Willkommen auf Qlobal-Change

Dienstag, 14. Januar 2020

X-22 Report vom 13.1.2020 - Geschützt - Schlüssel zum Datenklau - (AWAN) zurück in den Nachrichten - Flynn im Knast - Genau [30] - Episode 2069b

Lasst uns beginnen mit den Nachrichten über die Wirtschaftskrise, die Tages- und Geo-Politik.



Der tiefe Staat ist in Schwierigkeiten, er weiß nicht, was er tun soll. Trump und die Patrioten haben sie da, wo sie sie haben wollen. Heute sahen wir ein Bild von Julian Assange. Er schaut ziemlich gut aus. Assange wird vor Gericht gehen, er ist geschützt, er ist der Schlüssel zum DNC-Datenklau und zu Seth Rich. Wir haben auch AWAN wieder in den Nachrichten zurück. Q lässt uns wissen, dass die Untersuchung dazu nicht vorbei ist. Und dann haben wir General Flynn. Seine Inhaftierung beginnt am 28. Januar. Q sagte uns, dass Flynn 30 Tage ins Gefängnis geht und dann frei kommt. Genau 30. Und als wir das letzte Mal rechneten, wann die Deklassifizierung beginnt, wie sie sich auf General Flynn auswirkt, haben wir eine Sache nicht berücksichtigt. Um freizukommen, muss Flynn natürlich erst mal ins Gefängnis gehen. Wenn wir uns das jetzt betrachten und an die Uhren denken, sagte uns Q: Es ist Wert sich daran zu erinnern! Das Datum war einmal der 19. und der 27. und es beginnt einen Sinn zu ergeben. Wir werden etwas später darüber sprechen, doch zuerst sprechen wir über Senator Cory Booker.






Er hat am Montag angekündigt, dass er aus dem demokratischen Präsidentschaftswahlkampf aussteigt.



"Ich werde diesen Kampf weiterführen - ich werde es nur nicht als Präsidentschaftskandidat in diesem Jahr tun", sagte Booker den Unterstützern in einer E-Mail.

Trump twitterte folgendes:

"Wirklich große Eilmeldungen (Scherz): Booker, der sich im Null-Bereich der Umfragewerte befand, ist gerade aus der demokratischen Präsidentschaftswahl ausgeschieden. Jetzt kann ich mich heute Nacht einfach ausruhen. Ich war so besorgt, dass ich mir eines Tages ein Kopf an Kopf Rennen mit ihm liefern müsste!"



Und es werden noch mehr von diesen Leuten ihr Handtuch werfen. Die einzigen, die auch nur annähernd eine Change gegen Trump haben sind Biden, Warren und Sanders. Doch schauen wir sie uns doch mal an. Biden stellt sich da raus und behauptet, dass Russland sich in die Wahlen einmischen wird und er deshalb verliert. Und außerdem kann er bei seinen Wahlkampfauftritten nicht mal ein Wohnzimmer füllen. Schaut was Trump füllt. Es sind ganze Stadien voll. Und Warren? Sie hat gelogen, dass sie eine Indianerin sei, sie hat bei ihrer Bewerbung für die juristische Fakultät gelogen, sie log und log. Sanders, naja, er hatte einen Herzinfarkt. Trump hat derzeit keinen wirklichen Gegner im Rennen um die Präsidentschaft 2020. Und ich glaube, dass Hillary Clinton und Michelle Obama immer noch in den Startlöchern stehen und warten. Sie warten und hoffen, dass ihre gefälschte Amtsenthebung Trump doch noch irgendwie schaden wird. Gestern sprachen wir darüber, wie die Washington Post und andere Massenmedien die Geschichte verbreiten, dass Huber nichts herausgefunden hat. Noch nicht aufgewachte Menschen glauben das und denken jetzt, dass Hillary Clinton damit entlastet ist. Möglicherweise verfolgen sie damit den Zweck, ihr den Weg in die Präsidentschaftswahl zu ebnen. Doch wir wissen, dass Huber nicht der einzige ist, der Clinton untersucht. Es gibt einen zweiten Ankläger mit genau dem gleichen Mandat. Wir sprachen gestern in Episode 2068 ausführlich darüber.

------

Auch gestern sprachen wir über den FISA-Mißbrauch und wie das FISA-Gericht gemeinsame Sache mit dem FBI machte. Und jetzt erfahren wir das hier:

"Der neue Präsident des FISA-Gerichts, James Boasberg, hat ausgerechnet David Kris ausgewählt, um dem FISA-Gericht zu helfen."



"Es gibt einen Aspekt in der Geschichte von David Kris und Richter Boasberg, der diese Auswahl erklärt... Kris hat schon früher an der Aufwertung von Richter Boasberg gearbeitet. Richter Boasberg wurde am 1. Januar dieses Jahres zum Vorsitzenden des FISA-Gerichts und ersetzte damit die FISA-Richterin Rosemary Collyer.

Im April 2017 veröffentlichte der DNI einen FISA-Bericht, der von der vorsitzenden Richterin Rosemary Collery verfasst wurde und einen massiven Missbrauch durch unautorisierte Durchsuchungen der NSA-Datenbank im Zeitraum von November 2015 bis Mai 2016 aufzeigte. In dem Bericht von Richter Collyer wurden speziell Suchanfragen identifiziert, die mit der Vorwahl 2016 des Präsidenten in Verbindung stehen. In zweijährigen Recherchen wurde dieser Prozess als DOJ/FBI und IC identifiziert, die die NSA-Datenbank zur Abfrage von Informationen über politische Kandidaten, insbesondere Donald Trump, nutzten.

Als Richter Boasberg einen ähnlichen Auftrag erhielt, die nachrichtendienstliche Nutzung der NSA-Datenbank zu überprüfen, im Wesentlichen eine FISA-702 Compliance Audit (2017 bis März 2018), schrieb er seine Ergebnisse im Oktober 2018 in einem Bericht nieder. In Richter Boasberg's Überprüfung der Aktivitäten im Jahr 2017 skizzierte er eine identische Reihe von FISA-Verletzungen innerhalb der FBI-Einheiten und der "Auftragnehmer", wie sie ursprünglich von Richter Collyer ein Jahr zuvor skizziert worden waren. Richter Boasberg schrieb seine Stellungnahme im Oktober 2018 und diese wurde am 8. Oktober 2019 freigegeben. Boasbergs Überprüfung war von 2017 bis März 2018, wurde im Oktober 2018 geschrieben und im Oktober 2019 veröffentlicht.

Es ist Kris' Aufgabe, die gerichtlich plausible Anfechtbarkeit herzustellen, die die FISA-Richter benötigen, um den FISA-Prozess weiter zu ermöglichen. Noch bevor Herr Kris diesen neuen FISA-Auftrag erhielt, war es bereits seine Aufgabe, Prozessargumente zu fabrizieren, begriffsstarke Argumente zur Rechtfertigung der angewandten Verfahren zu finden und den FISA-Richtern die plausible Anfechtbarkeit zu geben, die sie brauchen, um die Verstöße gegen die vierte Novelle zu vertuschen.

Es ist ein Betrugsmodell. Jedes Mal, wenn das DOJ und das FBI den vierten Zusatzartikel verletzen und jedes Mal, wenn sie bei einer Konformitätsprüfung erwischt werden, kommt Kris als der "Problemlöser" ins Spiel, mit der Aufgabe, das nicht zu reparierende System am Laufen zu halten.

Woher wissen wir, dass es sich nicht um ernsthafte verfahrenstechnische Prozesse handelt, die verfeinert werden?

Weil Jahr für Jahr die gleichen Verstöße gefunden werden. Nichts wird jemals korrigiert. Die Richter weisen auf die Verstöße hin, sie schauen auf die Prozesse, sie korrigieren den Prozess, sie waschen die Wäsche, spülen, wiederholen es und sie machen das immer wieder.

Einer der seltsamen Aspekte aller FISA-Berichte, und dies gilt sowohl für Collyer als auch für Boasberg, ist, dass die beiden vorsitzenden FISA-Richter niemals die "Warum"-Frage stellten. Warum finden all diese unautorisierten Datenbankabfragen statt? Stattdessen konzentrieren sich beide Richter auf Prozess- und verfahrenstechnische Fragen.

Warum erlauben jetzt die Patrioten dieser Person, in das FISA-Gericht platziert zu werden?

Die Antwort ist: Störe niemals Deinen Feind, wenn er sich gerade selbst zerstört. Sie beobachten ihn sehr genau und er wird das gesamte System bloßstellen.

------

Schon vor einiger Zeit gab es Geschichten um das Verschwinden eines Servers der Demokratischen Fraktion des Repräsentantenhauses, nachdem dieser in einer Cybersicherheitsuntersuchung als Beweismittel markiert worden war. Imran Awan, E-Mail-Server-Administrator der ehemaligen DNC-Vorsitzenden Debbie Wasserman Schultz, und Mitglieder seiner Familie hatten sich zwischen 2015 und 2016 mehr als 7.000 Mal ohne entsprechende Berechtigung auf dem Server angemeldet.



Damals wurden kleinere Anzeigen gegen die Awan-Brüder verhängt aber Q sagte uns, dass der Fall keineswegs beendet ist. Judicial Watch gab bekannt, dass ein Bundesgericht für Freitag, den 13. Dezember 2019, eine Anhörung zum IT-Skandal der Kongress-Demokraten angeordnet hat, in den die Awan-Brüder verstrickt sind. Die Anhörung wurde in Übereinstimmung mit einer Klage nach dem "Freedom of Information Act (FOIA)" vom November 2018 angeordnet, die eingereicht wurde, nachdem das FBI auf zwei getrennte Anträge des FOIA nicht angemessen reagiert hatte.

Der erste Antrag von Judicial Watch, eingereicht am 26. Mai 2017, forderte folgendes an:

Alle Aufzeichnungen, die sich auf Ermittlungen oder Voruntersuchungen beziehen, an denen ehemalige IT-Supportmitarbeiter des Kongresses Abid Awan, Imran Awan, Jamal Awan und Hina R. Alvi beteiligt waren. Als Teil dieses Ersuchens sollte die Suche nach Aufzeichnungen unter anderem die automatisierten Indizes des FBI, seine älteren manuellen Indizes und sein ELSUR-Datenverwaltungssystem (EDMS) sowie die Dateien mit Querverweisen umfassen.

Der Zeitrahmen für die angeforderten Aufzeichnungen ist Mai 2015 bis heute.

Der zweite Antrag von Judicial Watch, der am 3. Juli 2018 gestellt wurde, forderte erneut folgendes an:

Alle Aufzeichnungen im Zusammenhang mit Ermittlungen oder Voruntersuchungen, an denen die ehemaligen IT-Supportmitarbeiter des Kongresses Abid Awan, Imran Awan, Jamal Awan, Hina R. Alvi und Rao Abbas beteiligt waren.

Und ich glaube, dass Judicial Watch diese Information bekommt:

Gehe wir zurück zu Post 3697 vom 16.12.2019 https://qmap.pub/read/3697

Es gibt einen geheimen, laufenden DOJ-Fall bezüglich des demokratischen Technologie-Beraters Imran Awan (Q-Beweis)

Q führt uns zu einem weiteren Post 3532 https://qmap.pub/read/3532

Q sagt:

Der SUMPF ist tief.
Die DNC-Server halten viele Antworten bereit.
SCARAMUCCI MODELL.
DNI & NSA
[AWAN]
[DWS]
[D_Kongress]
Kartenhaus.
Du dachtest doch nicht, dass das Plädoyer das Ende ist, oder?
Q

DWS steht für Debbie Wasserman Schultz

-----

Post 3698 https://qmap.pub/read/3698

Geheimer laufender Fall in Bezug auf die Angelegenheit (Imran Awan)

Ein Anon sagt:

>Das Justizministerium sagte diesen Monat, dass es keine Aufzeichnungen über die Technologie des Demokraten Imran Awan aufgrund "technischer Schwierigkeiten" freigeben konnte, aber später in Gerichtsdokumenten zugab, dass es keine Aufzeichnungen über ihn freigeben konnte, weil es einen geheimen laufenden Fall in Bezug auf die Angelegenheit gibt.
>konnte keine Unterlagen über ihn herausgeben, weil es einen geheimen laufenden Fall gibt, der mit der Sache in Verbindung steht.
>geheimer, laufender Fall, der mit der Sache in Verbindung steht.
>geheimer laufender Fall, der mit der Sache in Verbindung steht.

Das bedeutet: Gegen sie wird ermittelt und wir haben Judicial Watch, die versuchen, diese Aufzeichnungen zu bekommen.

------

Es gibt neue Bilder von Julian Assange und er schaut ziemlich gut aus. RT twitterte:

"Julian Assange nimmt an einer Anhörung vor dem Westminster Magistrates Court in London teil."



Und wir wissen, dass das Auslieferungsverfahren im Februar beginnt, wo sie Julian in die USA zurückbekommen wollen. Q sagte uns, dass Assange der Schlüssel ist, die Quelle und dass er beschützt wird. All die Geschichten, dass er krank sei und es im Gefängnis kaum aushält, dass er gefoltert wird, ich glaube, dass sie in die Welt gesetzt werden, um Julian zurück in die USA zu bringen. Er ist geschützt, weil er der Schlüssel ist für den DNC-Datenklau und den Mörder von Seth Rich ist.

-------

In Bezug auf den Iran haben wir gelernt, dass Backchannels (inoffizielle Hintergrundkanäle) sehr wichtig sind.

"Stunden nachdem ein US-Schlag den iranischen Generalmajor Qassem Soleimani getötet hatte, schickte die Trump-Administration eine dringende Backchannelnachricht nach Teheran und forderte den Iran auf, die Situation nicht eskalieren zu lassen. Es folgte eine Flut von Hin- und Rückmeldungen. Das verschlüsselte Fax wurde über die Schweizer Botschaft im Iran verschickt, eines der wenigen Mittel der direkten, vertraulichen Kommunikation zwischen den beiden Seiten, sagten US-Beamte."

Wir dürfen nicht vergessen, dass es in jeden Land die Deep-State-Player und die Patrioten gibt, die bösen und die guten Jungs, genau wie bei uns in den USA. Es findet ein interner Krieg statt und im Iran sehen wir jetzt immer mehr Proteste. Die Demokraten sind sind verdammt leise, seitdem sie ihren Krieg nicht bekommen haben und das Flugzeug abgeschossen wurde. Sie freuen sich auch nicht mit den Menschen im Iran, die für Frieden und Demokratie protestieren. Ihr Schutz ist jetzt nämlich auch von dieser Seite verschwunden und sie werden noch mehr Schwierigkeiten bekommen.

Trump twitterte folgendes:

"Die Lügenmedien und ihre demokratischen Partner arbeiten hart daran, festzustellen, ob der geplante Angriff des Terroristen Soleimani "unmittelbar bevorstand" oder nicht, & ob mein Team einverstanden war. Die Antwort auf beides ist ein starkes JA, aber das ist wegen seiner schrecklichen Vergangenheit nicht wirklich wichtig!"



Ted Cruz twitterte:

"Ich war auch in der geheimen Besprechung. Glaubwürdige Informationen, dass Soleimani aktiv mehrere tödliche Angriffe auf US Soldaten und Zivilisten im Nahen Osten innerhalb weniger Tage plante... das stand verdammt kurz bevor. Wenn Sie Trump nicht so sehr hassen würden, wäre es einfach, das zuzugeben."



Trump stimmte dem zu:

"Die Demokraten und die Lügenmedien versuchen, den Terroristen Soleimani zu einem wunderbaren Kerl zu machen, nur weil ich das getan habe, was vor 20 Jahren hätte schon getan werden müssen. Alles, was ich tue, sei es die Wirtschaft, das Militär oder irgendetwas anderes, wird von der radikalen Linken verachtet. Nichtsnutz-Demokraten!"



Sie haben ihm niemals zugestimmt, denn seine Mission ist es, den Sumpf und die Massenmedien zu zerstören, sie jedermann vorzuführen.

Warum sollten sie ihm also jemals zustimmen? Sie werden immer gegen das vorgehen, was Trump tut, weil es sie betrifft: ihren Verrat, ihre Verbrechen, alles was sie getan haben. Und sie versuchen, ihn an jeder Ecke aufzuhalten.

Aber alles scheitert. Denke daran, die Wahrheit wird aufrecht stehen.

Man kann die ganze Propaganda, all die Lügen, all die anonymen Quellen auf die Wahrheit schmeißen, aber am Ende des Tages fällt die Propaganda auseinander.

Die Wahrheit steht aufrecht und man kann sie nicht zu Fall bringen, egal was man tut.

Das ist der Grund, warum, als Trump sagte, ich glaube, dass Obama mich ausspioniert hat. Was hat der tiefe Staat getan? Sie versuchten alles, um Trump zu diskreditieren; um Trump loszuwerden. Und hat es funktioniert?
Nein, weil wir den Comey Bericht und den I.G. FISA Bericht hatten, die zeigten, dass sie illegale FISA Durchsuchungsbefehle bekamen. Und während wir voranschreiten, Trump, werden die Patrioten diese Individuen, diese Organisationen, ständig bloßstellen.
Das ist es, worum es hier geht.

Nun, etwas sehr Interessantes ist über die Feiertage passiert, als Trump in Florida war.
Es scheint, dass ein ehemaliger U.S. Marine, der vor einem Jahrzehnt wegen schwerer Vergehen unehrenhaft entlassen wurde, letzte Woche verhaftet wurde, weil er sich als Mitglied von Trumps Sicherheitsteam ausgegeben hatte, um in die Nähe von Marine One - dem Hubschrauber des Präsidenten - zu gelangen.
Der 37-jährige Brandon M. Magnan aus Naples, Florida - ein registrierter Sexualstraftäter - fuhr einen Honda-Pilot mit einem nicht identifizierten männlichen Passagier gegen 15 Uhr am 5. Januar, als er sich mit gefälschten Ausweisen, die die Siegel der Marines und des Marine-Corps Executive Flight Detachment tragen, durch zwei Sicherheitskontrollpunkte täuschte.
Magnan versuchte, vor dem geplanten Abflug von Präsident Trump von Palm Beach nach Washington die Schutzzone zu durchbrechen, die um Atlantic Aviation herum eingerichtet wurde - die Hangarraum, Kerosin und Flugunterstützungsdienste bietet.
Nun, es ist nicht klar, was diese Person versucht, aber es scheint, dass er versucht hat, Trump zu schaden. Vielleicht wollten sie den Hubschrauber abstürzen lassen und Trump entfernen.
Der tiefe Staat ist im Moment verzweifelt. Alles, was sie versucht haben, ist fehlgeschlagen.
Und ich glaube, wir werden noch viel mehr davon sehen, wo sie versuchen werden, Trump auf die eine oder andere Weise zu stürzen. Denn was kommt auf uns zu? Die Wahlen? Haben sie die Kontrolle über die Wahlen?
Nein. Sie erfinden bereits Ausreden. Trump baut die Mauer. Ja, die Mauer wird hochgezogen. Die Illegalen, die ins Land kommen. Menschenhandel, Drogenhandel, was auch immer, wird gestoppt.

Das ist es. Jeden Tag wird Trump immer weniger und deckt alle ihre Betrügereien im Iran und in der Ukraine auf.
Denke an all die Leute, all die Blöcke, die aus dem FBI und dem Justizministerium entfernt wurden. Denke an die strafrechtlichen Ermittlungen, die im Moment laufen. Und dann haben wir General Flynn. Nun, das ist sehr interessant, denn hier geht es darum, zu entlarven, was sie Trump mit der Mueller-Ermittlung anzutun versuchten, wo sie hinter diesen Individuen her waren, die nichts mit Russland zu tun hatten. Denke daran, General Flynn wird am 28. Januar verurteilt.
Und es war nicht, weil er mit Russland zu tun hatte, sondern weil er gelogen hat. Seine Aufgabe war es, mit seinem russischen Gegenüber zu reden.

Und das bringt mich zurück zum Q-Post 3456


Wir haben hier eine Uhr. Und sie liegt auf der Seite. Wir haben sie schon mal gesehen. Sie hat das Datum vom 19. und die Zeit ist jetzt 4:50.



Wir haben auch noch eine andere Uhr mit dem Datum vom 27ten und die Zeit ist 3:05.
Im Q-Post 3232 gab Q uns  

Marker [1] 
und  
Marker [2] 

Der 19. ist Marker 1 und der 27. ist Marker 2.

Und wir wissen, daß Flynn am 28. Januar verurteilt werden wird, und die Leute waren völlig schockiert:

Und Q kam mit Post 3693 am 16. Dezember 2019, wo es heißt:

Wird der gleiche Beweis um FLYNN zu BEFREIEN, derzeit verwendet, um andere anzuklagen [Grand Jury]?


Q gab uns einen Hinweis, daß die Informationen, die zur Befreiung Flynns benötigt werden, noch gebraucht werden werden.
Lasst uns hier mal kurz darüber nachdenken.
General Flynn wird an einem 28. verurteilt. Q sagte uns, dass die Informationen, die für seine Freilassung nötig sind, jetzt benutzt werden, um ihn zu befreien. Er könnte also im Gefängnis landen und nach 30 Tagen frei kommen, in genau 30 Tagen.

Wenn er also am 28. verurteilt wird. Sagen wir, am 29. ist sein erster Tag im Gefängnis. Und wenn wir vom 29. zählen, ist sein 30. Tag der 27. Februar. Ist das nicht die zweite Uhrzeit?
Lasst uns mal kurz darüber nachdenken.
Also, damit Flynn frei kommt, müsste diese Information deklassifiziert werden, richtig?

Und wir haben in letzter Zeit ein Muster bei Q bemerkt, dass wenn man ein Jahr in der Zeit zurück geht, die Information der aktuellen Situation gezeigt wird.
Nun, wenn wir bis zum 19. Februar zurückgehen. Was hat Q-Post an diesem Tag gepostet?
Warum wähle ich zuerst den 19ten? Weil die erste Uhr den 19. angibt.
Also gehe ich zurück zu Q2819







Und es hat die Erklärung des Pressesekretärs, die die Deklassfizierung ermöglicht.
Wir haben also zwei Uhren, die das Datum tragen, den 19. und die mit dem 27ten. Flynn wird am 28. Januar verurteilt werden. Wir haben die erste Uhr, also den 19ten. Das heißt, wenn man ein Jahr auf dieses Datum, den 19. Februar, zurückgeht, dann hat Trump dem Pressesekretär die Erklärung vorgelegt, daß wir deklassifizeren sollten.
Dann haben wir die zweite Uhr, die zweite Uhr, die auf dem 27. steht. Und wenn man vom 29. Januar bis zum 27. zählt, sind das genau 30 Tage.

30 Tage, nachdem nachdem er frei gelassen wird.
Jetzt interpretiere ich wieder, was Q uns gegeben hat. Und es scheint perfekt zu passen.
Sage ich, dass es so geschehen wird?
Nein, ich nehme alle Teile und setze sie zusammen.
Ja, das habe ich schon mal gemacht, aber ich wusste nicht, dass Flynn freigelassen wird.
Um freigelassen zu werden, muss er im Gefängnis sein. Also wird er tatsächlich verurteilt werden. Denn Ben Grag vom Justizministerium, was hat er vor? Er will Haftzeit, null bis sechs Monate.
Also, nochmal, wenn man das alles zusammenfasst, passt es.
Nochmals, das ist eine Interpretation, aber es scheint, dass wir an dem Punkt sind, wo es an der Zeit ist. Es ist Zeit, Flynn freizulassen und zu deklassifizieren.
Und ich glaube, dieser Tag nähert sich sehr, sehr schnell.



Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.

https://youtu.be/rFkoL9bv7OQ

https://x22report.com/protected-key-to-hack-awan-back-in-the-newsflynn-in-jail-exactly-30-episode-2069/



Keine Kommentare:

Kommentar posten