Sonntag, 20. September 2020

John Durham wurde im März 2017 von Jeff Sessions als Staatsanwalt ausgewählt, um gegen Comey Ermittlungen einzuleiten

 

 

    John Durham, James Comey

 

Der US-Staatsanwalt aus Connecticut, John Durham, wurde im März 2017 von dem damaligen Generalstaatsanwalt Jeff Sessions ausgewählt, um gegen den damaligen FBI-Direktor James Comey Ermittlungen einzuleiten.

Einem neuen Buch zufolge, das der Reporter der New York Times, Mike Schmidt, verfasst hat, beauftragte Sessions im März 2017 John Durham mit der Untersuchung von James Comey, nachdem die New York Times berichtet hatte, dass Comey das Justizministerium (DOJ) gebeten hatte, eine Erklärung abzugeben und Trumps Vorwurf, Obama habe Trump Tower abgehört, zu dementieren - doch das Justizministerium (DOJ) lehnte dies ab.

Präsident Trump setzte auch einen Tweet ab, mit dem er gegen Obama wegen des Abhörens des Trump Tower schoss.

Trump twitterte: 
Schrecklich! Ich habe gerade herausgefunden, dass Obama meine "Leitungen" im Trump Tower kurz vor dem Sieg angezapft hat. Nichts gefunden. Das ist McCarthyismus!

 


Sessions beauftragte Durham, eine Untersuchung über undichte Stellen bei James Comey einzuleiten. Berichten zufolge hatte Durham sein eigenes Büro und berichtete direkt an Jeff Sessions, verärgerte damit Berufsbeamte, die unter dem damaligen DAG Rod Rosenstein arbeiteten.

3. Nachdem die New York Times im März 2017 berichtete, dass Comey das Justizministerium gebeten hatte, eine Erklärung abzugeben und Trumps falsche Anschuldigung, Obama habe den Trump Tower abgehört, zu widerlegen, lehnte das Justizministerium dies jedoch ab, und Durham wurde von Sessions beauftragt, eine Untersuchung gegen Comey einzuleiten und sein eigenes Büro, nicht die DAG, beaufsichtigte dies.


 

Lawfare Blog:

Schmidt berichtet in seinem Buch, dass um März 2017 herum Generalstaatsanwalt Jeff Sessions den damaligen stellvertretenden US-Staatsanwalt in Connecticut, Durham, ausgewählt hat, um eine Untersuchung über undichte Stellen bei FBI-Direktor James Comey einzuleiten, nachdem die New York Times berichtet hatte, dass Comey das Justizministerium gebeten hatte, Trumps haltlose Behauptungen, der ehemalige Präsident Barack Obama habe die Abhörung des Trump Tower angeordnet, zu widerlegen. Die Untersuchung berichtete direkt an Sessions. Schmidt fügt hinzu, dass Durhams Untersuchung "die Berufsbeamten im Büro des stellvertretenden Generalstaatsanwalts verunsicherte", die im Allgemeinen für das Tagesgeschäft des Ministeriums verantwortlich sind und normalerweise eine Untersuchung wie die von Durham beaufsichtigt hätten.

Die Existenz der Untersuchung zeigt, dass Durham seit den Anfängen der Trump-Administration in die Untersuchung russischer Angelegenheiten involviert war, worauf Charlie Savage von der New York Times auf Twitter hinwies. Es ist unklar, inwieweit Durhams Untersuchung von 2017 mit einem Bericht vom Januar 2020 zusammenhängt, in dem Bundesstaatsanwälte untersuchten, ob Comey im Frühjahr 2017 Reportern unzulässigerweise Informationen preisgegeben hat.

 

In der Zwischenzeit...

Eineinhalb Jahre, nachdem US-Generalstaatsanwalt Bill Barr Durham damit beauftragt hatte, die Ursprünge von Spygate zu untersuchen, reichte er schließlich eine Strafanzeige gegen den FBI-Anwalt Kevin Clinesmith ein und klagte ihn wegen einer Falschaussage an, nachdem er eine E-Mail von CIA-Ermittlern geändert hatte, mit der ein FISA-Haftbefehl und Verlängerungen für Trump-Kampagnenberater Carter Page beantragt worden waren.

Clinesmith bekennt sich im vergangenen Monat in einer Anklage wegen Falschaussage schuldig, 18 US Code §1001 a(3): " fertigt oder verwendet jemand falsche Schriftstücke oder Dokumente, von denen er weiß, dass sie materiell falsche, fiktive oder betrügerische Aussagen oder Eintragungen enthalten".

Das bedeutet, dass John Durham seit drei Jahren eng in die Ermittlungen im Fall Russiagate eingebunden ist, und wir haben nur eine einzige angeklagte Person gesehen.

Gegen Comey wird seit 2017 durch Durham ermittelt und er ist noch immer nicht angeklagt worden.



Quelle: https://www.thegatewaypundit.com/2020/09/report-john-durham-tapped-sessions-2017-investigate-comey-leak/

*Freie Übersetzung 

https://t.me/QAnons_Channel_Germany 

Kommentare:

  1. Wenn man es so betrachtet, kommt mir Durham wie ein Verräter vor. Wenn er in 18 Monaten nur einen Angeklagten vorweisen kann, dann scheint etwas mit ihm nicht zu stimmen. Doch weis Trump bestimmt, was mit Durham los ist. Mir kommt er jedenfalls nicht geheuer vor. Würde mich nicht wundern, wenn Durham unter den wachsamen Augen Trumps "sein" Ding machen konnte und zum rechten Zeitpunkt von Trump entlarvt wird.

    AntwortenLöschen
  2. Donald Trump hat UNS schon zu Beginn seiner Präsidentschaft aufgeklärt, über UNSERE Wahrheit. Wie sieht UNSERE Welt aus?Lügen, Lügen und nochmals Lügen IN uns und UM uns. Ich habe ein Bild im Wohnzimmer, wo jeder es sehen kann! Dort kommen nur die ganz großen hin. Und ich bin stolz auf mich und UNSER Bild (Gesicht) in Zeiten der Ohnmacht, im Namen der Wahrheit, im Namen der Souveränität, im Namen der Freiheit.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sach ja, die Hauptermittler alle abgetaucht, passiv, abtrünnig, oder unfähig
    Horowitz, Huber, Barr, Graham, Wray, Durham & Co. etc. = bis heute fast nix. Obwohl - "wir haben alles".
    Is bestimmt nur wg. der Optik. Vor der Wahl passiert da eh nix. Würde mich wundern.
    Ob, oder was nach der Wahl passiert, ist fraglich.
    Läuft es gut und gerecht, muss es viele Verhaftungen geben, vor allem auch die Köpfe der Hydra -und öffentliche Anklagen.
    Läuft es wie gewohnt, würden nur eimal mehr die Verflechtungen zw. den bekannte Akteuren deutlich werden, allerdings ohne Kosequenzen und unterm Teppich..
    Falls es da überhaupt mal halbwegs Klärung geben sollte, rechne ich da eh erst im Frühjahr 21 mit.
    Dieses "Aufräumen" ist ja eigentlich fester Bestandteil des Plans, -welcher schon oft verzögert wurde.
    Das wäre ja auch erst der Anfang des so oft angesagten Wandels, -bei dem wir noch nichteinmal sind.
    Das wird schon... nur Geduld.. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Einblick in eine lichtkollektive Zukunft
    https://www.youtube.com/watch?v=Kvm4s7P1bKM

    AntwortenLöschen
  5. Soweit ich das bisher verstanden habe dauert das alles seine Zeit.
    Ich habe dies folgende einmal fuer einen guten Freund zusammengeschrieben.
    Wenn ich mich bei manchem irre, dann bitte mitteilen.
    Ich dachte mir, das es vielleicht auch fuer manche mitleser hilfreich sein koennte, besonders fuer neulinge auf diesem Gebiet.

    Die NSA hat jahrzehntelang alles mitgelauscht und mitgeschnitten (=gespeichert).
    Ihr Grundsatzmotto = Nichts wird geloescht.

    Die NSA gibt an Behoerden Tipps und Hinweise weiter.
    Durch Trumps Unterstuetzung haben Polizei, Behoerden, und Militaer
    so schon ganze Paedophlilen Netzwerke Menschenhaendlerringe
    und andere Kriminelle Vereinigungen (z.B.: MS13) weltweit zerschlagen, auch in Deutschland.

    Andere Praesidenten der USA behinderten oder blockierten dies alles,
    ganz besonders Obama und Bush.
    Die Massenmedien ( = MSM = Mainstream Medien) verschweigen dies weitgehend.
    Deshalb glauben immer noch viele das sich da nichts tut.
    Doch es finden taeglich mehrere Verhaftungen statt.
    Mit jeder Akte die entsiegelt wird, beginnen sofort die Verhaftungen.
    Es laufen auch noch massenweise verdeckte Ermittlungen,
    z.B. Hillary Clinton, Merkel und viele andere.
    Davon erfaehrt man vorerst noch gar nichts,
    das ist aber normales Vorgehen der Polizei und anderer Behoerden (Geheimdienste).
    Daher kann man davon ausgehen, das sie bei Verdaechtigen jede Aktion im verborgenen mitverfolgen.
    Jeder Anruf, jede e-mail und vieles andere wird gespeichert.
    So werden ganz sicher noch viele weitere Mittaeter und/oder eingeweihte erkannt und entlarvt.
    Man vermutet auch, das Gishlane Maxwell deshalb so lange auf "freiem Fuss" blieb.
    Da war sie weiterhin fuer alle (Taeter, Mittaeter) erreichbar und man konnte weitere Daten Sammeln.
    Viele waren nach der Epstein Verhaftung in Panik und wollten Wissen,
    was vor sich geht und was die Behoerden schon erfahren haben.
    Deshalb haetten schon viele G. Maxwell Telefonisch oder persoenlich gefragt.
    In einem halben Jahr (im verborgenen) kommt da so einiges zusammen.
    G. Maxwell haette zu ihrer eigenen Absicherung auch Videos von sehr vielen,
    sehr Einflussreichen Personen gesammelt und sicher verwahrt.
    Als Absicherung gegen Mord (siehe Epstein) und/oder einen Deal mit den Behoerden.
    Ins Gefaengnis muss sie (ist sie),
    doch sie kann vielleicht Straferleichterung und gewisse extras aushandeln.

    Die NSA speichert durch Automatisierte Programme anscheinend alles im Internet.
    Jede Seite, jeden Nutzer, jeden Beitrag.
    Sie haben Riesige Datenbanken, vorwiegend in den USA.
    Sie sehen wohl aus wie grosse Lagerhallen
    und sind voll mit Rechnern und Speichergeraeten, Speichermedien, auch Unterirdisch.

    Die Auswertung dieser Daten ist Logischerweise sehr Zeitaufwendig und Muehsam.
    Deshalb dauert das so lange.
    Es werden auch immer wieder neue Verbindungen entdeckt von Personen, Firmen
    und vielem mehr. Diesen wird dann auch wieder nachgegangen
    und alles Belastende Material (= Beweise) wird dann zusammengetragen
    und fuer jeden Fall einzeln kopiert.
    Das alles muss dann in verstaendliche Texte fuer klare und Bombenfeste Anklagen Formuliert werden.
    Mit Namen Daten und Taten (Verbrechen) jeder einzelnen Person,
    mit allen Querverweisen und Zusammenhaengen.
    Dieses sind dann die "Versiegelten Anklageschriften". Ueber 180.000 allein in den USA,
    vor allem New York und Kalifornien. Seit meinem letzten Stand. Es werden taeglich mehr.

    Die NSA hat alle Daten, Nutzer (Personen, Gruppen) schon gespeichert, im Original.
    Bevor irgend etwas an die Behoerden gemeldet wird, ist das Material im Original schon gesichert.
    Deshalb erkennen sie jede art der Nachbearbeitung der Daten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer mal wieder brauchen wir einen hoffnungsvollen und aufklärenden Kommentar. Dein Kommentar gehört zu den außergewöhnlich guten mutmachenden, aufklärenden Kommentaren, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Die innere Unruhe, die viele Patrioten erfasst hat, zeigt nur die Angst, dass sich der Deep State noch viel gemeinere Sachen einfallen lässt, um seine Macht nicht endgültig zu verlieren. Hier kämpfen etwa 650 Jahre Teufel in Menschengestalt, gegen 650 Jahre in die Irre geleitete, gequälte und seelisch ausgeblutete Menschen. Trump und seine Verbündeten müssen erst mal die USA bereinigen und das wird nicht ohne stärkste Gerichtsurteile gehen. Die Köpfe der Hydra müssen abgeschlagen werden und die nachwachsenden auch. Natürlich kann man nicht alle Gefolgsleute vor Gericht bringen, denn die Masse wurde durch die Gehirnwäsche ihrer moralischen Werte beraubt. Doch die Führer des Deep State müssen ein für alle Mal zu Höchststrafen verurteilt werden.
      Danke für Deinen wundervollen Kommentar, der bestimmt nicht nur mich wieder etwas aufgebaut hat.

      Löschen
    2. 650 Jahre? Das geht Jahrtausende zurück!

      Da haben Leute schon Bücher drüber verfasst.

      Löschen
  6. Vielen Dank Tilamiri, es freut mich das es dir hilft, das alles besser zu verstehen. Wir sind ja die Sensationspresse gewohnt, deshalb kommt das hier vielen zu langgezogen vor. Aber wenn man gruendlich arbeitet, dann dauert das seine Zeit. - Das folgende konnte ich gestern nicht senden, weil die Zeichenanzahl hier begrentzt ist. So sende ich es jetzt einfach dazu. -

    Besonders Auffallend war in Deutschland und Europa das fehlen der Namen der Politiker,
    Konzernbosse und der anderen sogenannten (selbsternannten) Eliten.
    Es ist davon auszugehen das hoehere Polizeibeamte und/oder Geheimdienste diese entfernten.
    Somit werden diese auch gesondert "Behandelt".
    Ihre einzige (Strafmildernde, Straffreie) Handlung waere, das sie selbst gesonderte und geheime,
    weitere Ermittlungen durchfuehren wuerden.
    Da dies aber mit den Tipps gebenden US Behoerden oder deren Vertrauenspersonen
    abgesprochen (abgestimmt) sein sollte (muss) und dies in keinster Weise geschah,
    ist davon auszugehen, das sie Schuldig sind und nach eigenem Ermessen
    oder im Auftrag irgendwelcher Personen (Politiker) handelten (handeln).
    Ist bestimmt sehr schoen fuer Ex Polizisten im Knast.
    Ich hoffe das sie in den offenen Strafvollzug kommen.
    Bisher haben Prominente ihre eigenen "Ruhebereiche" in Gefaengnissen, mit besonderen Privilegien.
    Zumindest fuer die, die der Politik genehm und wohlgesonnen sind.

    ---------------------------------------
    Passend dazu:

    Post 4713

    Die NSA hat alle Daten, die das Müller Team auf ihren Geräten vernichtet hat.

    Ein Anon gibt uns einen Tweet von Bill Binney:

    "Das Team von Sonderermittler Mueller löschte alle Nachrichten. Das wird ihnen aber nichts bringen, denn alles ist in der NSA-Stellarwind-Datenbank für immer und ewig gespeichert."

    AntwortenLöschen