Dienstag, 22. September 2020

X-22 Report vom 21.9.2020 - Timing ist alles - Dem Wahlchaos entgegengewirkt - Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Deck - Episode 2282b

 Freie Übersetzung von Dirk Dietrich*


In den ersten Minuten berichtet Dave über die Zensur seines X22-Report You-Tube-Kanals, der noch diese Woche gesperrt ist. Für den Fall, dass auch noch seine anderen You-Tube-Kanäle plus Bitchute gesperrt werden sollten, hat er einen eigenen sicheren Server eingerichtet, der allerdings sehr teuer ist. Er hat das überschlagen und bei seiner Datenmenge muss er 29,99,-$ pro Person im Jahr verlangen. Die Seite ist schon online und unter x22report.tv erreichbar. Wenn also alles ausfallen sollte, besteht immer noch diese Möglichkeit, aber eben nicht mehr kostenlos. Wie sich das auf die deutsche Übersetzung auswirken würde, kann ich heute noch nicht sagen. Das Ganze betrifft nur die englische Originalversion des gesprochenen Videos, die Textversion ist auf x22report.com vorhanden. Dort kannst Du Dich auch in die Mailingliste eintragen. Der Audio-Podcast ist dort auch erhältlich.


Der Deep State, die Massenmedien und die korrupten Politiker sind in die Falle aller Fallen getappt. Sie haben es nicht mal kommen sehen, so sicher waren sie sich, alles unter Kontrolle zu haben. Das begann schon bei der letzten Wahl 2016, als sie alle jubelten, weil sie das Repräsentantenhaus bekamen. Was hat es ihnen genützt? Es hat sie in die Falle hineingetrieben, denn durch ihre ganzen Gesetzesvorschläge, ihre Amtsenthebungsversuche und ihre Blockaden haben sie sich und ihre wahren Absichten dem amerikanischen Volk offenbart. Gefährlich werden konnte es Trump nie, denn er hatte die Mehrheit im Senat. Der Senat muss alles genehmigen, was aus dem Repräsentantenhaus kommt und kann es natürlich auch ablehnen. Deshalb war der Senat für die Patrioten von Anfang an der Schlüssel, so wie unser patriotischer Geheimdienstinsider es uns immer sagte. Und dann haben sie noch die Menschen in Amerika unterschätzt. Je mehr Zeit verging, um so größer wurde die schweigende Mehrheit und sie begann aufzuwachen und klar zu sehen. Das amerikanische Volk hat sie jetzt durchschaut, den Deep State, die Massenmedien und die korrupten Politiker, und das ist nicht mehr rückgängig zu machen. Da nützt es auch nichts, dass sie sich mittlerweile aufführen wie ein kleines tyrannisches Kind, dass alles zusammenschreit und mit Gegenständen um sich schmeisst. Und so läuft es weltweit ab. Der Drops ist gelutscht, ihre Zeit ist vorbei und sie toben sich jetzt nur noch aus. Und die Menschen wachen in Scharen auf, so wie es hier in Kanada zu sehen ist.



"Über 70.000 Kanadier marschieren für unseren US-Präsidenten Donald Trump."



Die Unterstützung für Trump ist also nicht nur bei uns in den USA gigantisch, sondern auch in unserem Nachbarland. Und was tun die Deep-State-Spieler? Sie reagieren panisch.


John Brennan twitterte:


"Lindsey Grahams Unterstützung für die Besetzung eines freien SCOTUS-Platzes im letzten Jahr der Amtszeit eines Präsidenten ist reine Heuchelei. Wie ich in "Unbeirrt" erzähle, sagte er mir einmal, ich solle seinen öffentlichen Äußerungen keine Beachtung schenken, da alles nur Politik sei. Er hat es voll und ganz verdient, aus dem Senat entlassen zu werden."




* SCOTUS ist der Oberste Gerichtshof der USA, wo jetzt eine Stelle freigeworden ist. 


"Die Demokraten im Senat, denen Stimmen fehlen, um die Wahl von Präsident Donald Trump zu stoppen, den Sitz der verstorbenen Richterin am Obersten Gerichtshof, Ruth Bader Ginsburg, zu besetzen, wägen eine Reihe von Taktiken ab, um sich zu wehren - von einem kreischenden Stopp in der Kammer in diesem Jahr bis hin zum Vorantreiben der Gesetzgebung zur Erweiterung des Gerichts, falls sie im Herbst die Mehrheit gewinnen."


Und sie versuchen es mit Gewalt, aber auch das sind wir ja von diesen Leuten schon gewohnt.


Beau Willimon, ein Fimproduzent und glühender Unterstützer von Hillary Clinton, twitterte:


"Wir legen das Land lahm, wenn Trump und McConnell versuchen, eine Ernennung vor der Wahl durchzudrücken."




Sie werden gar nichts lahmlegen, es ist genügend Zeit. Trump kann einen neuen Richter innerhalb von 1 Tag oder 30 Tagen nominieren und das ist sogar seine Pflicht, wie wir gestern von Obama und Hillary Clinton erfahren haben.


------------------------------------------


Die Massenmedien wollen uns davon überzeugen, dass es ihr innigster Wunsch war, solange zu leben, bis die Wahlen vorbei sind und ein neuer Präsident gewählt wurde, damit kein neuer Richter von Trump eingesetzt werden kann. Das scheint eine Lüge zu sein, denn sie sagte 2016 etwas anderes:




"Richterin Ruth Bader Ginsburg vom Obersten Gerichtshof verurteilte den Senat dafür, dass er sich weigerte, auf Präsident Obamas Kandidat für den Obersten Gerichtshof einzugehen. Auf die Frage, ob der Senat verpflichtet sei, die Qualifikationen von Richterin Garland zu beurteilen, antwortete sie sofort. "Das ist deren Aufgabe", sagte sie. "Es gibt nichts in der Verfassung, das einen Präsidenten daran hindere, in seinem letzten Amtsjahr einen freien Sitz am Obersten Gerichtshof zu besetzen."


Trump twitterte:


"Die verrückte Nancy Pelosi will mich anklagen, wenn ich meine verfassungsmäßige Verpflichtung erfülle, einen Nominierten für den frei gewordenen Sitz am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten vorzuschlagen. Das wäre sogar noch verrückter als eine Amtsenthebung wegen eines perfekten Telefongesprächs mit dem ukrainischen Präsidenten."




Trump plant, seine SCOTUS-Nominierung am Freitag oder Samstag bekannt zu geben. Viele sagen, dass es eine Frau sein wird. Sollte das Repräsentantenhaus tatsächlich noch mal ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump lostreten, wäre es ein absolut klares Zeichen, dass sie das als politische Waffe mißbrauchen.


---------------------------------------


Wir wissen, dass der Deep State ein Wahlchaos verursachen will. Viele Bundesstaaten haben dafür gestimmt, ihre Auszählung zu verzögern, bis alle Stimmzettel per Post eintreffen.


Undercover DC Larry Schweikart erklärt, wie das alles ablaufen wird:




"Im U.S.-Bürgerkrieg hatten wir genau diese Situation. Erinnern Sie sich, Lincoln definierte den Krieg als "Rebellion", was bedeutet, dass die Südstaaten die Union nie verlassen haben. Aber in praktischer Hinsicht hatten sie das. Was geschah also 1864 mit ihren Wahlmännern? Es wurden keine aufgestellt. Doch die Wahl ging weiter, und Lincoln gewann, weil er die Mehrheit der eingereichten Stimmen gewann. Die Frist 14. Dezember scheint ebenfalls festgelegt zu sein. Im Fall Bush gegen Gore wurde die Frist vom (damaligen) 12. Dezember mit 5 zu 4 Stimmen (alle Konservativen) aufrechterhalten. Das Gericht wies erneut darauf hin, dass der Termin im Dezember ein sicherer Hafen sei.


Wenn, dann müssen alle eventuellen Streitigkeiten der Staaten über die Wahlergebnisse bis zum 8. Dezember beigelegt werden". Nennen wir das das Zertifizierungsdatum. Das heißt, ein Staat muss seine Wählerliste, die bestimmt, wer den Staat gewonnen hat, bis zum 8. Dezember beglaubigen. Dann, am 14. Dezember, treffen sich die Wähler in ihren Staaten und geben ihre Stimme ab. Hinweis: Nirgendwo ist der Gouverneur des Staates daran beteiligt. Während ein Außenminister am 8. Dezember die Bescheinigung vorlegen muss, spielt der Gouverneur im Wahlprozess keine Rolle. Zum Beispiel, 3 U.S. Code § 2. "Versäumnis, am vorgeschriebenen Tag eine Wahl zu treffen" besagt: "Wann immer ein Staat eine Wahl zum Zweck der Wählerwahl durchgeführt hat und es versäumt hat, an dem gesetzlich vorgeschriebenen Tag eine Wahl zu treffen, können die Wähler an einem späteren Tag in der Weise ernannt werden, wie es die Legislative des betreffenden Staates anordnet. (Übrigens, Pennsylvania, Michigan und Wisconsin haben alle republikanische Gesetzgebungen). Auch hier ist der Gouverneur irrelevant. Der Chef der Exekutive des Staates ist jedoch verpflichtet, die Ergebnisse dem US-Archivar zu übermitteln. Was geschieht, wenn keine Bescheinigungen der Wähler übermittelt werden?


In 3 US Code § 12 und 13 können sie, wenn keine beglaubigte Stimmabgabe eines Staates beim Senat oder beim Archivar eingegangen ist, den Außenminister des betreffenden Staates "auffordern", die "von den Wählern dieses Staates bei ihm hinterlegte Bescheinigung" hochzuschicken. Warten Sie! Was ist, wenn es keine Wähler gibt, weil die Stimmen "noch ausgezählt werden"? Das Gesetzbuch legt nicht fest, was als nächstes kommt, obwohl es seltsamerweise einem Bezirksrichter, "in dessen Gewahrsam eine Bescheinigung über die Stimmen dieses Staates hinterlegt wurde", erlaubt, die Stimmen zu übermitteln. Aber auch hier stellte niemand die Frage: "Was ist, wenn ein Staat nicht will, dass seine Stimmen gezählt werden?


Die im Bundesstaat bestätigten Wahlstimmen werden dann an den Kongress weitergeleitet, ein Prozess, der bis zum 23. Dezember abgeschlossen sein soll. Am 6. Januar um 13.00 Uhr kommen beide Häuser des Kongresses zusammen, um die Stimmen auszuzählen. Ist bis zu diesem Zeitpunkt kein Präsident gewählt worden, wählt das Repräsentantenhaus unter den beiden ersten Wahlempfängern aus. Genau hier schreien die Schwarzmaler: "Siehst du! Ich wusste, dass Pelosi ihn stehlen würde! Nun, nein. Das Haus stimmt ab - nicht nach Mitgliedern (d.h. 435), sondern nach Delegationen. Die Republikaner im derzeitigen Haus kontrollieren 26, die Demokraten 23, und einer ist gespalten. Dieser würde dann Donald Trump zum Präsidenten wählen. (Der Senat entscheidet dann über den Vizepräsidenten, und hier wäre Pence die Auswahl).


Wenn Staaten aus irgendeinem Grund hartnäckig bleiben, können sie unter Druck gesetzt werden, sich anzupassen, aber es gibt keine gesetzliche Strafe. Offenbar würden sie jedoch einfach ihre Wählerstimmen verlieren. (Selbst der verrückteste radikaldemokratische Gouverneur würde es sich zweimal überlegen, ob er den Platz seines Staates bei einer Präsidentschaftswahl aufgibt - es gibt zu viele Präzedenzfälle). Und denken Sie daran, dass die Legislative in allen Angelegenheiten, die die Wähler betreffen, das letzte Wort hat. Die gesetzgebenden Körperschaften der Bundesstaaten können einfach sagen: "Die Zeit ist um" und den Außenminister zur Bestätigung zwingen, wahrscheinlich sogar über die Opposition eines Gouverneurs hinweg. Natürlich würde jeder dieser Schritte wahrscheinlich vor Gericht gehen. Das Haus würde sowieso für Trump stimmen. Wenn Trump die Wahlnacht gewinnt, wird er wahrscheinlich am 14. Dezember gewinnen."


https://uncoverdc.com/2020/09/21/the-slow-roll/


Und falls das alles in einen riesigen Streit während dieses Durcheinanders ausartet, wird der Oberste Gerichtshof entscheiden. Und was tut Trump noch vor der Wahl? Er ernennt einen neuen Richter und besetzt damit die freigewordene Stelle von Ginsburg. Damit hat er die Mehrheit im Supreme Court und seiner Bestätigung als Präsident steht nichts mehr im Wege. Er wird auch im ganzen Land neue Bundesrichter ernennen. Genauso war es geplant von Anfang an und der Deep State sieht jetzt seinem unweigerlichen Ende entgegen. Ihnen bleiben jetzt nur noch Gewalt, Aufstände und Anschläge übrig. Die Patrioten haben sie in die Falle getrieben.


---------------------------------------


Alles dreht sich um den Menschenhandel, Pädophilie und um die Verbrechen gegen die Menschlichkeit und das Justizministerium stellt fast 101 Millionen Dollar für dessen Bekämpfung bereit.


"Die Geißel des Menschenhandels ist das moderne Äquivalent zur Sklaverei und beraubt die Opfer auf brutale Weise ihrer grundlegenden Menschenrechte und lebensnotwendigen physischen Bedürfnisse, da sie ihr Gefühl von Würde und Selbstwert untergräbt", sagte Generalstaatsanwalt William P. Barr. "Das Justizministerium ist unerbittlich in seinem Kampf gegen die Täter dieser abscheulichen Verbrechen.  In Zusammenarbeit mit staatlichen und lokalen Strafverfolgungsbehörden und kommunalen Opferhilfsdiensten werden wir diese Verbrecher weiterhin vor Gericht bringen und den Überlebenden entscheidende Hilfe leisten."


Das Hauptquartier der US-Marshalls twitterte:


"35 vermisste und gefährdete Kinder im Alter zwischen 13 und 18 Jahren wurden während der Operation Sicherheitsnetz im Gebiet Cleveland, Ohio, gerettet. Mehr als 20% wurden an die Einsatzgruppe Menschenhandel im Bezirk Cuyahoga weitergeleitet."




Die patriotischen Insider lassen uns wissen, dass bestimmte Verbrechen und auch Namen wieder mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gebracht werden. Epstein ist der wohl bekannteste Name unter diesen Verbrechern und da gibt es neue brisante Enthüllungen.




"Die Flugprotokolle mit den Namen aller Personen, die jemals mit Jeffrey Epsteins Flugzeugflotte transportiert wurden, wurden jetzt von einem Gericht auf den US-Jungferninseln angefordert, was in den reichen und berühmten Reihen derer, die mit dem verstorbenen Pädophilen feierten, große Panik auslöste. Die Aufzeichnungen über seine vier Hubschrauber und drei Flugzeuge, einschließlich seines Privatjets "Lolita Express", reichen von 1998 bis zu seinem Selbstmord im Gefängnis im vergangenen Jahr.

Generalstaatsanwältin Denise George hat eine Klage gegen seinen Nachlass eingereicht, in der 22 Fälle von Menschenhandel, schwerer Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Vernachlässigung, Zwangsarbeit und Prostitution geltend gemacht werden, berichtete der Mirror."


Die Deep-State-Spieler, korrupte Politiker, Angehörige von Königshäusern, Hollywood, praktisch die gesamte wohlhabende, politische und gesellschaftliche Elite dürfte jetzt in blanke Panik verfallen, denn ihre Namen werden bald noch bekannter werden. Denke daran, dass das Ganze ein perfekter Sturm wird, der alles beinhaltet, wo alles zusammenkommt. Die politischen Verbrechen und die gegen die Menschlichkeit. Beides zusammen wird der Mehrheit der Menschen die Augen öffnen, auch vielen von denen, die jetzt noch glauben, dass sie das nicht betrifft. Das wird alles umkrempeln und zwar überall auf der Welt.


-------------------------------


"Trump unterschrieb einen Oracle/TikTok-Vertrag unter der Bedingung, dass sie 5 Milliarden Dollar zu einem von Trump genehmigten Bildungsprogramm beisteuern, welches darauf basiert, dass das 1619-Projekt der New York Times abgeschafft wird, das sich auf die Lehre der Sklaverei konzentriert und junge Menschen mit Lügen füttert, dass die USA von Rassismus geprägt sind. Trump will eine patriotische Erziehung und wahre Geschichte, keine Falsche und Verzerrte. Letzte Woche kündigte Trump eine "Kommission 1776" an, die amerikanischen Exzeptionalismus lehren würde."


Warum haben Obama und Bill Gates die Common Core Bildungsinitiative gefördert? Sie lehrte den jungen Menschen ein falsches Geschichtsbild, ein vezerrtes Geschichtsbild, was auf Schuld gegenüber den Schwarzen aufbaut und dem Privileg der weißen Rasse. So verändert man eine Gesellschaft von Innen heraus und so haben sie es immer gemacht in ihren Diktaturen. Und sie haben es wieder getan, langsam und unbemerkt von uns. Kalifornien ist ein Musterbeispiel dafür. Und immer endet es in einem kompletten Choas.


-----------------------------------------------


Während der Pandemie wurde es den Menschen nicht nur verboten, sich mit Freunden zu trefen, gemeinsam rauszugehen, Dinge zu unternehmen oder in die Kirche zu gehen, sie durften nicht einmal ihre Liebsten richtig beerdigen. Trauerfeiern waren verboten wegen der Corona-Hysterie. 


"Aber die Leiche der Richterin Ruth Bader Ginsburg wird in dieser Woche beim Obersten Gerichtshof ruhen, wobei Vorkehrungen getroffen werden, um trotz der Coronavirus-Pandemie die öffentliche Besichtigung zu ermöglichen."




Aber die zweierlei Regeln kennen wir ja bereits zur Genüge. Eine für den Pöbel und eine für die Elite. Da lässt schon mal Nancy Pelosi einen Friseuralon extra für sich öffnen, ohne Maske versteht sich, während alle anderen in San Francisco sich selbst die Haare schneiden können.


--------------------------------------------


Aber jetzt geht es Schlag auf Schlag. Fast kein Tag vergeht, an dem nicht neue Ungeheuerlichkeiten über ihre Scheinpandemie an den Tag kommen.




"Das CDC gab an, dass sie fälschlicherweise Leitlinien veröffentlicht hatten, die besagten, das Coronavirus verbreite sich durch Partikel, die in der Luft schweben und sich über einen Abstand von mehr als zwei Metern hinaus ausbreiten können. Die aktualisierte Anleitung, die auf der Website des CDC veröffentlicht wurde, empfahl laut Reuters auch die Verwendung von Luftreinigern zur Reduzierung luftübertragener Keime in Innenräumen, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Eine Entwurfsversion der vorgeschlagenen Änderungen dieser Empfehlungen wurde irrtümlich auf der offiziellen Website der Agentur veröffentlicht, sagte das CDC. Sogar die Weltgesundheitsorganisation sagte, dass sie das CDC wegen der Richtlinienänderung kontaktiert habe."


---------------------------------------


Mit ihrer zweiten Veranstaltung, den gewalttätigen Ausschreitungen, scheint noch lange nicht Schluss zu sein. Der Deep State plant für die Zeit der Präsidentschaftswahl und danach, erst richtig damit loszulegen. Um zu verstehen, was wirklich vor sich geht, müssen wir zu den ersten Posts zurückgehen. Dort steht, wie die Nationalgarde und das Militär eingesetzt wird. Es scheint, dass einige sich schon darauf vorbereiten.


Ron DeSantis, der Gouverneur von Florida, twitterte:


"Heute kündigte ich eine mutige Gesetzgebung an, die neue Straftatbestände schafft und die Strafen für diejenigen erhöht, die sich gegen die Strafverfolgung richten und an gewaltsamen oder ungeordneten Versammlungen teilnehmen. Wir werden immer bei unseren Männern und Frauen in Uniform stehen, die für die Sicherheit unserer Gemeinden sorgen."



Und da geht es um:


- Verbot gewaltsamer oder ungeordneter Versammlungen

- Verbot, Fahrbahnen zu blockieren

- Verbot, Denkmäler zu zerstören oder zu stürzen

- Verbot von Belästigungen in öffentlichen Einrichtungen


Und sie listen dann die Gefängnisstrafen auf. Das klingt auf alle Fälle schon mal nach Recht und Ordnung sowie voller Unterstützung der Polizei, anders, als wir es von Portland oder New York City kennen. Diese beiden Städte stuft das Justizministerium als anarchistische Zonen ein, die Gewalt und Zerstörung von Eigentum zulassen.




"Generalstaatsanwalt William Barr sagte, dass staatliche und lokale Führer in diesen Städten Bürger gefährden, darunter auch friedliche Demonstranten. "Wir können nicht zulassen, dass Bundes-Steuergelder verschwendet werden, wenn die Sicherheit der Bürger auf dem Spiel steht. Ich hoffe, dass die Städte, die das Justizministerium heute identifiziert hat, ihren Kurs umkehren und ernsthaft damit beginnen werden, die grundlegende Funktion der Regierung zu erfüllen und ihre eigenen Bürger zu schützen", sagte er. Das Justizministerium sagte, dass andere Städte für die Liste anhand von Qualifikationen bewertet werden, darunter das Verbot von Polizeieinsätzen, die Entfernung von Strafverfolgungsbehörden aus bestimmten Gebieten, die Entschuldigung von Polizeiabteilungen, die Akzeptanz oder Ablehnung von föderalen Strafverfolgungsbehörden in dem Gebiet und alle anderen damit zusammenhängenden Faktoren, die der Generalstaatsanwalt für angemessen hält."


Und das Ganze geht noch einen Schritt weiter. Jim Jordan und Debbie Lesko brachten ein Gesetz ein, welches vorsieht, dass die Randalierer zur Rechenschaft gezogen werden.


"Seit Monaten schon randalieren gewalttätige "Black Lives Matter" und Antifa-Linke in Städten im ganzen Land. Die Unruhen haben im ganzen Land Schäden in Höhe von mindestens 1 Milliarde Dollar verursacht. Allein in Minneapolis wurden bei den Unruhen im Sommer über 1.500 Unternehmen beschädigt oder zerstört. Schlimmer noch ist, dass mehrere Bezirksstaatsanwälte die Randalierer und Plünderer ohne harte Strafen wieder auf die Straße entlassen. Viele dieser Staatsanwälte wurden während ihrer Kampagnen von George-Soros-Organisationen finanziert. Die Gesetzgebung geht damit hart gegen Pelosi, die Demokraten und ihre widerspenstigen, weit links stehenden Bezirksstaatsanwälte vor.

 



Heute stellten die US-Kongressabgeordnete Debbie Lesko und das ranghöchste Mitglied des Justizausschusses des Repräsentantenhauses, Jim Jordan, den "Holding Rioters Accountable Act of 2020" vor, um die für die Zerstörung im ganzen Land verantwortlichen Randalierer für ihre Taten zur Rechenschaft zu ziehen und sicherzustellen, dass lokale Beamte vor dem Chaos in unseren Städten nicht die Augen verschließen. Der Gesetzentwurf räumt dem Generalstaatsanwalt die Befugnis ein, bis zu 10 Prozent der Zuschüsse des Justizministeriums (Department of Justice, DOJ) von Städten und Staaten einzubehalten, in denen die Staatsanwaltschaft es versäumt, Verbrechen infolge von Unruhen und anderen gewalttätigen Protesten zu verfolgen. Das DOJ ist für die Feststellung von staatsanwaltschaftlichem Fehlverhalten zum Zwecke der Umsetzung dieser Gesetzgebung zuständig."


Die Randalierer, die in den Städten die Verwüstungen angerichtet haben, Fensterscheiben einschmissen, Geschäfte und Autos anzündeten und Läden plünderten, sollen für den von ihnen angerichteten Schaden aufkommen, egal wie lange sie dafür brauchen. Und ich glaube, dass damit Einige langsam kapieren, dass die Zeiten sich ändern werden. 


------------------------------------------


Vor einigen Tagen sprachen wir darüber, dass sie auch vor einem Attentat auf Präsident Trump nicht zurückschrecken. Und prompt wird eine Frau verhaftet, die verdächtigt wird, Rizin an Trump geschickt zu haben. Sie wollte von Kanada aus einreisen und wurde von der Bundespolizei in Buffalo, New York, in Gewahrsam genommen. Sie trug eine Waffe, als Bundesbeamte sie festnahmen. 


Kommen wir zu den aktuellen Posts https://www.qanon.pub/


Post 4740


Q gibt uns einen Link zu Military.com


"Ein B-2-Tarnkappenbomber wirft einen massiven Geschützkörper ab."


https://www.military.com/video/b-2-stealth-bomber-drops-massive-ordnance-penetrator




Wir wissen, dass Bill Barr ein B-2-Tarnkappenbomber ist. Es kann aber auch sein, dass hiermit Trump's Nominierung eines neuen Richters für den Obersten Gerichtshof gemeint ist. Jedenfalls schaut es danach aus, dass sie bereit sind, einen massiven Geschützkörper abzuwerfen. Die Patrioten sind in Kontrolle. Der Deep State, die Massenmedien und die korrupten Politiker sitzen in der Falle und werden zusammengepresst. Und je näher wir dem Tag der Präsidentschaftswahl kommen, desto stärker wird ihr Wutanfall werden. Doch die Patrioten kennen ihren Plan, ihr Drehbuch, und Gegenmaßnahmen sind längst eingeleitet.



Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.


Links, Bilder und englischer Text hier: https://x22report.com/timing-is-everything-election-chaos-countered-crimes-against-humanity-on-deck-episode-2282/


*Dave, Dirk, QlobalChance und alle anderen Anons analysieren, deuten und interpretieren die Q-Posts und versuchen einen Sinn daraus abzuleiten. Genannte Daten müssen nicht zwangsläufig so eintreffen, wie sie von uns genannt wurden. Also dämpft bitte Eure Erwartungen und vertraut dem Plan, wie Q es uns in Post 3929 sagt. Der X22-Report erscheint täglich (außer Sonntag).


https://qlobal-change.blogspot.com/

https://www.youtube.com/channel/UCX9J_T4Gif8Ir1mps14EnKA/videos

https://www.bitchute.com/channel/QA2JuPI9FasE/

https://t.me/QlobalChange


Kommentare: