht nur der Sumpf, es ist das Wirtschaftssystem und alles, was diese Leute in den vielen, vielen Jahren aufgebaut haben.

Und deshalb musste er die Elite dazu bringen, zu glauben, dass Biden der gewählte Präsident sei. Er musste all diese Menschen in den Glauben führen, dass er der gewählte war. Man kann das Spielfeld nämlich sehr gut erkennen. Man kann sehen, wer für einen ist und wer gegen einen ist. Man kann ihre Pläne erkennen, weil sie ihre Pläne beschleunigen. Man kann einiges erkennen, was man vorher nicht erkennen konnte. Und es wird sehr, sehr deutlich, wer auf unserer Seite ist und wer nicht auf unserer Seite ist. Und wir werden sehen, dass sich vieles ändern wird, denn die Menschen wurden so erzogen, sie wurden in einem System der Zentralbanken erzogen, in dem Glauben, dass Schulden gut sind, dass Inflation normal ist, dass dieses System, in dem wir sind, so sein soll. Nein, das war ein System, das von der Zentralbank entworfen wurde. Es ist ihre Welt, in der wir leben. Dies ist ihr Wirtschaftssystem.

Und sobald ihr Wirtschaftssystem über Bord geworfen wird und wir zurück in ein Volkssystem gebracht werden, werden wir etwas völlig anderes zu Gesicht bekommen. Die Verschuldung wird nicht so sein, wie wir sie heute kennen. Die Menschen werden keine Schuldenprobleme haben, wie wir sie heute kennen. Wir werden nicht erleben, dass der Wert der Währung um 96, 97, 98 Prozent fällt. Wir werden keine Inflation haben, wie wir sie heute kennen. Wir werden keine Kredite benötigen, wie diese heutzutage üblich sind. Und die Welt wird nicht mit Schulden der Zentralbank überflutet werden, mit denen die Zentralbank Länder kontrollieren kann, die dann wiederum die Menschen kontrollieren.

Es wird sich viel ändern. Dies ist "Die Schlacht". Die Schlacht ist gegen ihr gesamtes System. Und deswegen erlaubt Trump ihnen, ihre Pläne zu beschleunigen, damit wir all das zu sehen bekommen, denn er wird all das später nutzen.


Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.

 
 
Links, Bilder und englischer Text hier: https://x22report.com/impossible-to-clean-military-support-ending-closing-act-ep-2350/

 

https://qlobal-change.blogspot.com/

https://www.bitchute.com/channel/QA2JuPI9FasE/

https://odysee.com/@Qlobal-Change:6

https://t.me/QlobalChange

https://t.me/X22_Report_Deutsch