Willkommen auf Qlobal-Change

Montag, 26. November 2018

Wir bedanken uns bei der [Frankfurter Rundschau] für die gute Werbung!


(Bild möglicherweise nicht mehr aktuell, aber [diese Strukturen] bestehen [NOCH])
[PS wisst ihr wo die [Atlantikbrücke e.V]. zu finden ist? - direkt neben [Merkel]'s Wohnung in Berlin - Zufall?)

In folgendem Artikel hat die Unrechts-extreme [Frankfurter Rundschau] über uns und die gelben Westen geschrieben:
http://m.fr.de/politik/meinung/kommentare/code-q-die-rechte-gelbwesten-revolution-a-1627735.amp.html


Das hat der Bewegung viel Aufmerksamkeit gebracht und gestärkt. Wir bedanken uns deshalb ausdrücklich vielmals. Vielen Dank dafür!


[Sie] verbreiten Verschwörungstheorien, indem [sie] uns  ["Antisemiten"] oder ["Rechte"] oder "Verschwörungstheoretiker" nennen und berufen sich dabei auf gefährlichem Halbwissen oder bewussten Täuschungen. [Sie] picken sich  nur die einzelnen Sätze aus, die man zur Diffamierung ausnutzen kann, aber gehen nie wirklich der Sache auf den Grund oder zeigen mal das ganze Bild. Sieht so neutrale Berichterstattung aus?
Aber mal zu dem Beispiel [George Soros] zu kommen.... Israel sieht ihn als Bedrohung. Wenn wir diesen auch als Bedrohung sehen, sind wir ["Antisemiten"]? - Sehr interessant, nicht wahr?
Die [Frankfurter Rundschau] hat sich ein Eigentor geschossen - und wir genießen es.

Aber wir sind [ihnen] trotzdem sehr dankbar; wir fühlen uns geehrt für diese Satire und unbewusste Unterstützung. Die meisten Bürger kennen mittlerweile diese Verleumdungs-Tricks und wissen, dass in diesem Fall meistens das Gegenteil stimmt. Das ist auch eines der Gründe, warum die Menschen protestieren. Unabhängige Berichterstattung findet schon lange nicht mehr statt.

Sogar der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Bundesverdienstkreuzträger sowie Mitbegründer der [Grünen] Partei (was er mittlerweile bereuht) Holger Strohm hat unser Video geteilt.


Allerdings wollen und müssen wir nochmal klarstellen. Wenn wir ["Rechte"] oder ["Antisemiten"] wären, dann würden wir wohl keine Juden, Türken, Russen oder sonstige in unserer Bewegung beinhalten und als "Deutsche" erst recht nicht mit dem früheren "Erzfeind", den "Franzosen" solidarisieren - das würden ["Rechte"] niemals tun. Es ist witzig wie [sie] verzweifelt versuchen mit [ihren] ausgelutschten "Unrechts-extremen" Schubladenbegriffen uns in irgend eine Ecke zu drängen. Wir sind zu bunt, als dass man uns in eine Ecke schieben könnte.
Vor allem unsere Aufrufe, friedlich zu sein und "[Antifas]" sowie "[Faschisten]" (-sind das nicht Rechte?) zu Filmen und zu melden, ist doch ziemlich untypisch für ["Rechte"]?



Diese [Fake News] Medien stellen für uns keine Bedrohung mehr da.
Schlimmer sind leider die gezüchteten [Zweifler] und [Skeptiker], die hinter uns den [Tiefen Staat] sehen und dann doch lieber alles über sich ergehen lassen wegen ihrer unbewiesenen Thesen. [Angst] ist das Mittel, womit [sie] die Menschen klein halten wollen.
Wir können euch garantieren, dass wir genau wie ihr (liebe Leser), einfach nur besorgte Bürger sind, die die Schnautze voll haben, 80% ihres Einkommens für etwas abdrücken zu müssen, was sie nicht wollen und auch keinen Einfluss mehr haben.


Wir stellen nochmal deutlich klar, dass wir nicht der [Tiefe Staat] sind, denn wir rufen zur Friedlichkeit und Maßnahmen gegen gewaltsame [Rechtsextremisten] sowie [Linksextremisten] auf. Wenn wir der [Tiefe Staat] wären, würden wir nicht alle Q Drops nach Deutschland bringen und wären auch sicher nicht so nah mit den Amerikanern, die diesen [Tiefen Staat] austrocknen wollen, verbunden.
Wenn Q uns sagen würde, wir sollen aufhören, dann würden wir das sofort tun!
Aber jetzt wo ihr seht, dass die [Mainstream Medien], die zum [Tiefen Staat] gehören, nun uns angreifen, sollte das nicht Beweis genug sein, dass wir nicht dazu gehören?


Wir hoffen dass die Demonstrationstage im Dezember friedlich verlaufen und alle Demonstranten engagiert dabei mitwirken, dass es auch friedlich und menschlich bleibt!

Wir freuen uns über weitere Artikel aus den [Unrechts-extremen Mainstream Medien]!

Ein Zitat zum Abschluss:
Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.
Voltaire, französischer Philosoph