Montag, 12. Oktober 2020

Merkwürdig: Nach ersten Berichten soll der Mörder eines Trump-Anhängers in Denver ein Wachmann sein, aber er ist nicht in der Datenbank des Sicherheitspersonals in Colorado registriert

 

Ein lokaler Nachrichtenproduzent und sein Bodyguard wurden am Samstag in Gewahrsam genommen, wegen tödlicher Schüsse auf einen Trump-Anhänger bei Duell-Kundgebungen in Denver.

Alle anfänglichen Berichte hatten darauf hingewiesen, dass es sich um einen Konflikt zwischen der Antifa und den Konservativen handelte, aber die Polizei von Denver gab später eine Erklärung heraus, in der es hieß, der Schütze habe keinerlei Verbindungen zu den militanten Linken.

 

Kyle Clark von 9 News, einem lokalen Sender in Denver, twitterte am Samstagabend, dass einer ihrer Mitarbeiter und ein Mitarbeiter einer Fremdfirma wegen der Schießerei, die als Mordfall untersucht wird, verhaftet worden seien.

"Ein Mitarbeiter von 9NEWS und ein Mitarbeiter eines Subunternehmens von 9NEWS sind in Gewahrsam genommen worden. 9NEWS hat mit keinem der beiden Kontakt gehabt und weiß nicht, wo sich beide derzeit befinden", twitterte Clark.



Der Produzent wurde jedoch nicht verhaftet, sondern als eine Person von Interesse in Gewahrsam genommen.

In einer Erklärung, die auf Twitter veröffentlicht wurde, sagte die Polizei von Denver, dass "der Verdächtige ein privater Sicherheitsbeamter ohne Verbindung zur Antifa ist".

" Update: Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen privaten Sicherheitsbeamten ohne Verbindung zur Antifa handelt. Weitere Informationen werden veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind", twitterte die Polizei von Denver.



Die Namen der beiden inhaftierten Personen sind noch nicht veröffentlicht worden.

Die Antifa feierte auf der Straße die Nachricht, dass ein Trump-Anhänger erschossen wurde.

Der Fotograf Joseph A. Camp hat ein Video der schrecklichen Feierlichkeiten zur Ermordung des Trump-Anhängers aufgenommen.

"Ein verdammter weißer Rassist weniger! Scheiße, ja! Direkt in die verfickte Rübe! Verfickt ja", schreit ein Extremist in den schockierenden und entsetzlichen Aufnahmen.





Hinsichtlich der Zugehörigkeit. Ich habe das Verhaftungsvideo aufgehellt. Tragen Trump-Anhänger Masken?


Die Polizei behauptet, dass der Schütze nicht mit der Antifa oder der BLM in Verbindung stand, aber andere Berichte im Internet weisen darauf hin, dass dies möglicherweise nicht stimmt.   


Der Schütze von Denver @9NEWS, Wachmann Matthew Robert Dolloff, der jetzt wegen Mordes verhaftet wurde, hat also eine ziemlich lange Facebook-Postgeschichte. Von F@ck the Police (FTP) über die gemeinsame Nutzung von Occupy Denver/Demokraten bis hin zu seinem F@ck Trump.
Was ich nicht finden kann, ist irgendeine Art von Sicherheits-/Polizei-/Militärhintergrund.


Heute Abend suchte TGP-Mitarbeiter Paul Blum nach dem Namen des Schützen, Dolloff, auf der Colorado-Liste der registrierten Sicherheitsbeamten in Denver.

Es gibt eine Reihe von Lizenzen für aktive Sicherheitsbeamte:

https://www.denvergov.org/opendata/dataset/city-and-county-of-denver-number-of-active-security-guard-licenses

 

Was geht hier vor?  Hat die Polizei Beweise, dass der Schütze ein Wachmann war und nicht mit der radikalen und gewalttätigen Antifa in Verbindung stand?


*Freie Übersetzung

Keine Kommentare:

Kommentar posten