Donnerstag, 30. April 2020

Ein kleiner Gedankengang zu General Flynn's Rolle in "dem Plan" (Spekulation)




Spekulation:

Flynns "Absturz" war Teil des "Plans". Trump und sein Team wussten, dass der Deepstate Trump, Flynn und andere illegal ausspioniert hatte. Sie wussten auch, dass der Deepstate viele korrupte Staatsanwälte und Richter eingesetzt hatte, was eine Strafverfolgung schon früh unmöglich gemacht hätte.

Sie brauchten einen Weg, um den Deepstate glauben zu lassen, Trump sei ein stümperhafter Narr, um Zeit zu gewinnen, die Bühne zu bereiten: schmutzige Staatsanwälte entfernen, sie durch saubere Staatsanwälte ersetzen und neue, saubere Richter einsetzen.
Flynn war Direktor der DIA (Defense Intelligenze Agency). Er weiß, wo die Leichen begraben sind. Er hat die Informationen. Deshalb ist Flynn eine ernsthafte Bedrohung für den Deepstate. Trump brachte Flynn schon früh in die Administration.

Flynn bereitete den Deepstate vor. Er wusste, dass der Deepstate Informationen über seine Interaktionen mit Kislyak hatte, aber dass sie diese Informationen nicht auf legalem Wege erhalten hatte. Also verbreitete er die Nachricht durch Fernsehinterviews, indem er darüber log (im Fernsehen), direkt und indirekt durch Pence und Spicer (die vielleicht oder vielleicht auch nicht wussten, dass es eine Lüge war). Dies veranlasste den Deepstate, zu versuchen, ihn dazu zu bringen, das FBI zu belügen, damit sie ihn strafrechtlich verfolgen und ihn aus der Regierung herausholen konnten.

Aber als das FBI ihn befragte, hat er nicht gelogen. Das ist ein Problem für den Deepstate, denn es ist nicht illegal, im Fernsehen zu lügen, und er hat das FBI nicht belogen. Also tat die korrupte Führung im FBI, was sie immer getan hat - sie erfanden Anklagen, fälschten 302er (Verhör-Protokolle) und klagten ihn trotzdem an.

Dann überraschte Flynn sie, indem er sich für etwas schuldig bekannte, von dem sie wussten, dass er es nicht wirklich getan hatte. Der Deepstate musste die ganze Zeit die Informationen verstecken, weil sie Flynn nicht anklagen können, da sie wussten, dass er das FBI nicht wirklich angelogen hat (wofür er angeklagt wurde).
Obwohl Flynn die Informationen hatte, waren sie geheim.  Aus diesem Grund wurde Ezra Watnick-Cohen eingeschaltet.

Cohen war Flynns Schützling bei der DIA. Flynn brachte Cohen mit ihm ins Weiße Haus. Cohen ist derjenige, der Devin Nunes in den frühen Tagen über die illegale Entlarvung durch Samantha Powers alarmierte und den Kongress mit der Untersuchung der Hexenjagd begann.

McMasters (Handlanger des Deepstate) versuchte, Cohen aus dem Weißen Haus herauszuholen, erinnern Sie sich? Schließlich verließ Cohen das Weiße Haus und wurde vom Generalstaatsanwalt Sessions im DOJ angeheuert. Ein militärischer Geheimdienstler im Justizministerium? Und warum?

Cohen hat eine streng geheime (oder höhere) Sicherheitsfreigabe. Er war schließlich Flynns Schützling bei der DIA. Im Justizministerium fungierte er als geheimer Verbindungsoffizier zwischen Flynn und dem Justizministerium. Auf diese Weise gelangte Flynn mit seinen geheimen DIA-Informationen über verschiedene Verbrechen zum DOJ (Jusitzministerium).
Die Informationen waren geheim, so dass sie über geheime Kanäle weitergeleitet werden mussten. Irgendwann mussten sie jedoch freigegeben werden, damit Staatsanwälte und Grand Jurys die Beweise analysieren und anhören konnten.  Zu diesem Zeitpunkt erteilte Trump Generalstaatsanwalt Barr die Ermächtigung zur Deklassifizierung, die es Cohen erlaubte, die Informationen an Durham (und möglicherweise andere Staatsanwälte, die noch immer im Geheimen arbeiten) weiterzuleiten. Es war Barrs Aufgabe, mit Cohen und Durham daran zu arbeiten und Trump außen vor zu lassen.

Sobald die Verleumdung, die McCabe bei Flynn betrieben hat, aufgeklärt ist, wird die FISA-Enthüllung öffentlich gemacht werden, wodurch die gesamte illegale Spionageoperation gegen Flynn (und Trump, der das eigentliche Ziel war) aufgedeckt wird.

Strozk leitete die illegale Spionageoperation, und er war auch der Verbindungsmann zwischen dem FBI und der CIA (eine vom Kongress geschaffene Sonderposition).

Das bringt John Brennan ins Spiel, was dann Christopher Steele ins Spiel bringt, was dann den DNC ins Spiel bringt, was dann Hillary Clinton ins Spiel bringt, was dann Barrack Obama ins Spiel bringt.

 FISA bringt das Haus zum Einsturz. Das Weiße Haus Obamas.

Keine Kommentare:

Kommentar posten