Willkommen auf Qlobal-Change

Mittwoch, 15. Januar 2020

X-22 Report vom 14.1.2020 - Der tiefe Staat benutzt die gleiche Hackertaktik - Vertuschung gescheitert - Episode 2070b

Lasst uns beginnen mit den Nachrichten über die Wirtschaftskrise, die Tages- und Geo-Politik.




Der tiefe Staat will jetzt alles vertuschen, was sie jemals getan haben. Sie benutzen dabei die gleiche Taktik, mit der sie versucht haben, den DNC-Hack Russland in die Schuhe zu schieben. Wir wissen von Assange, dass das nicht stimmt. Er sagte uns, dass es ein Insider-Job war. Und Binney hat nachgewiesen, dass es technisch unmöglich ist. Die private Firma CrowdStrike hatte danach den Server untersucht. Hat das FBI eine forensische Untersuchung des Datendiebstahls durchgeführt? Nein. Alles wurde vertuscht. Jetzt machen sie das gleiche mit dem ukrainischen Gaskonzern Burisma und behaupten, Russland hat sich in Burisma eingehackt. Wir werden etwas später darüber sprechen, doch zuerst scheint es, als wenn die Massenmedien sich jetzt gegenseitig bekämpfen.





Die Massenmedien haben eine unsagbare Wut auf Donald Trump, weil alles, was sie ihm unterstellt und alles, was sie über ihn berichtet haben, nicht erfolgreich war.



MSNBC-Moderator Lawrence O'Donnell beschuldigte jetzt CNN, Trump-Unterstützern eine Plattform zu bieten und fügte hinzu, dass sein Sender keine "Lügner auf den Plan ruft". Er sagte: "Weil er weiß, dass ihn auf MSNBC niemand zuhören wird. Ich lasse keine Lügner auftreten. Das werde ich nicht tun."

Er lässt keine Lügner auftreten und meint damit Trump, seine Regierung und Unterstützer. Und er beschimpft CNN, lühner auftreten zu lassen. Das nennt man Panik, wenn sie aufeinander losgehen und sich gegenseitig Lügner nennen. So schaut es aus, wenn sie dabei sind zu verlieren.

----

Nancy Pelosi will am Mittwoch im Repräsentantenhaus abstimmen lassen und dann die Anklagepunkte für die Amtsenthebung von Donald Trump an den Senat übergeben. McConnell sagte darauf, dass der Senatsprozess am nächsten Dienstag beginnen könnte. Wir dürfen gespannt sein.

----

Die Massenmedien und die Demokraten machen einer große Sache daraus, dass John Bolton während des Amtsenthebungsverfahrens aussagen will. Er sagte, dass er vorgeladen sei und aussagen werde. Sie versuchen es so hinzustellen, dass er überwältigende Beweise gegen Trump vorbringen wird.



Was wird also von John Bolton erwartet? Was kann John Bolton möglicherweise sagen, was beweisen würde, dass Trumps Absicht böswillig war, und nicht die echte Sorge, dass die Steuerzahler-Dollar in korrupte Hände fallen könnten? Wird er wirklich sagen: "Der Präsident hat mir gesagt, dass er sich nicht um Korruption schert, er wollte nur diesen lästigen Joe Biden schnappen und ihn ordentlich drankriegen?" Gibt es jemanden auf der Welt, der glaubt, dass ein solches Gespräch stattgefunden haben könnte?

Nein.

Die beste plausible Aussage, auf die Demokraten hoffen können, ist, dass Bolton sagt, dass er Widerspruch zum Ausdruck gebracht hat, aber das taten ein halbes Dutzend Menschen, die bereits ausgesagt haben, und genau wie sie wählte niemand John Bolton zum Präsidenten. Bolten hat seine Anweisungen ausgeführt und wenn er irgendwelche Informationen hätte, würden sie die Demokraten längst haben.

Gehen wir zurück zu Post 1123 https://qmap.pub/read/1123



Q sagt:

Bolton reinigt das Haus.
Sie gehen raus!
Ein sauberes Haus ist sehr wichtig.
Q

Ich glaube, dass Bolton aus optischen Gründen in diese Position gebracht wurde. Wenn sie ihn vorladen, wird er keine überwältigenden Beweise gegen Trump haben.

-------

Gestern sprachen wir über die AWAN-Brüder, wie sie wieder in den Nachrichten waren und wie Judical Watch hinter ihnen her ist. Q hat uns auch gesagt, dass sie untersucht werden, dass der Vergleich nicht das Ende war. Judicial Watch klagt und versucht, die Dokumente über den "Freedom of Information Act (FOIA)" zu erhalten.



Wir erfahren auch, dass Judicial Watch gerade bekannt gegeben hat, dass ein Bundesgericht gestern eine Schnellanhörung angeordnet hat, nachdem das Justizministerium am Freitag der Forderung des Gerichts nach einer Erklärung, warum keine Unterlagen über den IT-Skandal der Kongressdemokraten, in den die Awan-Brüder verwickelt sind, vorliegen, nachgegeben hat. Die Anhörung ist für morgen, den 15. Januar, um 10 Uhr angesetzt. Erinnere Dich: Die Awan-Brüder sollen vor dem Zugang zu hochsensiblen Informationen der Regierung nicht überprüft worden sein. Und es wurden auch keine Erklärungen dafür gegeben, warum nicht. Außerdem: Wenn sie diese Hintergrundprüfung durchgeführt hätten, hätte sie nicht nur mehrere strafrechtliche Verurteilungen, sondern auch 1 Million Dollar Konkurs, ein Dutzend Klagen ... Sie hätte eine ganze Reihe von Unregelmäßigkeiten gefunden. Doch die Demokraten haben keine dieser Überprüfungen durchgeführt.

Wir werden sehen wie das ausgeht, aber Q hat uns wissen lassen, dass die Ermittlungen gegen die Awan-Brüder weitergehen.

-------

Der Deep State ist in Panik. Trump und die Patrioten haben das Volk über die Bidens und das Geschehen in der Ukraine aufgeklärt. Da war Hunter Biden, CrowdStrike und jetzt haben wir den Iran. Wir hatten FISA und die Spionage gegen Trump. Das gehörte alles zum Plan und die Bildung der Menschen ist die Grundlage, um später Verhaftungen vorzunehmen. Denn die Amerikaner müssen erst einmal erfahren, was die Leute alles getan haben. Und das wird eine größere Nummer als nur ein paar Verurteilungen. Hier geht es um schwerste Verbrechen, Hochverrat und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Und sie haben das immer wieder getan und die Massenmedien haben sie gedeckt. Sie haben alles jahrelang vertuscht und die Amerikaner wieder und wieder belogen. Der tiefe Staat, zu denen viele Demokraten gehören und die Medien wissen das und sie wissen auch, dass jetzt alles rauskommen wird.



Die New York Times brachte wieder einen Artikel heraus, in dem sie behaupten, dass der ukrainische Gaskonzern Burisma, dem Hunter Biden jahrelang im Aufsichtsrat vorstand, jetzt von den Russen gehackt worden ist. Ihr wisst schon, wo Hunter Biden Millionen verdiente und sein Vater, der damalige Vizepräsident von Obama, die Ukraine unter Druck setzte, den Staatsanwalt zu feuern, der gegen die Firma Burisma wegen Korruption ermittelte. Biden sagte vor laufenden Kameras, dass die Militärhilfe für die Ukraine nicht gezahlt wird, wenn nicht innerhalb von wenigen Stunden dieser Staatsanwalt verschwunden ist.

Die nächste Firma ist CrowdStrike in der Ukraine, die von dem russischstämmigen Computersicherheitsexperten Dmitri Alperovitch (googeln lohnt sich) mitbegründet wurde, stellte damals umgehend fest, dass Russland den Server der Demokraten gehackt hat. Außer CrowdStrike hatte niemand die diesen Server angefasst, kein FBI, keine forensische Untersuchung des Datendiebstahls. Wir wissen von Q, dass das nicht stimmt. Wir wissen von Assange, dass das nicht stimmt. Er sagte uns, dass es ein Insider-Job war. Den Datendiebstahl hat Seth Rich durchgeführt und er ist erschossen worden. Und Binney hat herausgefunden, dass es technisch unmöglich ist. Er hat anhand der Datenmenge und der Geschwindigkeit des Downloads nachgewiesen, dass es von außerhalb aus nicht möglich ist, erst recht nicht von Übersee aus. Die Daten wurden direkt vom Server mittels eines Datenträgers (einer Festplatte oder eines USB-Sticks) runtergezogen. Und es gab etliche Reporter, die mit Julian Assange gesprochen haben. Er ist der Schlüssel im DNC-Hack.

Sogar Hillary Clinton puscht die Fake-Story der New York Times:

"Die Russen scheinen ihr Hacking-Playbook für 2016 erneut zu starten, was Donald Trump erneut zugute kommt. Werden die Medien wieder mitspielen? Wird die GOP die Tür wieder öffnen? Helfen die Russen wieder bei der Auswahl unseres POTUS?"



Nachdem die Massenmedien berichteten, dass die Russen sich wieder in die Wahlen einmischen, damit Biden verliert, erzählen sie uns jetzt dieses Märchen mit Burisma. Sie wissen sehr genau, dass Biden niemals gewinnen wird und weil sie dafür einen Schuldigen brauchen, wärmen sie das altbekannte Feindbild Russland wieder auf. Und haben gleich wieder den Grund geliefert, warum sie 2016 verloren haben. So einfach ist das. Aber schauen wir uns mal genauer an, wer alles in das Muster "böser Russe" verstrickt ist, wer die Spieler sind:

"Das "Department of Energy (DOE)", also das Energieministerium, stimmte zu, mit der Freigabe eines Vorrats an ukrainischen Aufzeichnungen zu beginnen, einschließlich der Kommunikation des ehemaligen Energieminister Rick Perry mit hochrangigen ukrainischen Beamten. Die Vereinbarung kam als Antwort auf eine Klage nach dem Freedom of Information Act, die von American Oversight, einer Ethik-Wachhund-Gruppe, eingereicht wurde. Die Gruppe verklagte die Abteilung im Oktober in einem Versuch, Zugang zu Dokumenten zu erhalten, die sich auf Perrys Kommunikation mit der Trump-Administration und ukrainischen Beamten beziehen. Sie suchte auch nach Unterlagen, die sich auf die Kontakte der Abteilung mit Präsident Trumps Anwalt Rudy Giuliani beziehen.

Das DOE stimmte zu, bis zum 28. Januar mit der Freigabe von Dokumenten bezüglich Perrys Kommunikation mit seinem ehemaligen Stabschef Brian McCormack zu beginnen. Die erste Reihe von Dokumenten wird auch Aufzeichnungen über die Präsidialdelegation enthalten, die Perry zur Amtseinführung des ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelensky im vergangenen Mai führte.

Ein weiteres Paket von Dokumenten, das sich teilweise auf die Kommunikation von Perry und McCormack mit Giuliani konzentriert, soll am 4. Februar veröffentlicht werden. Ein dritter Cache von Ukraine-bezogenen Dokumenten wird bis zum 16. März veröffentlicht."

Natürlich interpretieren sie dass so wie sie es brauchen, nämlich dass es um Trump geht bei diesen Aufzeichnungen. Es hat jedoch vielmehr mit Namen wie Biden, Hunter, Hillary Clinton und CrowdStrike zu tun.

Das bringt uns zu Post 3610 https://qmap.pub/read/3610

Q gibt uns einen Link zu Fiddler Forest und der twitterte:

"@BreakingNLive wurde gerade ihr Konto gesperrt, nachdem sie diesen Artikel gepostet haben: "



Und in den Tweet, der gesperrt wurde, geht es um die Anklageerhebung gegen Burisma und um Hunter Biden.

Q sagt:

Kontrolle der Narrative = Kontrolle der öffentlichen Meinung
Kontrolle der öffentlichen Meinung = Macht
Wie kontrolliert man die Narrative?
Informationskriegsführung.
Q

-----

Post 3625 https://qmap.pub/read/3625

Q gibt uns einen Link zu Graphics Reuters:

https://graphics.reuters.com/UKRAINE-BURISMA/0100B32N28V/us-senate.pdf



Dies ist eine Untersuchung des US-Senats über die Geschehnisse in der Ukraine:

"Der Finanzausschuss des Senats und der Ausschuss für Heimatschutz und Regierungsangelegenheiten führen eine Untersuchung über potentiell unsachgemäße Handlungen der Obama-Regierung in Bezug auf Burisma Holdings und die Ukraine durch. Wie in unserem Brief vom 6. November 2019 an das Aussenministerium besprochen, ...."

Das ist das was Q sagte. Es findet eine Untersuchung statt und zwar gegen Obama und andere.

Q sagt:

[HUNTER]s werden zu Gejagten.
Der Senat war das Ziel.
Q

*Anmerkung: Hunter Biden (Hunter bedeutet Jäger)

---

Laut diesem Dokument untersuchen also der Senat, das DHS und der Ausschuss für Regierungsangelegenheiten die Obama-Administration, Burisma und die Ukraine.

Die nächste Frage ist, wer an der Geschichte beteiligt ist, die die New York Times jetzt losgetreten hat, als sie schrieb, dass Burisma jetzt von den Russen gehackt worden ist.

Die Firma hinter diesen neuesten Anschuldigungen heißt Area 1 Security und es scheint, dass Area 1 viel mit Crowdstrike Security gemeinsam hat.



Der Mitbegründer von Area 1 Security ist Blake Darche. Blake Darche ist zufällig auch ein Gründungsmitglied von Crowdstrike Securities. Natürlich ist Crowdstrike die gleiche Firma, die behauptet, dass Russland die DNC-Computer während der Wahl 2016 gehackt hat, aber sie war nie in der Lage, den Beweis für ihre Behauptungen zu erbringen! So wurde nun ein Gründungsmitglied von Crowdstrike angewiesen, die gleiche falsche Geschichte für Burisma zu erfinden.

Ist es ein Zufall, dass die gleichen Typen jetzt hinter der gleichen Geschichte stecken? Ist es ein Zufall, dass Hillary Clinton die gleiche Geschichte twitterte? Es ist ein neuer Tag heute aber die gleiche alte Lügengeschichte mit den glaichen alten Schauspielern.

---

Ich will jetzt zum dem Fall von General Flynn kommen und wir haben etwas sehr Interessantes herausgefunden.

Die ehemalige Obama DOJ NST-Chefin Mary McCord war an der Ernennung von General Flynn im Weißen Haus Tage nach der Amtseinführung 2017 beteiligt. Jetzt arbeitet sie angeblich für Adam Schiff zusammen mit ihrem früheren Anwalt im Justizministerium, dem heutigen "Intelligence Community Inspector General (ICIG)" dem Generalinspekteur der Geheimdienstgemeinschaft, Michael Atkinson.

Julie Kelly von American Greatness veröffentlichte einen Artikel über ICIG Atkinson. Sie wies auf seine Verbindungen zu seinem früheren Chef McCord hin:



Sie schrieb:

"Ein Bericht (gemeint ist hier der FISA-Report), der im letzten Monat von Atkinsons Gegenstück im Justizministerium, Michael Horowitz, herausgegeben wurde, bot eine detaillierte Darstellung, wie diese Agentur, speziell das FBI, das Gesetz verletzt hat, um eine Abhörgenehmigung zu erhalten, um Carter Page für ein Jahr auszuspionieren. Horowitz identifizierte 17 "signifikante Fehler" im Erstantrag und drei nachfolgende Verlängerungen, die dem "Foreign Intelligence Surveillance Court (FISC)" vorgelegt wurden.

Das für den FISA-Prozess der Regierung zuständige Büro ist die Abteilung für nationale Sicherheit des Justizministeriums. Die Leiterin des "National Security Division (NSD)" war während der ersten Monate der geheimen Überwachung von Carter Page die stellvertretende Generalstaatsanwältin Mary McCord.

McCords leitende Anwältin? Michael Atkinson.

Ab Juli 2016 - demselben Monat, in dem das FBI seine Ermittlungen in der Trump-Kampagne eröffnete - bis er Anfang 2018 zum Wachhund der Geheimdienstgemeinschaft ernannt wurde, diente Atkinson als hochrangiger Beamter im selben Justizministerium, das versuchte, Donald Trump zur Strecke zu bringen.

McCord, eine von Obama ernannte Beamtin und sieben Monate lang Atkinsons Boss, leitete nicht nur drei der vier FISAs auf Carter Page, sondern leitete auch die Ermittlungen des Departments gegen Trump-Russland, bis sie im Frühjahr 2017 zurücktrat. McCord wird mehr als zwei Dutzend Mal in Horowitzs Bericht erwähnt. Sie wurde stellvertretende Leiterin der Abteilung, kurz bevor die Abteilung den ersten FISA-Antrag auf Page genehmigte.

Atkinson war ihr Anwalt.

Laut dem Horowitz-Bericht war McCord "an bestimmten Aspekten der [Trump-Kampagne] Untersuchung beteiligt ... mit dem ersten Carter Page FISA-Antrag im September und Oktober 2016". McCord nahm auch an zahlreichen Besprechungen im Zusammenhang mit Crossfire Hurricane teil, dem offiziellen Namen der Untersuchung der vier Mitarbeiter der Trump-Kampagne durch das FBI zur Spionageabwehr.

McCord, der von Horowitz interviewt wurde, sagte dem Generalinspektor, dass sie Andrew McCabe, dem ehemaligen stellvertretenden Direktor des FBI, mitgeteilt habe, dass der erste FISA-Antrag "mehr Informationen darüber enthalten müsse, wer Christopher Steele eingestellt hat". Sie erinnerte sich daran, dass sie "nach Steeles Honorarvereinbarung mit Fusion GPS gefragt hat", nur wenige Tage bevor der erste Antrag am 21. Oktober 2016 gestellt wurde."

Und jetzt arbeitet McCord zusammen mit Adam Schiff. Sie arbeitete vorher mit Atkinson zusammen und jetzt mit Adam Schiff. Ich frage mich gerade, woher der Whistleblower seine Informationen bekommen hat. Und wer und wie das kreiert wurde. Langsam kommen die Puzzleteile zusammen und es ergibt einen Sinn.

------

Natalie Mayflower Sours Edwards übermittelte illegal wiederholt SARs (SAR - Suspicious Activity Reports - Berichte über verdächtige Aktivitäten) und andere sensible Regierungsinformationen an einen Reporter, was zu ungefähr 12 Nachrichtenartikeln über einen Zeitraum von einem Jahr führte.



Die illegal offengelegten Verdachtsmeldungen betrafen u.a. Cohen, Paul Manafort, Richard Gates, die russische Botschaft, Maria Butina und Prevezon Alexander. EDWARDS hatte Zugang zu jeder der einschlägigen SARs und speicherte sie - zusammen mit Tausenden anderer Dateien, die sensible Regierungsinformationen enthalten.

Trump und die Patrioten greifen hart durch bei diesen Personen und das macht sich in den Redaktionsräumen der Massenmedien sehr wohl bemerkbar. Sie bekommen nicht mehr die Informationen, die sie jahrelang erhielten und wissen somit nicht wirklich, was vor sich geht. Sie tappen im Dunkeln und ihnen bleibt nur noch billige Propaganda und Rätselraten. Wir wir täglich sehen können, liegen sie fast immer falsch damit.

-------

Project Veritas veröffentlichte Teil 1 seiner Serie "Expose 2020", die einen Feld-Organisator* von Bernie Sanders in Iowa zeigt, der im Falle eines Wahlsiegs von Präsident Trump einen Massenmord an der Opposition fordert.

*Feldorganisatoren fungieren als das Gesicht einer politischen Kampagne. Sie interagieren mit einer Vielzahl von Menschen, bauen eine starke ehrenamtliche Basis auf und nehmen an verschiedenen Veranstaltungen und Treffen teil, um Ihre Kampagne zu repräsentieren.



"Die verfickten Städte werden brennen", wenn Trump wiedergewählt wird, sagte Bernie Sanders Organisator Kyle Jurek zu einem Undercover-Projekt Veritas-Journalisten. Kyle Jurek ruft zu einer "Schreckensherrschaft" auf und fordert, dass die Opposition getötet oder in ein Gulag geworfen wird:

Wir können hier deutlich sehen, wer Hass und Gewalt säät. Es sind nicht Trump und die Patrioten und Project Veritas sagt, dass der nächste Teil ihrer Serie noch schlimmere Enthüllungen zeigen wird. Dieses Individuum, das für Bernie Sanders in Iowa arbeitet, hat eine lange Karriere von Gefängnisaufenthalten hinter sich.



Seine Verhaftungsakte zeigt, dass er 2009 wegen Drogenbesitzes verhaftet wurde, 2004 wurde er verhaftet, weil er betrunken ein Fahrzeug fuhr und im Jahr 2016 wurde er erneut wegen Drogenbesitzes eingesperrt. Und so geht es weiter. Seine letzte Verhaftung wegen Drogenbesitzes erfolgte letztes Jahr im September in Urbandale, Iowa.

Und diese Person organisiert also den Wahlkampf von Bernie Sanders in Iowa. Und wenn Trump gewinnt, wird es im ganzen Land Unruhen geben. Er spricht sogar von Umerziehungslagern. Darum drängen sie auf kostenlose Bildung, um alle "Verrückten" umzuerziehen.

----

Es scheint, dass alles was Trump und die Patrioten bezüglich des Iran getan haben, beginnt zu wirken. Wir müssen uns daran erinnern, dass sie von Anfang an darauf drängten, einen neuen Atomvertrag zustande kommen zu lassen, um den Iran aus dem Deep-State-Gefängnis zu befreien. Und was hat der Deep State getan? Er hat eine US-Basis im Irak bombardiert und gehofft, dass Trump zurückschlägt. Und während Trump Raketen auf den Iran feuert, lassen sie ein Flugzeug abstürzen und der 3. Weltkrieg kann beginnen. Das Problem war nur, dass Trump keinen Raketenangriff auf den Iran startete. Jetzt beschuldigen sie ihn, für den Absturz des ukrainischen Flugzeugs verantwortlich zu sein.



"Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat wirklich nur Präsident Trump die Schuld für den Absturz des Ukrainian International Airlines Fluges 752 gegeben, der nur wenige Minuten nach dem Start vom Internationalen Flughafen in Teheran von einem IRGC-Raketenbetreiber abgeschossen wurde."

-----

Im Iran protestieren die Menschen für Frieden und Demokratie und gegen die Regierung. Die Demokraten im Repräsentantenhaus stimmten während dessen gegen einen Gesetzesentwurf, das die Protestierenden unterstützt. Das ist lustig, sprechen doch gerade sie immer von Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie und unterstützten die ganzen Farbenrevolutionen und Regim-Umstürze in anderen Ländern.

------

Mindestens zwei iranische Journalisten eines staatlichen Medienhauses haben Berichten zufolge ihren Job gekündigt, und eine anderere ist vor einer Weile gegangen und entschuldigte sich bei ihren Zuschauern für "die 13 Jahre, in denen ich Euch Lügen erzählt habe"



"Während sich Teheran weiterhin mit den Folgen der Proteste auseinandersetzt, die aus der Vertuschung des versehentlichen Absturzes eines ukrainischen Flugzeugs resultieren, wandte sich die TV-Moderatorin Gelare Jabbari an ihre Zuschauer auf einem Instagram-Post, der offenbar gelöscht wurde.

"Es war sehr schwer für mich zu glauben, dass unsere Leute getötet wurden", hieß es in dem Beitrag, laut The Guardian. "Verzeiht mir, dass ich so spät davon erfahren habe. Und vergib mir für die 13 Jahre, in denen ich dir Lügen erzählt habe."

Zwei weitere Nachrichtensprecher des Islamischen Rundfunks der Republik Iran (IRIB) bedankten sich in getrennten Erklärungen bei ihren Unterstützern.

----

Das ganze Atomabkommen mit dem Iran, dass Obama und Kerry aufgesetzt hatten, stellt sich als das heraus, was es in Wirklichkeit ist, ein einziger Schwindel.

"Die europäischen Länder haben am Dienstag einen Streitmechanismus in ihrem Atomdeal mit dem Iran ausgelöst, der zur Rückkehr der UNO-Sanktionen gegen Teheran führen könnte.

Großbritannien, Frankreich und Deutschland sagten, man habe ihnen "keine andere Wahl" gelassen, als diesen Schritt zu tun.

Teheran hatte seine Verpflichtungen im Rahmen des Abkommens schrittweise reduziert, seit die Vereinigten Staaten ihre Sanktionen 2018 zurücknahmen und erneut verhängten. Da Washington mit sekundären Sanktionen gegen europäische Unternehmen drohte, die mit dem Iran handeln, argumentierte Teheran, dass es nicht mehr die finanziellen Vorteile des Pakts als Gegenleistung für die Drosselung seines Atomprogramms in Anspruch nehmen."

Der ganze Betrug, den die USA, Europa und die UNO finanzierte, fällt jetzt auseinander. Der Iran nimmt seine Urananreicherung wieder auf und die europäischen Länder sagen, dass sie den Vertrag vielleicht auflösen müssen. Das ist genau das, was Trump und die Patrioten wollen.

-----

Und Premierminister Boris Johnson hat zu einem "Trump Deal" aufgerufen, der das gescheiterte Abkommen der Obama-Ära ersetzen soll.



begrüßte das Verhandlungsgeschick von Präsident Donald Trump und forderte ihn auf, einen Ersatzdeal auszuarbeiten und die Spannungen mit dem Iran zu entschärfen.

----

Die Wahlen stehen dieses Jahr an und wir wissen, das der Deep State, die Demokraten, sehr dreckige und unfaire Mittel einsetzen. Deshalb legt der Generalstaatsanwalt Bill Barr nun strengere Verfahren für Spionageabwehr-Untersuchungen von Präsidentschaftskampagnen vor.

"Die Eröffnung einer Spionageabwehruntersuchung einer Präsidentschaftskampagne wäre etwas, das der Direktor des FBI und der Generalstaatsanwalt unterzeichnen müssten"



Das macht es für das FBI und andere Deep-State-Spieler wesentlich schwerer, solche illegalen Spionageoperationen zu starten wie sie es mit dem FISA-Mißbrauch getan haben. Wir wissen, was der Deep State vor hat und sie haben bereits begonnen mit der Geschichte über die russische Wahleinmischung. Sie könnten versuchen, die Wahl deswegen für null und nichtig erklären zu lassen.

Doch denkt immer daran: Die Patrioten haben das alles schon vorhergesehen, sie wussten, dass das kommt. Und dass sie sie gewähren lassen, gehört zum Plan, um den Deep State vorzuführen, ihn zu entlarven, ihm den Menschen auszustellen. Jedes Mal, wenn die Demokraten, die Massenmedien, der tiefe Staat, ihre Geschichten und Tricks machen, führt es sie dem amerikanischen Volk vor. Fakten und Beweise werden geschaffen und die Deklassifizierung steht vor der Tür. Es wird allen zeigen, wie sie gelogen haben, wer gelogen hat und wie oft sie es taten. All diese Deep-State-Spieler zusammen mit den Massenmedien. Und sie lügen weiter, Tag für Tag. All ihre Verbrechen werden offengelegt und das wird die Menschen wieder vereinen. Und wenn das geschehen ist, dann ist das Spiel vorbei für sie. Game over!


Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.

https://youtu.be/Lqk1wFmAeig

https://x22report.com/ds-pushes-same-hacking-tactic-the-coverup-already-failed-episode-2070/



Kommentare:

  1. Jede Situation, ob im Kleinen oder Großen, ist immer so klar, wie die Antworten auf die elementaren Fragen "Warum" und "Wem dient es".

    Fakten aus der größeren Perspektive identifizieren verfahrene Positionen im Kleinen.

    Fakt: Die multipolare Ordnung ist längst etabliert, begonnen vor vielen Jahren, im Stillen.

    Fakt: Die Umsetzung zur neuen multipolaren Ordnung lief unter den Augen der NWO und sie hatten keine Ahnung was da vor sich ging.

    Fakt: China hat nichts dazu beigetragen, da von der NWO alles in den Schoß gelegt bekam. Russland dagegen reinigte seine Reihen im Stillen, ohne Getöse, effektiv, sinnvoll.

    Fakt: Amerika detoxed seine Reihen mit Getöse und mächtiger Show.

    Bleibt die wichtigen Fragen:

    Wem dient diese Show in Europa, respektive Deutschland?

    Erkennen und wachen nun Deutsche Tag für Tag mehr auf und erkennen den Fabian, Mont Pelerin, FM und Co Sumpf mehr und mehr?

    Hat Deutschland nun eine neue Perspektive und Identität für die nächsten Jahrzehnte als Teil der Multipolaren Ordnung durch "Q" und das Getöse?

    Kein Satz, kein Hype, kein Zentimeter von Q und dem US Getöse hilft, unterstützt, sät etwas Hilfreiches für die Veränderung und Neuausrichtung in 2020 in Deutschland.

    Es genügt eben nicht, mal eben die Führung auszutauschen und am System Veränderung vorzunehmen. Es braucht ebenso eine neue Idee und Vorstellung auf allen Ebenen. Bis hin zu der Position, wo wir als Deutsche innerhalb dieser neuen Ordnung stehen, was unser Teil und Beitrag sein wird. Und genau das ist und wird der Dreh- und Angelpunkt sein. Denn Deutschland ist in einem wesentlichen Teil viel wichtiger als irgend ein Europäer es sich vorstellen kann. Nur ist dem Einzelnen das nicht bewusst.

    Wo also ist ein "deutscher Q" für das Detox von Kiel bis Konstanz?
    Wo aber ist die neue Sehnsucht als Gegengewicht innerhalb der neuen Multipolaren Ordnung?

    Deutschland ist wichtig als Gegengewicht. Wer weiß wozu genau, hat die versteckte Tür gefunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das " Gegengewicht" ? Gegen was? Ist es nicht unser Problem, dass wir glauben ein solches Gegengewicht sein zu können? Wir haben keinen Trump, keinen Q und auch keinen Putin und schon gar nicht das Militär, oder gar Oligarchen im Hintergrund, die dieses Land, als eigenständiges erhalten wollen. Ich würde uns in Zukunft gern als Brücke zwischen Ost und West sehen. Eine große Aufgabe! Aber woher die dazu notwendigen Politiker nehmen, die Bevölkerung ist ein genauso großes Thema.
      Ein Scheitern der EU, das ich erhoffe, ist noch kein Neuanfang!

      Löschen
  2. Weder militärisch noch wirtschaftlich wird Deutschland weltweit in der Zukunft noch eine grössere Rolle spielen können.
    Und es wird Jahre dauern, bis Deutschland wieder zu seiner alten, und vielleicht auch einzig artigen, kulturellen Grösse zurück findet.

    Deutschland wieder als Land der Denker und Dichter, wäre meiner Meinung nach Gegengewicht genug.

    AntwortenLöschen