Dienstag, 12. Mai 2020

Verbinde die Punkte #386: Die Säulen der Erde (11.05.2020)



Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. digital gujarat gov in has started registration for covid-19 pass in India. Let this information be here to support people during Covid-19 pandemic.

    AntwortenLöschen
  3. Sie ziehen alle Register. - Jetzt bringen sie in der Tagesschau, wieviele Jahre an (angeblich) an Corona gestorbene Menschen -ausgehend wohl von älteren und schwerkranken Menschen- an Jahren durch den Coronatod verloren hätten.

    Als wenn DAS jemand wüsste. - Die Lebensdauer eines Menschen lässt sich nicht extrapolieren wie Kostenentwicklungen z. B..

    Damit versuchen sie die Leute wieder kirre zu machen. - Kommuniziert das mit Eurem Umfeld persönlich und mit allen, mit denen sich diese Gespräche ergeben. - Kommuniziert das im Internet - gebt es weiter, dass kein Mensch wissen kann, wann wer gestorben wäre oder sterben würde und auch nicht mit oder an Corona - sofern dies überhaupt der Fall war bei diesen angeblichen C.-Todesfällen.

    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/corona-lebenserwartung-101.html?utm_source=pocket-newtab

    AntwortenLöschen
  4. Friedrich Merz kritisiert von der Leyen zu EZB-Urteil d. BVerfG - nationales Recht vor EU-Recht:

    https://www.gmx.net/magazine/politik/ezb-urteil-friedrich-merz-kritisiert-ursula-leyen-norbert-roettgen-nennt-urteil-fatal-34694400

    Sollte Trump etwas im positiven Sinne mit Blackrock arrangiert haben gegen die Fed, wäre dies nachvollziehbar.

    Friedrich Merz wäre von allen meines Erachtens zur Zeit der beste Nachfolgekanzlerkandidat. - Er steht eher für Nationalität und für eine soziale Marktwirtschaft, die im Westen Deutschlands bestens funktioniert hat vor der Wiedervereinigung.

    Jedenfalls wäre das im Augenblick die beste Übergangslösung meines Erachtens - denn für die alternative Partei sehe ich keine Chance mehr und die nächsten Wahlen sind erst nächstes Jahr - der Kanzlerwechsel zu Merz müsste früher kommen.

    AntwortenLöschen
  5. Merz ist aber ein falscher Hund. Das was er repräsentiert und das was er ist, sind nicht das selbe. Er kann sich jeder Zeit drehen und "überraschen". Er hat ein starkes Ego und deshalb wird sich alles um ihn und seinen persönlichen Erfolg drehen, anstatt dem Volk zu dienen. Er ist alles andre als ein Diener.
    Es gibt bei uns keinen authentischen Kandidaten. Der wird erst sichtbar werden können, wenn die alte Riege hinweg gefegt ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WENN die alte Riege hinweggefegt ist - so es so kommt und das sehe ich nicht durch innere Kräfte, da die Abstammungsdeutschen die Minderheit in der deutschen Bevölkerung bilden und von dieser Minderheit die Mehrheit MSM-indoktriniert ist und entsprechend wählte und wieder wählen würde.

      Ich sehe eine Rettung der Deutschen und Deutschlands nur von mächtigen Kräften von Außen als möglich aus diesem Grund.

      Die Invasoren seit ca. 1970 bis heute sitzen hier drin wie die Made im Speck, können sich durch ihre Doppelpässe Steuerzahlungen entziehen, weil sie die Möglichkeit haben, ihre riesigen Einnahmen aus oftmals suspekten Quellen in ihre Herkunftsländer zu transferieren, wo sie ja noch ihre Verwandtschaft und sonstigen Verbindungen haben.

      Zudem haben sie bereits alle Institutionen unterwandert, sitzen in maßgebenden Posten von den untersten Behörden bis in die Regierungsebene wie auch in den Posten der ausführenden Gewalt/en - Militär und Polizei.

      Dabei vermehren sie sich weiterhin gemäß Erdogans Auftrag wie am Fließband - um es noch nett auszudrücken.

      Wenn man Grenzen aufmacht und alle möglichen Völker ins von den Abstammungsdeutschen finanzierte Schlaraffenland einlädt, dann kommen als Erstes M.f.a und sonstige Kriminelle, Schwerstkriminelle, Glücksritter - und wenn wir uns all diese Bevölkerungszuwächse seit ca. 1970 anschauen, dann brauchen wir uns nicht zu wundern.

      2017 war das Wahljahr, wo wir noch eine Chance hatten, die einzige vernünftige Partei geschlossen zu wählen - aber die Mehrheit der Deutschen hat sich auf's Glatteis führen lassen von den Altparteien - nu' isses zu spät, um aus eigener Kraft uns noch retten zu können - wir brauchen tatkräftiges Einschreiten von an unserer Rettung interessierten Kräften und Mächten, die hier gründlichst aufräumen und auskehren müssten.

      Ist jedenfalls meine Einschätzung.

      Löschen
    2. Es gibt keine Retter auf weissen Pferden, die selbstlos Völker befreien. Die USA hatten doch auch immer ihren Eigennutz.
      Hier im Lande leben alte Familien, die den Herzögen gedient haben. Die haben Hirn und Herz. Einige werden sicherlich bereits politisch aktiv sein. Diese Leute verstehen.
      So wie ich das verstanden habe, haben sowohl Russland als auch die USA von Deutschland eine klare Positionierung gefordert und hätten einer Souveränität Deutschlands zugestimmt. Warum ist das nicht passiert? Diese Seilschaften gehören ans Licht gezerrt. Durch den Zerfall der EU wird noch einiges an Licht kommen.

      Löschen
  6. Tja - Russland und die USA haben von Deutschland eine klare Positionierung gefordert - aber sie hätten wissen müssen oder wussten auch, das von dieser ELITEN-gesteuerten Regierung keine klare Positionierung kommen würde.

    Was da auch immer noch ans Licht kommen mag - wir haben aufgrund unserer schon lange nicht mehr vorhandenen deutschen Bevölkerungshomogenität meines Erachtens keine Chance, dass alleine 'rauszukommen aus dieser Nummer.

    Mir ist es egal, wenn es für Russland und/oder die USA mit Deutschland eine Win:Win-Lösung gibt - Hauptsache, sie würden hier in unserem Sinne aufräumen, auskehren, die Souveränität wiederherstellen und für eine auf-rechte Regierung mit direkter Demokratie sorgen - allerdings mit einem dann von allen im Land befindlichen Feinden beider Couleur.

    Ich sitze hier in einem Kleinststädtchen, dass zu rd. 70 % auch immobilienmäßig bereits vor allem in Hand türkischer Clans ist, die damals bzw. deren Eltern bzw. bereits Großeltern und Urgroßeltern (die sind ja schon Omas, wenn unsere gerade das erste Kind bekommen) als Gastarbeiter hierherkamen. - Die machen was sie wollen und führen sich bereits auf wie die Agas in der Türkei - tun allerdings scheinintegriert, was die meisten Einheimischen hier immer noch nicht raffen.

    Erst, wenn sie was von einem wollen, dann erkennt man ihre wahres Gesicht - den was sie wollen, das nehmen sie sich auf ihre Weise.

    Und wir sind hier in der Provinz - da kann man sich vorstellen, wie das in den Großstädten zugeht.

    Freiwillig gehen die hier nicht mehr weg - und wie es mit der abstammungsdeutschen Bevölkerung aussieht, habe ich ja schon dargelegt.

    AntwortenLöschen
  7. Upps - Korrektur:

    "- allerdings mit einem dann von allen jetzt noch im Land befindlichen Feinden beider Couleur befreiten Deutschland."

    AntwortenLöschen