Übersicht

Freitag, 22. Mai 2020

Anhängerin der QAnon-Bewegung gewinnt die Vorwahl zum Senat in Oregon


Kandidatin sagt, sie sei ein "sehr hoch kalkuliertes Risiko" eingegangen, als sie öffentlich die Q-Bewegung unterstützte


Die Republikaner in Oregon haben eine QAnon-Anhängerin für den US-Senat nominiert, als jüngstes Anzeichen dafür, dass die Bewegung beginnt, sich dem politischen Mainstream entgegen zu setzen.

Jo Rae Perkins, eine Finanzberaterin, die zuvor mehrere gescheiterte Senats- und Kongresskampagnen lanciert hatte, gewann am Dienstagabend die Vorwahlen der republikanischen Senatoren in diesem Bundesstaat, nachdem sie sich öffentlich hinter die  QAnon-Theorie gestellt hatte, in deren Mittelpunkt eine angebliche internationale Theorie zur Entführung von Kindern steht, an der hochrangige Regierungsbeamte beteiligt sind.



Die republikanische Kandidatin dankte ihren Anhängern und der QAnon-Gemeinde in einer feierlichen Rede, die nach Bekanntgabe der Ergebnisse live übertragen wurde, und sagte "Wie wir Q-Leute gerne sagen: ‘Where we go one, we go all.’"

QAnon hat Kontroversen ausgelöst und auf Internetplattformen an Bekanntheit gewonnen, wobei Unterstützer die Q-Drops eines Anonymen namens "Q" verfolgen und analysieren. Präsident Donald Trump hat der Q-Bewegung Glaubwürdigkeit geschenkt, indem er einen QAnon-Hashtag retweetete. Die Q-Bewegung richtet sich gegen den Deep State, wessen Mitglieder behaupten, es gäbe keinen Tiefen Staat. Dieser hat aber in der Vergangenheit massiv daran gearbeitet, Trump's Präsidenschaft zu untergraben.

Böse Zungen behaupten, die Qanon-Bewegung sei in Zeiten der Pizzagate-Affäre entstanden und hat im Jahre 2016 während der Präsidentschaftswahlen an Berühmtheit erlangt.


Hochrangige Regierungsbeamte, wie die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton, seien  offensichtlich in einen Kindesmissbrauchsring verwickelt gewesen. Dies und vieles anderes finden die Anhänger der Q-Bewegung bei ihren Recherchen im Internet heraus. Deshalb ist die Unterstützung von Frau Perkins auch ein "hoch kalkuliertes Risiko", was sie im Januar in einem Interview gegenüber der Presse erklärte.


"Die meisten Menschen agieren wesentlich vorsichtiger als ich", sagte sie. " Das kann entweder Genie oder reiner Wahnsinn sein. Es ist eines von beidem. Es sind die Wähler, die diese Entscheidung treffen müssen."

Frau Perkins fügte hinzu: "Ich denke, dass es wahrscheinlich eine Menge von uns da draußen gibt, aber ich habe zufällig den Mut zu sagen: 'Hey, ich folge Q, weil ich es wissen will, denn wenn das Q-Team real ist, dann will ich davon erfahren."

Was die Frage betrifft, wer ihrer Meinung nach hinter der Bewegung stecken könnte, so hat Frau Perkins angedeutet, dass der anonyme Anführer "höchstwahrscheinlich ein militärischer Geheimdienst ist", der "seit Jahrzehnten beobachtet, was in unserem Land vor sich geht".

Sie fuhr fort: "Sie sind eine Partnerschaft mit Präsident Trump eingegangen, um die Korruption zu stoppen und unsere Republik zu retten".

Frau Perkins wird gegen den demokratischen Amtsinhaber Jeff Merkely antreten, der sein Wiederwahlangebot für 2014 mit 19 Punkten gewann, wie Yahoo News berichtete. Aber sie ist nicht die einzige QAnon-Anhängerin auf dem landesweiten Wahlzettel: Die Nachrichtenagentur berichtete, dass es "Dutzende" weitere Kandidaten für die Wahlen im Jahr 2020 gibt.


Kommentare:

  1. Na immerhin etwas.

    Hierzuland allerdings wurde ein weiterer Horror von der EU beschlossen.

    Freie Fahrt für Pädophile - EU macht's möglich:

    https://opposition24.com/die-un-normalisiert-paedophilie-deine-kinder-sind-bald-vogelfreie-beute-fuer-sexuelle-raubtiere/?fbclid=IwAR0gAY5KnESusd5nnCeSl_Nji243DR0Bs2n2w671yimOlWSG8JZkpu4miSQ

    Bestie Mensch und es sind nunmal mehrheitlich Männer, die diese Kindesvergewaltigungen vollziehen - Frauen sind oft ZuarbeiterInnen, einige sind ebenfalls beteiligt, aber es ist nicht zu leugnen, dass nunmal vor allem Männer die vollziehenden ausübenden Täter sind.

    Mal ehrlich - wer hat den Menschen und insbesondere den MANN so gemacht?

    Soll das ein liebender Schöpfer gewesen sein? - Der Allmächtige hätte wohl die Allmacht gehabt, den Menschen und eben vor allem den männlichen Menschen ohne solche abartigen Triebe zu gestalten.
    Ein allmächtiger Schöpfer hätte auch eine Schöpfung ohne Fressen und Gefressenwerden erschaffen können.

    Das Patriarchat ist und bleibt das zentrale Problem - wie Wolfgang Hingst in seinem Buch "Macht der Mütter - Ohnmacht der Väter" im Kapitel "Ausgespielt - das Ende der Welt" schreibt - Zitat:

    "Die Welt des negativen männlichen Prinzips, des Patriarchats, liegt in den letzten Zügen: eine Orwell-Welt, eine Welt der verdrehten Sprache, der Propaganda, Lüge und Gehirnwäsche, der Folter und der Korruption, eine Welt der Mafia, der brutalsten Anmaßung und Überheblichkeit, der unersättlichen Gier und grenzenlosen Dummheit. Eine Welt der Katastrophen, einer nicht enden wollenden Kette von Kriegen, Vernichtung, Vergiftung und Atomisierung."

    Und was haben wir, was sehen wir, was erleben wir ?!

    Es geht um dieses Prinzip, dass zum Teil auch von Frauen gelebt wird, wie auch es auch sanfte weise Männer gibt, die das positive weibliche Prinzip leben (und trotzdem ihr Mannsein ebenfalls in Harmonie mit dem Weiblichen leben).

    Doch mehrheitlich wird das negative männliche Prinzip nunmal weltweit von Männern gelebt.

    Weiteres Zitat von Wolfgang Hingst:

    "Für eine gewissenlose Klasse von Technikern, Ingenieuren und Wissenschaftlern -und das sind nun einmal meist Männer- ist Machbarkeit ein Gott, ein Götze. So ist sie getrimmt, so ist sie konditioniert und indoktriniert. Diese Leute definieren sich als Angehörige einer Elite, und so denken und handeln sie auch. Alles glauben sie im Griff zu haben, zu kontrollieren. Die ganze Natur, denken sie, liegt ihnen zu Füßen, beherrschbar. Sie bedenken nicht Anfang und Ende, nicht das Wissen der anderen."

    Es begann, als die zuvor überall auf der Erde von der Menschheit in einer egalitären Gesellschaft angebetete "Große Mutter" als das lebenschenkende, lebenerhaltende, nährende, liebende Leben selbst, nach der Machtergreifung des Patriarchats durch den MANN-GOTT, VATER genannt, ersetzt wurde und die "Mutter" diesem unterworfen wurde - und was zeichnete diesen aus? - Der männliche narzistische Machtbarkeitswahn, Selbstherrlichkeit, Spaltung zwecks Kontrolle, usw. - alles eben diese negativen Merkmale des negativen männlichen Prinzips, des Patriarchats.

    Solange Männer wie auch Frauen weiter daran festhalten überall auf der Welt statt sich wieder in einer egalitären Gesellschaft mit dem positiven Weiblichen in ihrem Inneren wie dann auch in dessen Spiegelbild im Außen, der Frau, der Mutter Erde, der Mutter Natur, verbinden, steuern wir weiter und weiter unweigerlich auf den Abgrund zu.

    https://www.amazon.de/Macht-M%C3%BCtter-Ohnmacht-Wolfgang-Hingst/dp/3844254609/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Macht+der+M%C3%BCtter+-+ohnmacht+der+V%C3%A4ter&qid=1590173745&sr=8-1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte gerade einen Text eingefügt, der schwupp auf einmal weg war. Vielleicht soll ich es mit dem Hinweis belassen auf dieses Buch: Die Wiederkunft Christi - Band I: Die Auferstehung des Christus im eigenen Inneren. Es ergibt sich im Grunde dann keine Frage mehr, wie sie so oben noch gestellt sind. Nicht nur bei Amazon: https://www.amazon.de/Die-Wiederkunft-Christi-Auferstehung-Christus/dp/0876122217. Sondern auch auf der Seite von https://www.yogananda-srf.org/
      Viel Spaß und auch viel Freiheit, durch die ANtworten /Erklärungen im Buch, sowie auf SRF

      Löschen
    2. Mutter Theresa, H.C. und noch viele andere verkörpern das was Sie da schreiben ? Meinen Sie nicht, dass es schlicht weg Abschaum ist ? Es ist doch wirklich nicht haltbar was Sie da von sich geben. Ihre Erfahrungen im Leben scheinen nicht die Besten zu sein. Derartige Feststellungen wie Sie es hier kund tun, kann ich nicht nach vollziehen.

      Löschen
    3. Nala ist offenbar eine massiv infizierte Feministin. Ist ja super, dass sie sich ohne Not an der Spaltung zwischen Männern und Frauen beteiligt - den Tiefen Staat freut es jedenfalls.

      Löschen
    4. Ja - das ist leider die Reaktion der meisten Männer, die dann Frau, die das Thema in den Raum stellt, sofort als Feministin oder gar Männerfeindin ausmachen, statt sich mit dieser Realität sowohl anhand z. B. von Kriminalstatistiken wie auch den genetischen Unterschieden - z. B. des Gehirnaufbaus und der Gehirnfunktionen - auseinanderzusetzen. Die Sozialisation über die Jahrtausende kommt dazu.

      Gibt es Bordelle mit zwangsprostituierten Männern für Frauen? - Wieviele Frauen suchen Kinderpornoseiten im Internet auf, wieviele Männer tun das?
      Wieviele Männerhäuser für Männer als Opfer von Frauengewalt gibt es im Vergleich zu den immer noch zu wenigen ständig überfüllten Frauenhäusern?
      So können die Männer gerne mal weiterfragen.

      Zudem wechseln wir im Laufe unserer vielen Leben des öfteren unser Geschlecht. - Wer also in diesem Leben als Mann hier unterwegs ist, kann durchaus im letzten Leben Frau gewesen sein und im nächsten wieder und umgekehrt ist das bei den Frauen in diesem Leben genauso möglich.

      Aber typisch Mann: es wird sofort losgeschossen, statt sich mal wirklich und eingehend im Abgleich mit der Realität damit auseinanderzusetzen - und vor allem mal meinen Text richtig zu lesen. - Nein, der wird dann nur überflogen und sofort fühlt MANN sich angegriffen - auch als Stellvertreter für seine Geschlechtsgenossen.

      So wird es weiterlaufen bis in den Abgrund, in den das negative männliche Prinzip, das Patriarchat, wie Wolfgang Hingst es bezeichnet, die gesamte Menschheit seit seiner Machtergreifung führte und führt.

      Wie gesagt: es geht nicht um Frau oder Mann - es geht um das Prinzip, das allerdings mehrheitlich von Männern gelebt wird.

      Feminismus ist übrigends schon zu einem Schimpfwort verkommen - negativ belegt - echte Gleichberechtigung ist ein Naturrecht - es gibt keine einzige plausible Begründung, warum das weibliche Geschlecht weniger wert sein sollte als das männliche und es gibt keine plausible Begründung, warum das weibliche Geschlecht der Willkür des männlichen Geschlechts unterworfen sein sollte.
      Und wer hier Spaltung sieht, der hat meinen Text garantiert nicht ganz und nicht wirklich mit Herz und Verstand gelesen. - Es geht nämlich genau um das Gegenteil - die Spaltung wurde und wird vom Patriarchat hervorgerufen und erhalten, dessen MANN-Gott diese Spaltung erst inszeniert hat - Genesis der Bibel.
      Und wenn jetzt jemand mit der bösen Eva kommt, die den armen unschuldigen Adam zum Biss in den Appel verführt hat, den frage ich: "Und warum hat der Idiot 'reingebissen?"

      Allerdings würden wir heute noch im Schafsgatter Eden sitzen - unbewusst, unwissend, rundumversorgt - nur dafür da, diesem narzistischen Herrn Gott zu huldigen vom Aufstehen bis zum Schlafengehen.
      Wolfgang Hingst ist übrigends ein Mann.

      So wird sich schlichtweg die Welt/die Menschheit niemals zum Frieden hinbewegen.

      Eva war übrigends zuerst da:

      https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/eva-war-zuerst-da/

      https://www.mopo.de/-forscher---adam-nur-ein-defekt-der-natur----eva-war-zuerst-da--18911502

      Auf einem Frauentee stand oder steht noch der Spruch eines Mannes - Yogi Bhanan: "Solange die Gesellschaft nicht lernt, die Frauen zu respektieren, wird es keinen Frieden geben." - Dieser Spruch meint nämlich genau das, was ich erläutert habe.
      Jede Seele eines Menschen - ob Mann oder Frau - hat einen weiblichen und einen männlichen Teil - Anima und Animus. - Sind beide IN dem Menschen in Einklang, ist dieser auch mit ihrem jeweiligen menschlichen Ausdruck im Außen - in Form der Frau wie des Mannes - in Einklang und Frieden.

      Doch leider scheint vom Herrn Gott angefangen, das vom Urweiblichen abgespaltene Männliche mehrheitlich NICHT im Einklang mit seiner eigenen Anima und somit auch nicht mit ihrem weiblichen Ausdruck im Außen in Form der Frau, der Mutter Erde, der Mutter Natur und überhaupt allem Weiblichen.

      Löschen
  2. Viel Glück Jo Rae,
    möge die Q-Macht mit dir sein.

    AntwortenLöschen
  3. Derweil wird's in Europa immer doller:

    CNN lädt Greta Thunberg zum Corona-Talk ein - ist Greta Thunberg jetzt die neue Chef-Virologin? - Welche Qualifikation hat sie vorzuweisen?

    Sie ist ebensowenig studierte Medizinerin oder Virologin wie wohl auch der Computer-Nerd und Technokrat Bill G.tes.

    Dummdideldumm - der Wahnsinn der geht um.

    https://www.youtube.com/watch?v=NfYyk1Qz96c

    https://www.youtube.com/watch?v=WWz8Kp8vI_o

    AntwortenLöschen
  4. Wenn in den USA der Deepstate mehr und mehr zur Rechenschaft gezogen wird, wie wirkt es sich auf die Welt aus? Es ist nicht anzuzweifeln das der Deepstate Welt weite Verbindungen hat. Doch Wie will man den Chinesen helfen? Wie will man den Deutschen helfen? Und vielen anderen. Bleiben nach dem Deepstate nicht noch die Kabale übrig? Was erwartet uns den in Zukunft und wie kann man Gates Agenda von Zwangsimpfungen verhindern, wenn wir keinen Trump außer in den USA haben. Wie soll Gates gestoppt werden. Die zweite Coronawelle solle ja kommen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich gebe nicht die Hoffnung auf, es wird sich in Europa auch etwas ändert. Wenn man hinschaut und den Menschen zuhört, auf ihre Reaktionen achtet spürt man, dass viele im Zweifel sind. Doch keiner kann sich vieles nicht vorstellen oder will es nicht und verschließt die Augen vor der Realität aus Angst. Es gibt Menschen die verlieren ihren Job, Selbstständige ihre Existenz und sie kämpfen trotzdem entweder laut oder ganz leise. Ich gehöre zu den Menschen die leise helfen, durch Posts, durch Fragen oder einfache Bemerkungen um eine Diskussion anzuregen. Es gibt Kollegen von mir aus der Reisebranche, die sind laut. Es findet am 27.05.2020 wieder eine Demonstration mit Reisebussen statt. Ich bin stolz in der Stadt zu leben wo der erste Konvoi stattfand. Dann kamen die anderen Städte kleine und große Konvois fanden statt. Nun findet er International statt.
    Was passiert auf der Strasse, die Zuschauer sind irritiert, fragen sich warum bekommen Konzerne Unterstützungen in Milliarden Höhe und die Klein- und Mittelständische Unternehmen. Durch einen kleinen Schneeball der sich in Dresden in Bewegung setzte rollt nun eine riesig werdende Lawine los. Auch die Politiker merken das. Demonstrationen werden verunglimpft in den Medien (vielleicht auch zurecht, weil sich die falschen Gruppen anschließen wie die Antifa). Polizei tritt mit Tränengas und Knüppel an, doch in einem Reisebus kommt keiner rein, die Hube ist so laut, da wacht auch der letzte Schläfer auf und fängt an Fragen zu stellen. Daher bin ich stolz auf die Dresdner/Sächsischen Kollegen, die den Mut hatten aufzustehen und zu sagen: Nicht mit mir oder mit uns. Es entstand eine Gemeinschaft von Kollegen, die einst vor der Krise hart gegeneinander gekämpft haben. Nun sind sie vereint in einem Gedanken und Tun. Das betrachte ich als ein Wunder. Alle Branchen müssten auf sich aufmerksam machen. Das wäre ein besserer Erfolg. Denn wer um seinen Beruf und Existenz kämpft ist kein Radikaler.
    Allerdings habe ich in manchen Menschen den Eindruck: Sie hassen Präsident Trump und lieben Obama. Sie werden aggressiv und laut, sie wollen unbedingt ihre Meinung durchsetzen. Ich lasse sie reden, denn wenn "Obamagate" ans Licht kommt werden sie entsetzt sein. Ich lass sie einfach in ihrem Glauben, auch wenn ich enttäuscht bin, weil man mich dann schneidet und als Lügnerin, Verschwörungstheoretikerin und Verrückte bezeichnet. Ich gebe daher jedem unserer Anons mit: macht weiter. Die heutige Information zeigt mir, wir sind auf dem richtigen Weg. Wenn weitere solche Nachrichten kommen, dann wird sich auch in Deutschland, Europa und anderswo etwas in Bewegung setzen.Das Politiker sich offen zu "Q" stellen, werden wieder einige aufwachen.
    Ich selbst bin ein sehr ungeduldiger Mensch. Daher fällt es mir persönlich sehr schwer ruhig und zuversichtlich zu bleiben. Aber wenn etwas gut gelingen will braucht man Zeit. Die Medien arbeiten noch gegen uns, doch manch einen Kommentar in den Medien sollte man sich genauer anhören. Es gibt Polizisten, Journalisten und Ärzte die wissen wohin der Hase läuft, doch noch haben sie nicht den Mut sich offen dazu zu bekennen. Warum? Sie wissen, dass sie gegen einen unbekannten Gegner arbeiten müssen. Auch sie tragen eine Verantwortung für ihre Familie, ihre Mitarbeiter und für sich selbst. Redet einfach mal mit diesen Menschen, zeigt ihnen wer ihr seid und was ihr tut. Ganz neutral ohne zu überreden. Gebt Ihnen Links und warne sie vor, vor dem was sie zu sehen bekommen, biete aber gleichzeitig auch ein Gespräch an. Auch bei mir war es so, aber mit dem Unterschied ich hatte keinen Gesprächspartner, doch ich spürte schon seit längerem, dass etwas nicht richtig läuft. Ich bekam von einem Bekannten den Link von "Q". Erst war ich geschockt. Dann fing ich an zu recherchieren. Heute gehöre ich zu den Menschen die aufklären und bereit sind zu diskutieren.
    Daher nochmals mein Appell an Euch Anons: Macht weiter, wir sind auf dem richtigen Weg. Es bewegt sich etwas, auch wenn die Medien und Schlafschafe etwas anderes behaupten.

    AntwortenLöschen
  6. Es geht nicht darum wie man helfen wird oder kann. Um dies zu verstehen, sollte man sich mit Fragen beschäftigen die über die Norm hinaus gehen. Das sind Verstandes Fragen. Hier geht es aber nicht um den Verstand sondern um das Bewusstsein des Menschen. DAS GEISTIGE. Wer es nicht versteht muss sich gedulden.
    Das Physische was mit dem Verstand verbunden ist, wird sich lösen das geht über die irdischen Dinge wie Politik hinaus.

    Man kann sagen das der es Naturgesetze gibt um diean nicht herumkommt. Niemand.

    Also lasst bitte die kleinkarierten Fragen und beschäftigt euchit eurem Bewusstsein.

    Dies ist kein Angriff oder keine Wertung. Aber es sind Fragen die, Zeit stehlen.

    Wie kann man Deutschland und dem Rest der Welt helfen? Einfach ausgedrückt es gibt für alles Beweise.

    Namaste

    AntwortenLöschen
  7. Entschuldigt meine Schreibfehler.

    Namaste

    AntwortenLöschen
  8. Nala bestätigt mit ihrem zweiten ellenlangen, schwatzschweifigen Kommentar genau das, was ich festgestellt habe. Dass der Feminismus - zugleich "Mutter" des unsäglichen Genderismus inkl. der Gendersprache - zum "Schimpfwort geworden ist, hat er sich weitgehend selbst zuzuschreiben, vor allem seinen Propagandist*Innen wie Nala.
    Klare Sache: der MANN ist die Ursache allen Übels. Gäbe es ihn nicht, wäre das Himmelreich auf Erden. Aber nein, Gott - angeblich auch ein Mann - gibt es für Nala ja nicht; und falls doch dann ist er der Hauptübeltäter.
    Nala kann anscheinend nicht anders sehen, denken und schreiben als linksgrün indoktriniert. Da ist sie ja die ideale Kämpferin gegen den Deep State ...
    Zum Glück denkt und handelt das Gros der Frauen - oder heißt es Frau*Innen? - anders. Nämlich solidarisch und nicht spaltend.

    AntwortenLöschen
  9. Wir Frauen müssen zusammenhalten - sage ich als Mann.

    AntwortenLöschen
  10. HALLO HALLO DAS GANZE MIT RELIGION USW AUFZUBLASEN IST GENAU DAS WAS SIE WOLLEN!
    WIR SOLLTEN ALLE GEMEINSAM UND EINHEITLICH DAGEGEN VORGEHEN,GEMEINSAM DAGEGEN KEAMPFEN,GEMEINSAM SIND WIR STARK VATER VON 5 KINDER,SCHON ERWACHSEN QAnon TIGER62

    AntwortenLöschen
  11. Gilt hier nicht Redefreiheit? Arme Welt... Aber Ami und Christen Lug verbreiten.

    AntwortenLöschen
  12. Wen wir schaffen (möglichst viele) die schlechte Einwirkungen die meist ohne unsere Zustimmung ausgesetzt worden sind, abzuschütteln, werden wir erkennen dass eigentlich fast alle das selbe anstreben.
    Vergessen wir die Differenzen es ist zu spät dafür. Las uns für das gute in Leben zusammen stehen. Für uns und unsere Kinder den WIR sind viele und es steht in unserem Macht alles zum guten zu werden.

    AntwortenLöschen
  13. Wie kann es sein, dass hier angeblich so viele Patrioten sind, aber keine Bereitschaft zur Solidarität im Sinne von WWG1WGA vorhanden ist? Oder ist die SOLIDARITÄTS-PETITION DER AUFGEWACHTEN immer noch unbekannt?
    Hier können wir den für uns und die Welt kämpfenden White Hats deutlich zeigen, dass wir - auch hier in der BRiD - hinter ihnen stehen!
    DEMONSTRATION DER AUFGEWACHTEN
    https://petitions.whitehouse.gov/petition/demonstration-awakened
    https://youtu.be/Mp6YFfDcKhE

    AntwortenLöschen