Sonntag, 25. November 2018

Gelbe Westen Revolution schwappt nach Deutschland und anderen Ländern über - Wofür stehen sie?

Einigen von euch sind vielleicht schon Gruppierungen mit gelben Warnwesten auf den Straßen aufgefallen. Für diejenigen, die noch nicht wissen, um was es sich handelt, versuchen wir ein wenig Klarheit zu schaffen.


Die gelbe Warnwesten Revolution hat in Frankreich angefangen. In den Medien wurden als Grund die steigenden Spritpreise genannt, doch in Wahrheit geht es um den Widerstand gegen die EU-Diktatur.
Der gleiche Unmut ist in so ziemlich jedem EU-Land zu finden, besonders in Deutschland.
Allerdings ziemlich ungewöhnlich für Deutschland, da man dachte, sie würden sich alles gefallen lassen. Scheinbar aber ist das Maß voll - Die Masse der Ungerechtigkeiten hat das Fass zum überlaufen gebracht.
Motiviert durch verschiedene Meme's und Videos haben sich viele Menschen nun in Deutschland zusammengefunden, verknüpft und organisiert.
Dabei geht es nicht um den ewigen Kampf: Links gegen Rechts oder ähnliches.
Es sind alle Schichten der Bevölkerung vertreten, egal welche Nationalität, Status, Religion oder sonstigen Unterscheidungen. Die Menschen haben sich vereinigt, für ein gemeinsames Ziel und gegen die gemeinsame Bedrohung. Ab dem 01. Dezember wollen sie gemeinsam Präsenz zeigen und friedlich ihren Unmut bekünden.
Die Demonstranten Berufen sich dabei auf Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes:
"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."









Die angekündigten Blockaden sind allerdings keine Kompletten Blockaden, Feuerwehr, Notärzte, Polizei und Autofahrer mit Gelben Warnwesten werden sofort durchgelassen, andere Autofahrer müssen sich wahrscheinlich etwas gedulden, werden aber auch durchgelassen.

Den Demonstranten ist bewusst, dass die Regierungen in der EU nur darauf warten, dass ein Volksaufstand stattfindet. Deshalb rufen die Gelbwesten zur Aufdeckung und Dokumentierung von Provokateuren auf, die diese Bewegung zu unterwandern versuchen.


Außerhalb von Paris waren die Demonstrationen in Frankreich auch sehr friedlich. Es gab überall kostenloses Essen, kaum jemand redete über politische Themen, die Menschen waren gut gelaunt und selbst die Polizei solidarisierte mit den Demonstranten.
Die gewaltätigen Ausschreitungen in Paris waren eher die Ausnahme und es handelt sich dabei vermutlich um staatliche Provokateure.

Der Unterschied der Gelbwesten Demonstrationen zu anderen Demonstrationen ist, dass sie versuchen sich gegenseitig mit positiven Gedanken und Worten zu motivieren und immer wieder
zur friedlichem Verhalten aufrufen.

Im Internet haben sich für die Organisationen einige Gruppen gebildet.
Wir empfehlen euch, sich nicht von Gruppen leiten zu lassen.
Denkt lieber selbst und handelt nach eurem Herzen, aber seid friedlich!