Donnerstag, 5. Dezember 2019

Post von Müller 5.12.19 melania



Post von Müller,


Ob die DEM`s noch alle Tassen im Schrank haben?


Der gestrige Clou gegen Melanias Sohn Barron ist nicht zu übertreffen.


Ich kann Präsident Trump nur bewundern, welche „Zeugen“ in der Impeachmentshow „gegen“ ihn auftreten,


die muß er selbst ausgesucht haben,


eine Verrückte gibt Melania und allen Frauen Amerikas Grund sich an den Kopf zu greifen.


Pelosi und Schiff sind nunmehr unter dem absoluten Gefrierpunkt, nichts geht mehr.


„Sie sollten sich schämen“: Melania Trump empört.


Die MSM in Germoney bezeichnen den Angriff auf den Jungen sicherheitshalber als „Witz“, selbst sie haben begriffen. „das Ding ist aus und vorbei“.


Wenn Trump die beiden jetzt nach Kuba schickt, steht Amerika wie eine Eins hinter ihm.


Mann sind die DEM`s blöd.


Bleiben wir in „deutsch“, die Kalaschnikow will in Afghanistan bleiben, zur Beschäftigung der Buntenwehr notfalls noch ein paar Kriege suchen, passt.


Das BRD-System hat bereits Angst vor den paar Hanseln der Bundeswehr, „besser sie sind aus dem Land gebracht“.


Jetzt verstehen wir auch, warum UnsMergel , wie Kevin allein zu Hause (Natokonferenz London) war.


Alle Verteidigungsminister dabei, nur die AKK eben nicht, bedeutet,

Mergel arbeitet bereits für Trump,

sie hat sich aufgegeben und hofft, das der Kelch an ihr irgendwie noch vorrüber geht.


Je verückter sich ihre Parteien-Kamarilla benimmt, desto leichter fällt es ihr in die Opferrolle zu gehen,


„Ich konnte ja nichts dafür, rings um mich nur der tiefe Staat.“


Das etwas faul ist im Kanzleramt, auch Waschmaschine genannt, wissen wir von der Unterhose,

der beschwerte sich über das wuchernde Kanzleramt, das jeden Monat größer wird.


Die Erklärung ist ganz einfach, die politische Lage in Germoney zwingt das Kanzleramt jeden der wichtigen Knotenpunkte,


Außen

Innen

Justiz

Finanzen


nochmal direkt kontrollieren zu lassen,

es besteht also bereits ein redundantes System, mit dem das Reich gesteuert werden kann.


Ändert sich die Führung im Kanzleramt, so besteht unmittelbar Zugriff auf die eminent wichtige Verwaltung und man kann in aller Ruhe abschalten, was an der Reihe ist.


Den Staat herzustellen, benötigt man nur eine Handvoll sich vertrauender Männer und das deutsche Militär.


Maaßen gehört dazu, vielleicht auch Sarazin, da beide keine Manager sind, sind beide jedoch nicht als Spitzenreiter geeignet.


Maaßen kristallisierte sich als unerlässlich heraus, leuchtet mir ein,

denn die 4 oder 5 Geheimdienste müssen unter Kontrolle gehalten werden,


niemand braucht Terror vom Staat, zur Irritation im Staat.


Wie ich Trump kenne, so wird er die Verwaltung durch die Deutschen allein „wenden“ lassen, dazu auf den Straßen und in den Städten das Besatzungs-Militär.


In den Regionen kann die Polizei allein die Ordnung gewährleisten, dazu ist sie stark genug.


Der Meinungsstreit zwischen Putin und Trump ist immer noch nicht entschieden, Trumps Angebot schwarzweissrot steht,


die BRD-Gestalten denken, es sei Spaß,


Putin verlangte Wiener Kongress, darauf steht die Antwort Trumps noch aus.


So wie auch die Antwort Putins auf schwarzweissrot noch im Raum stehen blieb.


Derweil gibt es wirklich spaßiges von der grünen Kanzlerschar:


Grüne "absolut regierungsfähig"

Kretschmann schwärmt vom Kanzler Özdemir


Merken Sie was? Die merken garnichts mehr.


Die grünen Extinction Rebellion (bitte nicht beachten), spielt geopolitisch, also auch Reichs-spezifisch, keine Rolle, Grüne und Linke sind hierbei völlig bedeutungslos.


Sie standen diese Woche wieder im Rampenlicht für Babymord bis zum 9. Monat hin.


So etwas triggert vielleicht auch den Gleichgültigsten.


Nicht verunsichern lassen,

die Herstellung des Deutschen Reiches überlassen Trump, Putin und Xi nicht den kleinsten Unwägbarkeiten,


ich hätte gern eine Kopie vom Plan.


Dann gäbe ich auch sofort den Ablauf und die Personen bekannt, bekanntlich ist Information auch der Garant für Ruhe im Karton.


Schwierigster Punkt ist und bleibt die Einwanderung, allerdings ist dies zu lösen an einem Tag, so wird es auch sein.


Die Fremden stören sowohl Finanzen, Ordnung, Frieden und sind und bleiben eine reale Gefahr.

500.000 ISIS Anhänger, Vorteil, sie sind zerstreut, Nachteil die Zahl.


Deshalb kann ich die erste Entscheidung der neuen Macht vorweg nehmen, die heißt Grenzen zu.


Da müssen wir der EU mal kurz gedenken, ändert sich hier die Macht,

so gibt es die EU am nächsten Tag nicht mehr,

das gilt für Trumps Richtung, für die von Putin ebenfalls.


Es ist deshalb völlig unbedeutend , ob Sorros 240 EU-Abgeordnete direkt bezahlt,

die Hälfte sind sowieso Jesuitisch,

der ganze Verein hat nämlich ein Außenproblem.


Brexit und Deutsches Reich.


Beides übersteht er nicht, lasst die Bürger Babylons deshalb noch ein wenig von 35.000 Euro Gehalt im Monat und 25.000 Pension träumen,

sie sollten sich Gedanken machen, woher das Geld kommen soll.


Das war ein halber fake, natürlich können sie sich Euro drucken,

wie sie lustig sind,

nur ist der Euro dann, wenn das deutsche Reich nicht will, kein Zahlungsmittel mehr.


Deshalb wird hier in „deutsch“ nichts geschehen, solange der Brexit nicht über die Bühne ist.

Engeland möchte aus dem Chaos heraus, bevor hier alles in Scherben geht.


Ich würde Conte und Makaroni zur Verhandlung bitten, eine Linie vereinbaren und dem Rest bescheid sagen,

was und wie es mit der EZB weiter geht,

den dreien gehört die Entscheidungsgewalt für die Staaten und die EZB..


Günstigenfalls kann sofort eine Union souveräner Staaten als Ersatz für die EU gebildet werden,


dann bekommt der Bürger, bis zum Crash des Petrodollars, nicht einmal mit, daß sich etwas verändert hat.


Sie wissen bereits, ein Manager denk immer am Besten vom Ende her,

also was geschieht im Volk, was wird die Wirkung einer Entscheidung sein?


Das Brüssel dann etwas blöd aussieht ist mir klar. Ich kann nicht sagen, mir mißfiele es.


Jetzt haben wir noch zwei Problemfälle in „deutsch“, die eine heißt Steimle und die andere Ulf Diebel,


beides hat mit Religion zu tun.


Steimle sagte, das er nichts mit pegida zu tun hat, verstehe ich, denn wer gegen Religionen kämpft,

der hat grundsätzlich eine lockere Schraube im Kopf oder einen diesbezüglichen Befehl.


Bei Religionen hält man es am Besten mit dem Alten Fritz, bin schon wieder im Kaiserreich.


Ich sprach auch im Juni 2015 vor Pegida und sagte, das der islam nicht unser Problem sein kann,

er funktioniert in einem starken Staat tadellos,


natürlich war in 14 Tage später disqualifiziert, das stört eine deutsche Eiche allerdings weniger.


Heute habe ich noch mehr Probleme mit Bachmanns Privatverein,

er demonstriert geflissentlich an Putin und Trump vorbei und labert über das. was jeder sowieso schon Jahre weiss.


Wer an Trump vorbei geht, der ist NullWiderstand, also System.


Zurück zu Steimle, wer ihn persönlich kennt, ich würde gern ein Wörtchen mit ihm plaudern,

denn er ist der geeignete Kandidat mit dem richtigen Namen und der volksnahen Identifikation.


Nichts wäre für die Elite gefährlicher, als Steimle als Oberbürgermeister für Dresden oder Leipzig


oder (bei Neuwahl) als sächsischer Ministerpräsident.


Das wäre nur eine Frage der Organisation und der Information für die Öffentlichkeit.


Was den zweiten Fall des Kampfes gegen Religionen betrifft, so fand gestern eine Verhaftung statt,

Diebel nicht dabei (also wußte er bescheid) ,


die sofort wieder zur Freilassung führte, scheinbar wollte die „Elite“ und konnte eben nicht richtig so, wie ausgedacht.


Da ein Rechtsfall entstand, so halte ich eine Verhandlung für möglich, wenn es nicht im Sande verbuddelt wird.


Nicht das ich mit Diebel recht viel anfangen kann, auch er ist Israeli, also Steuerung von „deutsch“,


aber interessant finde ich diesen Fall doch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten