Donnerstag, 17. Dezember 2020

Die Geheimdienstbewertung des DNI über die ausländische Einmischung in die 2020 Wahl verzögert sich

Die Herausgabe der geheimen Bewertung der Geheimdienst-Gemeinschaften (Intel-Communitiy, nachfolgend: "IC") über ausländische Bedrohungen für die 2020 US-Wahlen wurde ursprünglich auf den 18. Dezember datiert. Es ist unklar, wie lange der Bericht wird hinausgezögert wird.



Die Bewertung der Geheimdienstgemeinschaft 2020, die sich auf den Einfluss ausländischer Wahlen konzentriert, wird sich verzögern, hat Fox News erfahren, während sich hochrangige Geheimdienstanalysten darüber streiten, ob China versucht hat, die Wahlen zu beeinflussen.

"Heute Nachmittag wurde der Direktor der Nationalen Geheimdienste (DNI) von Beamten des Geheimdienstes darüber informiert, dass die Geheimdienstgemeinschaft die von der Exekutivverordnung und dem Kongress festgelegte Frist vom 18. Dezember nicht einhalten wird, um die von der IC als geheim eingestufte Bewertung ausländischer Bedrohungen für die US-Wahlen 2020 vorzulegen", sagte Amanda Schoch, Assistentin des DNI für strategische Kommunikation sagte in einer Erklärung gegenüber Fox News.

Die IC hat seit der Wahl relevante Berichte erhalten, und eine Reihe von Agenturen haben die Koordination des Produkts noch nicht abgeschlossen", fuhr Schoch fort. "Der DNI ist bestrebt, diesen Bericht unseren Kunden zügig zur Verfügung zu stellen."

Der Bericht sollte voraussichtlich am Freitag veröffentlicht werden, aber bekannte Quellen teilten Fox News mit, dass es innerhalb der Geheimdienste einen Streit darüber gibt, was in dieser Geheimdienstbewertung (ICA) 2020 enthalten sein sollte.

Quellen sagten gegenüber Fox News, dass eine Reihe hochrangiger Geheimdienstanalysten "unerbittlich" seien, dass China versucht habe, die Präsidentschaftswahlen 2020 zu beeinflussen, während eine Reihe anderer die Aktivitäten Chinas im Zusammenhang mit den Wahlen herunterspielen.

Einige Analysten behaupten, dass Chinas Bemühungen "minimal" waren oder nur Pläne, die letztendlich nicht umgesetzt wurden, während andere argumentieren, dass es "reichlich rohe Informationen" über Chinas Absichten und Handlungen gibt.

Bloomberg berichtete zuerst über den Streit.

Auf die Frage, wo der Direktor des Nationalen Geheimdienstes, John Ratcliffe, steht, sagte ein hochrangiger Geheimdienstmitarbeiter gegenüber Fox News: "Ratcliffe möchte nur, dass der Geheimdienst in Bezug auf China und alles andere genau und ehrlich wiedergegeben wird."

Ein Geheimdienstmitarbeiter mit Erfahrung in analytischen Auseinandersetzungen sagte Fox News, dass "eine korrekte analytische Vorgehensweise vorschreiben würde, dass, wenn es konkurrierende Ansichten wie diese gibt, beide Ansichten in dem Bericht erfasst werden sollten."

Der frühere vorläufige DNI Richard Grenell schien diese Einschätzung am Mittwoch zu wiederholen, indem er twitterte, dass Ratcliffe "sich für Karriereanalysten einsetzt, die wollen, dass ihre Ansichten genau wiedergegeben werden. Mit anderen Worten, er kämpft dafür, dass Geheimdienste nicht politisiert werden."

Im Oktober warnten Ratcliffe und FBI-Direktor Christopher Wray, dass Russland und der Iran versuchen würden, die Wahlen 2020 zu beeinflussen. Ratcliffe sagte damals, dass die Geheimdienste eine Einmischung aus dem Iran entdeckt hätten und dass diese darauf abziele, soziale Unruhen zu schüren und Präsident Trump zu schaden.

"Diese Aktionen sind verzweifelte Versuche verzweifelter Gegner", sagte Ratcliffe zu der Zeit und bemerkte, dass einschüchternde E-Mails an Demokraten in Schlachtfeldstaaten wie Florida, Arizona und Pennsylvania darauf abzielten, sie einzuschüchtern, Präsident Trump zu wählen.

Die E-Mails sollen fälschlicherweise von der rechtsextremen Gruppe Proud Boys stammen und warnten, dass "wir euch holen werden", wenn die Empfänger nicht für die Wiederwahl von Trump stimmen.

China wurde bei diesem Briefing nicht erwähnt.

Eine bekannte Quelle wiederholte jedoch Schoch's Kommentare und sagte, dass Geheimdienstberichte "weiterhin eingehen".

Während Ratcliffe und Wray China während ihrer Pressekonferenz im Oktober nicht ausdrücklich erwähnten, warnte der Direktor des Nationalen Zentrums für Spionageabwehr und Sicherheit, Bill Evanina, seit dem Sommer, dass China, Russland und der Iran versuchen würden, die Wahlen zu "kompromittieren".

Im Juni sagte Evanina, dass China daran arbeite, die Politik in den USA zu beeinflussen und zu gestalten. Im August ging Evanina noch weiter und fügte hinzu, dass Peking eine Niederlage Trumps bevorzugen würde, weil chinesische Beamte ihn als "unberechenbar" betrachteten und "ihren Versuch, die allgemeinen Wahlen zu beeinflussen und die US-Politik zu gestalten, ausweitet, indem es politische Figuren unter Druck setzt, die chinesische Beamte als den Interessen Chinas entgegengesetzt ansehen."

Damals schätzte Evanina auch ein, dass Russland "eine Reihe von Maßnahmen einsetzte, um vor allem Biden zu verunglimpfen". Evanina sagte auch, dass der Iran versuchte, sich auf Online-Beeinflussung zu konzentrieren, wie z.B. die Verbreitung von Desinformationen in sozialen Medien, und sagte, dass ihre Bemühungen von einer "Wahrnehmung angetrieben wurden, dass die Wiederwahl von Präsident Trump zu einer Fortsetzung des US-Drucks auf den Iran führen würde, um einen Regimewechsel zu schüren."

Unterdessen warnte Ratcliffe in einem exklusiven Interview mit Fox News Anfang des Monats, dass China die "größte nationale Sicherheitsbedrohung ist, der wir gegenüberstehen."

"Die Erkenntnisse sind so eindeutig, dass China unsere größte Bedrohung ist", sagte Ratcliffe. "Leute, die andere Dinge gleichsetzen oder sagen, oh, wissen Sie, Russland ist eine größere Bedrohung, sie politisieren die Geheimdienstinformationen."

Er fügte hinzu: "Ich hoffe, dass jetzt, wo die Wahl vorbei ist, jetzt, wo die Menschen gewählt haben, und wenn es eine Biden-Administration gibt, dass sie die Politisierung der Geheimdienste hinter sich lassen und in Bezug auf China ehrlich sein und anerkennen werden, dass China, und nur China, die größte nationale Sicherheitsbedrohung ist, der wir gegenüberstehen."

Biden gab letzten Monat seine Ernennung von Avril Haines als Kandidatin für den Direktor der nationalen Geheimdienste bekannt.

Haines, die als erste Frau als DNI fungierte, war eine ehemalige stellvertretende Direktorin der CIA und ehemalige stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin des damaligen Präsidenten Obama.

"Um unsere Geheimdienstgemeinschaft zu führen, habe ich weder einen Politiker noch eine Politikerfigur ausgewählt", sagte Biden in einem offensichtlichen Schlag gegen Präsident Trump, der dafür kritisiert wurde, "politische" Persönlichkeiten für die Führung der Geheimdienstgemeinschaft ernannt zu haben. "Ich habe eine Fachfrau ausgewählt."

Biden beschrieb Haines als "eine erbitterte Verfechterin, die die Wahrheit sagt und sie mit Entscheidungsträgern in Einklang bringt".

"Ich weiß es, weil ich über ein Jahrzehnt mit ihr gearbeitet habe", fügte er hinzu. "Brillant. Bescheiden."

Als Haines die Nominierung akzeptierte, sagte sie, dass sie "nie gescheut hat, der Macht die Wahrheit zu sagen" und sagte, "das wird meine Aufgabe als Direktorin der nationalen Geheimdienste sein."


Kommentare:

  1. Ergibt eins plus eins nicht zwei?
    Über was diskutiert die Geheimdienstgemeinde?

    Wenn faktische Nachweise vorliegen, dass
    - China, CCP & Co finanziell, personell, etc. in Medien, Wahlsoftware, Wahlcomputer, Wahlprozesse, Wahlgesetze, Abgeordnete, etc. involviert und somit Einfluss hatte ... dann ist China + Wahlbeeinflussung gleich zwei ...

    Würde Putin und sein Einflussgebiet, nur hypothetisch, Söder und Söders "C-DU/C-SU" über Partei nahe Wirtschaftszweige, sowie Wahlspenden, sowie Geheimdienstberichte, sowie Personal Einfluss nehmen, wäre das vergleichbar?

    WENN Trump alles hat
    WENN NSA alles hat
    worüber wird dann jetzt diskutiert?

    Warum müssen Sichtweisen von Personen/Diensten aufgenommen werden, wenn diese keine faktischen Nachweise haben? Respektive andere faktische Nachweise das Gegenteil belegen?

    i don't get it ... es ist Krieg gegen den gesunden Menschenverstand, es ist Krieg gegen Fakten ...

    Wenn es Beweise für Wahlzettelfälschungen gibt, dann verhaftet jeden, der behauptet, es wäre gelogen. Es könnte wirklich einfach sein.

    AntwortenLöschen
  2. Genau das hatte ich erwartet: Ein Riesenballon, jede Menge heiße Luft, und nun statt Peng nur Fffff.... Irgendwo war Rat-Cliff schon 'mal als Wackelkandidat aufgetaucht. Die Sumpfkomödie bleibt im Programm, weil sie so erfolgreich ist. "Quousque tandem, Catilina, abutere patientia nostra?" schrie Cicero einst im römischen Senat. "Wieweit, Catilina, willst Du noch unsere Geduld mißbrauchen?" Doch wer ist jetzt Catilina, wo ist der Senat und wo soll das enden? Warum wurde von der "Patrioten-Seite" nicht schon seit Jahren ein eigener Fernseh- und Vidoekanal aufgebaut? Jedesmal kreißt ein Berg und nicht einmal ein Mäuschen kommt gekrochen. Jaja, ich weiß, sie haben alles im Griff laut Plan und den Amis muß vorgeführt werden, wer zu den bösen Jungs oder Weibseen gehört. Nur - wer nicht gerade Fox-News schaut, falls die etwas Erbaulichs bringen, der guckt in die Sumpfröhre der Kapitalkommunisten.

    AntwortenLöschen
  3. Propaganda der
    "Sumpfröhre der Kapitalkommunisten."
    Gut gesagt.
    Step by Step - Stufe um Stufe werden sie aufwachen.

    Alles ein göttlicher Plan.
    Ohne Erkenntnis keine Einsicht, auch wenn die Wahrheit die Illusionen zuerst zerstören muss und wird.
    Danach kann das Licht seine wahre Kraft entfalten.


    "In God we trust. "

    AntwortenLöschen
  4. TOP Thema: Medien ...
    ich hatte das bei zahlreichen "alternativen" Medien angeregt, vergebens.
    Warum nicht konstante Alternative gemeinsam aufbauen ... mit den digitalen Möglichkeiten, wäre das schon vor 5 Jahren möglich gewesen.

    Eine Basis, Content je Anbieter kann jeder User zusammen stellen mit einer App. Nachrichten können, wie bei jedem Baukasten zusammen gestellt werden, ob mehr Lokales oder ein Mix aus International, Business, Finanzen, Lokales oder oder oder.

    dann dazu Themenbereiche, Dokubereich, usw.
    alle Anbieter speisen ihre Podcasts bzw. Videofiles ein und so wächst dann ein Bürger-News-Portal ... es wäre aus Deutschland für Deutschland, es wäre modular, es wäre nach dem Zellenprinzip (Natur), es hätte ein neues Fundament der Ehrlichkeit, es hätte so vieles.

    Aber wie schon bei Nuoviso schnell erkannt wurde: die Alternativen, so liberal sie tönen, waren nie unter einen Hut zu bringen. Vielleicht kriegen das ja die Heimat-Treuen hin ... Glenn Beck/Blaze TV muss man nicht mögen, aber dort macht man es im Kleinen ...

    AntwortenLöschen
  5. Wir sollten Alle unseren Kopf nicht nur als Ohrenabstandhalter benutzen.....
    Dieses Mal müssen die Parasiten vollkommen ausgerottet werden!
    Bis wann werden Sie ALLES versuchen?
    Ja,....bis 20. Januar!
    Erst dann muss die letzte und entscheidende "TRUMPCARD" ausgespielt werden.....
    ALLES LÄUFT NACH PLAN, KAPIERT??

    AntwortenLöschen
  6. Es geht los...

    Nürnberg und Hannover. Impfstoffe (Militär) sind im Anmarsch.

    https://t.me/LIONMediaTelegram/3715

    Heute auch im Erzgebirge wieder extremer Flugverkehr.
    (In Deutschland auch, laut Flugradar,viele Militär
    Maschinen unterwegs)

    Ebenso meldet ein Kumpel aus Zwickau Flugverkehr (Kampfjets)

    Auf der folgenden WEB-Seite könnt Ihr den Flugverkehr verfolgen.
    Wenn man rechts oben im Bild auf das “U” klickt, so werden nur
    militärische Maschinen angezeigt.

    Ich kann nicht aussagen, ob ALLE Militärmaschinen zu sehen sind
    oder nur solche, die einen bestimmten Transponder aktiviert haben.

    Nichtsdestotrotz sind auffallend viel ausländische Maschinen zu
    sehen, u. a. auch AVACS-Boeings zur Überwachung, Herkules,
    Globemaster und Jets.
    https://globe.adsbexchange.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll denn los gehen Andre ?
      Dass das Militär zur Unterstützung zb.beim Impfen eingesetzt werden soll hat man ja schon gehört oder meinst du etwas anderes .?

      Löschen
    2. Nein, IMPFEN ist das Codewort für Militär-Einsatz und
      Säuberungen...

      Wird oft hier beim X22 Report berichtet, auch andere Quellen
      wie Peter Denk, Johannes Müller usw. berichten davon.

      Wenn man hier regelmässig mitliest sollte man das eigentlich
      wissen... ;-)

      Im übrigen sind die meisten Sichtungen US Hubschrauber und Jets
      und keine Bundeswehrmaschinen.

      Löschen
    3. Ja lese regelmäßig aber kann mir hier einfach keinen US Militäreinsatz vorstellen.
      Denke das es in Amerika bald abgeht .

      Löschen
  7. Zitat: "Wir können nach heutigem Wissensstand von einer grundsätzlichen Klärung der Lage vor Weihnachten ausgehen. Danach sind konkretere Pläne umsetzbar. Auch hier ist wieder Geduld und eine gute Vorbereitung für alle möglichen Situationen gefordert. Die Räte sind vorbereitet und werden unverzüglich reagieren."
    https://vvaktuell.com/dezember-2020.html

    AntwortenLöschen