Freitag, 13. Dezember 2019

X-22 Report vom 12.12.2019 - Barr hat gerade etwas Interessantes getan - Deep State aus der Dunkelheit ins Licht getrieben - Episode 2044b



Der Deep State und die Massenmedien kämpfen mit dem FISA-Report. Und viele von ihnen, speziell die Reporter, halten an der Geschichte fest, dass das Steele-Dossier nichts damit zu tun hat. Sie wollen weiterhin das Narrativ kontrollieren und die Menschen von der Wahrheit abhalten. Wir sahen das ganz deutlich bei der Stellungnahme von Horowitz zum FISA-Report. Entweder haben sie es erst gar nicht gesendet oder sie haben die ihnen unbequemen Teile daraus zensiert. Die Menschen verstehen das langsam und wenden sich von den Massenmedien ab. Die Umsatzzahlen zeigen das. Die Leute erwachen und durchschauen ihre Lügen.

Eine beliebte Variante der Meinungsbeeinflussung ist die Auszeichnung. Das Time-Magazin kreierte jetzt Greta Thunberg als die Person des Jahres. Sie wollen damit das Narrativ Klimawandel, globale Erwärmung, in ihrer Wichtigkeit vorantreiben.



Sie tun dies zunehmend panischer, denn sie sehen sehr wohl, dass sie am Verlieren sind. Das sind sie nicht gewohnt. Früher hat ihnen niemand widersprochen. Deshalb müssen sie weiterlügen und Lüge auf Lüge setzen.

Das nächste Titelblatt sind die Wächter des Jahres mit Fiona Hill, Vidman, Taylor und Yovanovitch. Die Leute sind also die Wächter und sie beschützen uns.



Die Massenmedien verwirren uns gerne. Sie präsentieren uns Lügner als Wächter der Wahrheit und erzählen uns, dass diese Leute die Politik machen. Nein, das tun sie nicht. Sie sind nur Befehlsempfänger. Die Politik bestimmt der Präsident der Vereinigten Staaten und er hat diese Leute in ihre Position gesetzt. Und kann sie genauso schnell wieder entlassen, wenn sie nicht ihren Job tun. Das Einzige was diese Wächter bewachen ist ihr eigenes System aus Lügen und Korruption.

-------

Die Frau, die von Hunter Biden ein Kind bekommen hat, will Biden am 23. Dezember unter Eid über seine Einkünfte als Vorstand bei Burisma, einer ukrainischen Erdgasgesellschaft, aussagen lassen.

Ein Richter in Arkansas hat Hunter Biden angewiesen, in Roberts' Kindergeldklage angehört zu werden und Fragen über das Geld, das er von Burisma verdient hat, und seine Verbindungen zu ausländischen Regierungen zu beantworten.

Roberts' könnte Hunter Biden dazu bringen, Fragen unter Eid über Burisma zu beantworten - etwas, was selbst die mächtigsten US-Senatoren nicht getan haben.

------

Repräsentant Jim Jordan schlug am Donnerstag eine Änderung vor, um den ersten Artikel der Amtsenthebung gegen Präsident Trump zu streichen und erklärte, dass Beweise, die den Artikel unterstützen, nicht automatisch Machtmissbrauchs bedeuten.

Im Artikel 1 geht es um Machtmißbrauch und Vorwürfe wie Quid pro quo, Bestechung, Erpressung, die sowieso nicht nachgewiesen werden konnten, sollten nicht den Vorwurf des Machtmissbrauchs zur Folge haben. Erinnern wir uns: Die Ukraine bestätigte, dass sie von der Hilfe nichts wusste, dass sie nicht unter Druck gesetzt wurde. Es gab keine Absprachen, Bestechung, Erpressung oder ähnliches, was Trump zur Last gelegt wird.

Wie zu erwarten, lehnte die Justizabteilung des Repräsentantenhauses Jordan's Vorschlag in einer 23-17 Abstimmung ab.

-----

Wir wissen, dass Trump das Transkript seines Telefonats mit Selensky veröffentlichte. Das gefällt seinen Gegnern, die die Amtsenthebung gegen ihn anstreben nicht, denn es passt nicht in ihr Narrativ.

Trump twitterte:

"Die Demokraten Veronica Escobar und Jackson Lee haben meinen Anruf absichtlich falsch zitiert. Ich sagte, ich möchte, dass Sie uns (unserem Land!) einen Gefallen tun, nicht mir. Sie wissen das, aber sie haben sich entschlossen, zu LÜGEN und einen betrügerischen Standpunkt zu vertreten! Sehr traurig."



-------

Das Haushaltsbüro veröffentlicht eine Mitteilung, aus der hervorgeht, dass die Verzögerung der Hilfe für die Ukraine Routine war.

"Das Büro für Management und Haushalt des Weißen Hauses (OMB) veröffentlichte ein neues juristisches Memo, aus dem hervorgeht, dass die Entscheidung der Trump-Administration, vorübergehend Militärhilfe für die Ukraine zu leisten, eine "Routinepraxis" sei und dass die Regierung prüfte, ob die Ukraine die US-Politik einhielt.

Das Memo zeigte an, dass die Entscheidung, die Hilfe zurückzuhalten, keine politische Aktion war, um die Ausgabenentscheidungen des Kongresses zu blockieren.

In dem Memo schrieb Paoletta: "Seit Jahrzehnten nutzt das OMB routinemäßig seine Verteilungsbefugnis, um zu verhindern, dass Gelder verwendet werden. Häufig muss OMB bei der Verwaltung von Mitteln die rechtliche Fähigkeit einer Agentur, diese Mittel auszugeben, aus einer Reihe von Gründen kurzzeitig unterbrechen, unter anderem um sicherzustellen, dass die Mittel effizient ausgegeben werden, dass sie im Einklang mit den gesetzlichen Richtlinien ausgegeben werden, oder um zu beurteilen, wie oder ob Mittel für eine bestimmte Tätigkeit verwendet werden sollten"."

Das ist genau das Gegenteil von dem, was die Demokraten und die Massenmedien behaupten und berichten. Aber sie müssen lügen, denn sie wollen ja Trump des Amtes entheben.

Er twitterte folgendes:

"Laut neuen Umfragen sind die meisten Amerikaner gegen die Amtsenthebung." @foxandfriends Ich habe nichts falsch gemacht. Dies wird die erste Amtsenthebung überhaupt sein, bei der es kein Verbrechen gab. Sie behaupten nicht einmal ein Verbrechen. Verrückt!"



--------

Der FISA-Bericht ist veröffentlicht und benennt einige der Akteure. Was sie getan haben, wie sie es getan haben, dass es illegal war und dass der Generalinspekteur einzelne von ihnen an das Justizmisterium verwiesen hat, um sie wegen strafrechtlicher Vergehen zur Rechenschaft zu ziehen.

Der Deep State reagiert nun auf den FISA-Bericht. Zuerst haben wir Eric Holder. Er war der Generalstaatsanwalt unter Obama. Er kritisierte den jetzigen Generalstaatsanwalt William Barr und nannte ihn "untauglich" für seine Position.

"Als ehemaliger Generalstaatsanwalt der USA zögere ich, meine Nachfolger öffentlich zu kritisieren. Ich respektiere das Büro und verstehe, wie hart der Job sein kann. Aber vor kurzem hat Generalstaatsanwalt William P. Barr eine Reihe von öffentlichen Erklärungen abgegeben und Maßnahmen ergriffen, die so einfach ideologisch, so nackt parteiisch und so zutiefst unangemessen für Amerikas Chef der Strafverfolgungsbehörden sind, dass sie eine Antwort von jemandem verlangen, der das gleiche Amt innehatte."

Er scheint ein wenig nervös zu sein, denn er weiß natürlich, dass Barr nur anhand von Fakten agiert. Er weiß, was auf ihn und seine Deep-State-Kumples zukommt.

Dann haben wir Adam Schiff:

"Seit er zum Generalstaatsanwalt ernannt wurde und gezeigt hat, dass seine Loyalität Donald Trump und nicht den Interessen der Gerechtigkeit gilt, warne ich: Bill Barr ist der zweitgefährlichste Mann des Landes, wenn es um Rechtsstaatlichkeit geht."



Für Schiff ist natürlich Donald Trump der gefährlichste Mann des Landes. Deshalb für Bill Barr leider nur Platz 2.

Dann haben wir Hillary:

"Stellen Sie sicher, dass Ihre Familie und Freunde die Beweise für sich selbst sehen: Der Präsident bat eine ausländische Macht, sich zu seinem eigenen politischen Vorteil in die Wahlen 2020 einzumischen. Amerikaner verdienen freie und faire Wahlen. Er muss zur Rechenschaft gezogen werden."



Was macht sie hier gerade? Sie projiziert dass, was sie in der Wahl 2016 getan hat, auf Trump. Obama, Clinton und der Rest haben mit der Ukraine konspiriert, sie manipulierten die Wahl, sie erlaubten fremden Mächten sich in sie einzumischen.

-------

Seit der Veröffentlichung des FISA-Berichts und der Aussage von Horowitz setzen viele der Massenmedien den Rotstift an und veröffentlichen Korrekturen ihrer falschen Berichterstattung. Natürlich ist dies nur Kleingedrucktes weit unten, so dass niemand es sehen kann. Doch einige halten sich weiterhin stur an die falsche Erzählung.

TrumpWarRoom twitterte:

"Halleluja Korrektur, CNN! FAKE NEWS!

"In dieser Geschichte wurde fälschlicherweise angegeben, dass der IG-Bericht keine Beweise dafür lieferte, dass die Informanten des FBI zur Aufzeichnung von Gesprächen verkabelt waren. Es wurde korrigiert, dass der Bericht besagt, dass die Informanten des FBI ihre Gespräche aufgezeichnet haben."



Dann erinnert uns Techno Fog daran, dass Stefan Halper ein Drogenproblem hatte:

"Guck mal, was wir hier haben ... Deep State "Spion" Stefan Halper war abhängig von Kokain. Und das ist sehr merkwürdig - ich habe die Akte angefordert und es wurde angewiesen, dass sie vernichtet wurde. Warum wurde Halpers Akte vernichtet?"



Warum wohl. Halper wurde die ganze Zeit für die Ausspionierung von Trump und seinem Wahlkampfteam benutzt. Im FISA-Bericht trug Case Agent 1, der eine bedeutende Rolle bei der Überwachung spielte, mehrere Hüte.

"Der Agent, der immer noch für das FBI arbeitet, spielte eine Schlüsselrolle in mehreren Aspekten von "Crossfire Hurricane", einschließlich des Umgangs mit einem FBI-Informanten, des Interviews mit einer Quelle für das Dossier und des Überwachungsbefehls zum Ausspionieren von Page. "Case Agent 1" trug während der Trump-Russia-Untersuchung viele Hüte. Der erfahrene FBI Spionageabwehrermittler war ein Handlanger für Stefan Halper. Case Agent 1 ist auch einer der Hauptschurken im Bericht des Generalinspekteurs des Justizministeriums (IG) über den Umgang des FBI mit der Trump-Russia-Untersuchung, bekannt als Crossfire Hurricane.

Case Agent 1 war in erster Linie für einige der wichtigsten Fehler und Auslassungen in den FISA-Anträge verantwortlich. Die Missetaten von Case Agent 1 sind im 476seitigen Bericht des Generalinspekteurs (IG) aufgezählt. Der Bericht identifiziert sechs Bereiche, in denen der Agent Informationen zurückgehalten hat, die der Arbeitstheorie des FBI widersprechen, dass Page ein Agent von Russland war."

Nein, er war ein Agent der CIA.

"Dem Bericht zufolge hielt Case Agent 1 entlastende Aussagen zurück, die Page und ein anderer Trump-Kampagnenhelfer, George Papadopoulos, gegenüber Halper gemacht haben. Der Agent hielt auch Informationen von den Justizministeriumrechtsanwälten über Page's langjährige Beziehung zur CIA zurück. Die Rollen von Case Agent 1 konvergierten Mitte August 2016, zwei Wochen nachdem das FBI den Crossfire Hurricane eröffnet hatte. Der IG-Bericht sagt, dass sich der Agent am 11. August 2016 mit Halper traf, den er seit 2011 als Informant behandelt hatte. Am 15. August 2016 hatte der Agent die Idee mit anderen beim FBI eingebracht, sich für einen FISA-Befehl gegen Page einzusetzen. Er schrieb in einer E-Mail, die im IG-Bericht zitiert wurde, dass es eine "ziemlich solide Basis" gäbe, um zu glauben, dass Page als Agent Russlands arbeitete.

Case Agent 1 war verantwortlich für die Überprüfung der FBI-Datenbanken auf Informationen über Page. Horowitz fand die Woods-Dateien für die Page-FISA-Befehle mit Fehlern und Auslassungen und enträtselte sie. Es ist unklar, warum Case Agent 1 so viele Fehler gemacht hat. Horowitz sagte, dass die IG Ermittler keine spezifischen Beweise dafür fanden, dass das "Muster der Fehler" des Agenten absichtlich war. "Wir haben auch keine Erklärung für so viele grobe und wiederholte Fehler gefunden, die zufriedenstellend war". Wie auch immer die Motivationen von Case Agent 1 aussehen mögen, der IG-Bericht zeigt, dass er begierig darauf war, die erste FISA gegen Page zu erhalten."

Warum war er so gierig auf den Sache? Warum machte er so viele Fehler? Er hatte ein tief  zugrundeliegendes Motiv dafür. Doch es war nicht die Aufgabe von Horowitz, das herauszufinden. Das wird Durham tun.

Paul Sperry twitterte folgendes:

"Carter Page und George Papadopoulos bestreiten die Feststellung von IG Horowitz, dass sie vom FBI-Informanten Stefan Halper "einvernehmlich aufgezeichnet" wurden. Halper fragte nicht und sie stimmten nicht zu, dass er ihre Gespräche aufzeichnete. Tatsächlich sagte Page zu mir: "NICHTS war einvernehmlich.""



Meint er, dass er ein Spion war und für das FBI arbeitete? Und Case Agent 1 hat das alles gehandhabt?

------

Bill Barr hat sich entschieden etwas zu tun, nachdem der FISA-Bericht herausgekommen ist. Der Bericht kam am 9.12. raus und wurde am 11.12. aktuallisiert.



"Auf den Seiten ix, 164, 165, 214 und 364 haben wir Änderungen bestimmter Informationen zu Person 1 entfernt. Wir haben auch Änderungen im gesamten Bericht entfernt, die sich auf die Daten beziehen, an denen die Carter Page FISA-Anträge eingereicht wurden und an denen die FISA-Genehmigung für jeden Antrag abgelaufen ist. Diese Änderungen am zuvor bearbeiteten Text wurden als Reaktion auf spätere Entscheidungen des Justizministeriums und des FBI über die Klassifizierung der zugrunde liegenden Informationen vorgenommen. Siehe Seite 14, Fußnote 24."

The Conservative Treehouse schrieb:

"Anscheinend hatten das DOJ und das FBI einen Sinneswandel bei den FISA-Treffen. Eigentlich haben sie einen Teil des Berichts neu geschrieben und einige Materialien komplett verschoben. Als Beispiel wird dieser Abschnitt, der früher auf Seite II der Zusammenfassung enthalten war, nun auf Seite VI verschoben:

Der frühere Absatz in der Version vom 9.12. war geschwärzt:



In der Version vom 11.12. sind diese Stellen nicht mehr unkenntlich:



Warum hat Bill Barr das angeordnet? Ich glaube, dass hat mit SSCI-Dirktor Wolfe und seinem Stellvertreter Mark Warner zu tun. Und wenn wir 2 Jahre zurückblicken: Am 17. März 2017 nahm der Senatsausschuss für Nachrichtendienste den FISA-Beschluss gegen Carter Page in Empfang. Wir wissen, dass das FISA-Gericht die gelesene und zurückgesendete Geheimsache aufgrund des Stempelabdrucks vom 17. März 2017 abgegeben hat.



Der FISA-Beschluss (Original- und Erstverlängerung) wurde dem Senatsicherheitsdirektor James Wolfe übergeben.  Senator Mark Warner betrat den SCIF (abhörsicherer Keller) kurz nach 16:00 Uhr am 17. März 2017, dem Tag der Übergabe.



Als der SSCI-Sicherheitsbeauftragte James Wolfe angeklagt wurde (entsiegelter 18. Juni), konnten wir die Bedeutung des 17. März wieder erkennen:



Wir konnten aus der Beschreibung innerhalb der Wolfe Anklage erkennen, dass FBI Ermittler den FISA-Beschluss beschreiben. Zusätzlich tauschte Wolfe 82 Textnachrichten mit seiner Reporterin/Freundin Ali Watkins aus. Der FISA-Beschluss umfasst 83 Seiten mit einer leeren Seite. Die logische Schlussfolgerung war, dass Wolfe Watkin's Text 82 Bilder in dem Antrag zugeordnet hat. FBI Ermittler beantragten und erhielten einen Durchsuchungsbefehl für die Telefonaufzeichnungen des Journalisten Ali Watkins bis November 2017. Frau Watkins wurde im Februar 2018 benachrichtigt, drei Monate nachdem Wolfe im Dezember 2017 von FBI-Ermittlern befragt wurde.



Trotz der überwältigenden (öffentlichen) Indizien dafür, dass Wolfe den FISA-Beschluss weitergegeben hat, wurde ihm nie vorgeworfen, geheime Informationen weitergegeben zu haben. Wolfe wurde nur des dreimaligen Lügens gegenüber den Bundesbehörden angeklagt, und es wurde auf einmal reduziert. Jemand im Justizmisterium hatte die Entscheidung beeinflusst, Wolfe nicht wegen der Verletzung der Geheimhaltung des FISA-Beschlusses anzuklagen; obwohl das FBI und das DOJ direkte Beweise dafür hatten, dass Wolfe geheime Informationen preisgegeben hat. Der logische Grund für das Rosenstein DOJ, Wolfe nicht mit dem FISA-Leck anzuklagen, war, weil diese Anklage mächtige Senatoren im mächtigen Komitee belasten würde. Schlimmer noch, im Nachhinein sehen wir jetzt, wie dieser Ausschuss arbeitete, um die Ziele und Absichten der korrupten DOJ- und FBI-Beamten zu unterstützen, als sie ihre Amtsenthebungsagenda aufbauten.



Seltsamerweise und *zufällig*, nachdem das DOJ die Entscheidung getroffen hatte, die zuvor versteckten Daten heute zu deklassieren, berichtete die New York Times:

"Offizielle Verbindung des Justizmisteriums zu einem Sonderberater führt zu seinem Rücktritt."

Ein weiterer Spieler der zurücktritt, wenn die Dokumente deklassifiziert werden. Bill Barr bringt nun die Vertuschung an die Öffentlichkeit. Edward O’Callaghan arbeitete eng mit Rod Rosenstein zusammen. Er war quasi seine rechte Hand. Wir passen die Dinge jetzt zusammen? Das Justizmisterium weist den Generalinspekteur an, die FISA-Inhalte zu deklassifizieren, Edward O’Callaghan tritt zurück und Jessie Lui wird entlassen und geht ins Finanzamt. All das ist die James-Wolfe-Vertuschung.

Und es werden noch mehr Sachen zusammenkommen, wenn die Untersuchungen von Barr, Durham, Huber abgescchlossen sind. All das wird zusammenkommen mit den Erkenntnissen aus dem FISA-Bericht und der Deklassifizierung. Dafür werden für die kommenden Prozesse Richter gebraucht und Trump fährt damit fort, neue Richter zu ernennen. Er twitterte, dass Lawrence Vandyke nun zum Richter des 9. Kreisgerichts berufen und ernannt wurde und gratulierte ihm. Die Tribunale werden nicht nur vor Miltärgerichten, sondern auch vor Zivilgerichten stattfinden.

-------

Das Justizmisterium hat zu einem landesweiten Schlag gegen Spieler der National Football League (NFL) ausgeholt:

"Zehn ehemalige Spieler der National Football League (NFL) wurden im Eastern District of Kentucky wegen ihrer vermeintlichen Rolle bei einem landesweiten Betrug im Zusammenhang mit einem Gesundheitsfürsorgeprogramm für pensionierte NFL-Spieler angeklagt. Sie haben Millionen von Dollar  für teure medizinische Ausrüstung beansprucht, die nie gekauft oder empfangen wurden."

Wir sehen auch, dass das Justizmisterium hart gegen Sex- und Menschenhändler vorgeht. 3 Einwohner von Florida wurden jetzt wegen Sexhandel auf Bundesebene angeklagt und es werden jeden Tag mehr Anklagen entsiegelt. Und denkt daran, dass das alles erst der Anfang ist.

-------

Lasst uns zurückgehen zu Q-Post 3651 vom 6.12.2019 https://qmap.pub/read/3651




Das ist ein Bild von McCabe, Hillary Clinton, Obama, Comey und Loretta Lynch. Es nennt sich FISAGATE.

Q sagt:

Glauben die Leute tatsächlich, dass die Verantwortlichen für den Putsch [Putschversuch] eines ordnungsgemäß gewählten amtierenden US-Präsidenten unbestraft bleiben werden?
Ende unserer verfassungsmäßigen Republik?
Kein gleiches Recht vor dem Gesetz?
Keine Rechenschaftspflicht?
Unbeschadet entkommen?
Viel Spaß bei der Show!
Q

--------

Sie werden sich für ihre Verbrechen verantworten müssen und sie werden zur Rechenschaft gezogen. Wir wissen das nicht nur durch Q, sondern auch durch Trump. Wenn Trump und die Patrioten das nicht täten, wenn sie nicht den Sumpf nicht trockenlegen würden, was würde dann mit den Familien von Trump und den Patrioten geschehen? Wären sie noch sicher? Bestimmt nicht. Das ist eine Reise, die man nicht abbrechen kann. Es ist eine Mission. Um diese Leute zu entfernen, die so viele Verbrechen begangen haben. Es sind nicht nur die gewählten Politiker, es müssen alle weg, die vor langer Zeit an die wichtigen Schaltstellen gesetzt worden sind. Der Deep State hat sie alle mit seinen Leuten besetzt und dieser Sumpf muss ausgetrocknet werden. Erinnerst Du Dich an Feinstein bei der neulichen Anhörung von Horowitz, als sie sagte, es gibt keinen Deep State oder so etwas Ähnliches. Sie versuchen permanent ihre Verbrechen zu vertuschen und ihre Leute zu schützen. Und sie wollen sich unsichtbar machen. Deshalb rücken sie das in den Bereich der Verschwörungstheorie und wollen damit die Menschen abhalten, nach der Wahrheit zu suchen. Diesen Weg kann man nicht unterbrechen und wenn Q und Trump sagen, dass sie das schaffen werden, wird es auf die eine oder andere Weise ausgeführt.


Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.

https://youtu.be/l5WwT4N5Alk

https://x22report.com/barr-just-did-something-interesting-ds-pushed-out-of-the-darkness-into-the-light-episode-2044/