Willkommen auf Qlobal-Change

Dienstag, 8. September 2020

Deutschlandweiter Probealarm am 10. September 2020 | Countdown läuft | Warntag 2020



Ein bundesweiter Probealarm findet am Donnerstag (10. September) statt. Um 11 Uhr sollen alle vorhandenen Warnmittel getestet werden.

Zur Warnung der Bevölkerung nutzen Bund, Länder und Kommunen alle verfügbaren Kommunikationskanäle: so etwa das vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe betriebene Modulare Warnsystem und die Warn-App NINA, eine Vielzahl von Medien und Rundfunksendern bis hin zu Sirenen und Lautsprecherdurchsagen vor Ort. 

 

Warntag 2020: Darum wird er nun jährlich stattfinden

Grund für den Warntag ist laut Angaben der Behörden ein Beschluss auf der Innenministerkonferenz. Dieser legte fest, dass ab 2020 jedes Jahr an jedem zweiten Donnerstag im September ein Warntag stattfinden wird. Beschlossen worden sei der Warntag, um die Akzeptanz und das Wissen um die Warnung der Bevölkerung in Notlagen zu erhöhen und gleichzeitig den Selbstschutz der Bevölkerung stärken. 

 

Warum gibt es den Warntag? 

Der Warntag 2020 hat verschiedene Ziele:

  • Die Bevölkerung soll für das Thema Warnung sensibilisiert werden.
  • Funktion und Ablauf der Warnung sollen besser verständlich gemacht werden.
  • Es soll auf die verfügbaren Warnmittel aufmerksam gemacht werden.
  • Bundesweit einheitliche Sirenensignale sollen bekannter werden.

 

Leider ist es nun mal so, dass dieser neu eingeführte Warntag zu Verunsicherungen und Angst in der Bevölkerung führt. Im Vorfeld wurden schon viele Fragen gestellt, aber auch das Unverständnis darüber, warum ausgerechnet dieser Tag jetzt eingeführt wird. Dient es zur Panikmache? Zum Schüren der Angst? Durch die Corona-Pandemie sind sicherlich schon viele Menschen verunsichert und ausgerechnet jetzt noch das. 

Aber nein, Probealarm gab es schon immer. Nur sie wurden in den letzten Jahren vernachlässigt und in vielen Fällen funktionierten im Ernstfall die Sirenen nicht oder nicht zuverlässig. Außerdem wurden Tests durchgeführt in Innenstädten, ob die Menschen den Alarm wahrnehmen und sich in Sicherheit bringen oder nicht. Das Ergebnis war erschreckend, es reagierte niemand darauf, obwohl es sich bei dem Test um einen "echten" Alarm handelte, der nicht wie sonst angekündigt war. 

Deswegen ist gut nachzuvollziehen, dass die Bevölkerung dafür sensibiliert werden soll.

Allerdings könnten die Probealarme für unsere Haustiere zu Angstreaktionen führen aufgrund ihres sensibleren Gehörs. Daher rufen Tierschutzvereine angesichts des zu erwartenden Lärms zu Vorsicht auf. 


Sirenentöne und die Bedeutung: 

 

1 Minute Dauerton - zweimal unterbrochen

Bedeutung in Friedenszeiten: Alarmierung der Feuerwehr zu dringendem Einsatz

Bedeutung im Verteidigungsfall: Alarmierung der Feuerwehr zu dringendem Einsatz

 

1 Minute Heulton - auf- und abschwellend

Bedeutung in Friedenszeiten: Katastrophenalarm

Bedeutung im Verteidigungsfall: Luftschutzalarm

 

1 Minute Heulton - auf- und abschwellen, zweimal unterbrochen - dann 30 Sekunden Pause

Bedeutung in Friedenszeiten: keine

Bedeutung im Verteidigungsfall: ABC-Alarm

 

1 Minute Dauerton - durchgehend

Bedeutung in Friedenszeiten: keine

Bedeutung im Verteidigungsfall: Entwarnung

Die vorher ausgelösten Alarme werden hierdurch wieder aufgehoben.

 

 

Quelle: http://www.feuerwehr-scheinfeld.de/service/feuerwehr-erklaert/95-feuerwehr-erklaert-sirenentoene-und-die-bedeutung

 



Kommentare:

  1. Diese "Warntage" wird es nur noch in diesem Jahr geben, weil die Firma BRD mitsamt ihren Kollaborateuren im nächsten Jahr unter gehen werden!!

    AntwortenLöschen
  2. Moin
    Ich bin mal gespannt wie hier die Sirene jaulen wird.
    http://germanempire-gov.org/Friedensvertrag/

    AntwortenLöschen
  3. Neuste Erkenntnisse zum „Sturm auf den Reichstag“Was war passiert?
    http://grundrechte-brandbrief.de/Meldungen/2020-09-07-Sturm-auf-den-Reichstag.pdf

    Warum kann es diesmal keine Täuschung sein?
    https://bewusstseinsreise.net/warum-kann-es-diesmal-keine-taeuschung-sein/

    AntwortenLöschen
  4. Dass die Bevölkerung dafür sensibiliert werden soll, halte ich für kompletten Unsinn.
    Es geht viel eher um bestimmte Schwingungen und Frequenzen, welche durch latente Angstgefühle, die zudem noch tief verwurzelt sind, erzeugt werden sollen.
    Wie leicht viele Menschen durch Angst und dessen Schwingungmuster beeinflusst, manipuliert und gesteuert werden können, erleben wir ja gerader in der C-Fake-Plandemie.
    Lasst euch von diesem Unsinn nicht beeindrucken.

    AntwortenLöschen
  5. @Vina: Du hast es auf den Punkt gebracht. Aber die Herde wird immer dem Hirten (Regierung) nachlaufen, weil sie glaubt, diese wäre ausschließlich an ihrem Wohl interessiert, weil die Herde ja auch liefert (Steuern). Dadurch werden die Aufgewachten zur Herdenanpassung gezwungen, weil die Herdenmasse sich sonst auf die "Schwarzen Schafe" stürzt und herdenkonformes Verhalten einfordert. Die herrschende "Staatsmacht" kann sich da sogar entspannt zurücklehnen und gemütlich ihre Strafen verteilen. Vorgenanntes erlebe ich gerade täglich, wenn ich das Haus verlasse. Ändern wird sich erst alles, wenn es Allen an den Kragen geht. Im sich ausbreitenden Chaos - wahrscheinlich Anfang November - werden wir wohl nur 1 Schuss haben, um das khasarische Gesindel loszuwerden, oder wir gehen als Menschheit komplett unter. Nach den alten Schriften wäre es dann die 6. Menschheit, welche untergegangen ist.

    AntwortenLöschen
  6. Ihr zwei habt doch einen Hau weg.
    Diese Alarme gab es im kalten Krieg andauernd. Bin als Kind damit groß geworden.
    Bei mir aufm Land ist es immer noch so, das die Feuerwehr damit alarmiert wird, bei Unwetter oder sonstigen Ereignissen.
    Man kann auch hinter jedem Furz eine Verschwörung sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher hat es die Töne schon immer gegeben und egal, für wenn sie bestimmt waren. Doch zu allererst erzeugen diese Töne einen Schrecken und Angst. Und das ist Tatsache. Und dann können wir uns in Sicherheit bringen.

      Löschen
    2. Sicher hat es die Töne schon immer gegeben und egal, für wenn sie bestimmt waren. Doch zu allererst erzeugen diese Töne einen Schrecken und Angst. Und das ist Tatsache. Und dann können wir uns in Sicherheit bringen.

      Löschen